Suche nach passendem E-Auto

Alles über den Elektroauto-Kauf

Suche nach passendem E-Auto

menu
Mimo2402
    Beiträge: 44
    Registriert: Mi 12. Dez 2018, 12:36
    Wohnort: Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 13:22
Hallo zusammen!

Vielleicht such ich falsch oder hab´s einfach nicht gefunden ...

Gibt es hier irgendwo eine Rubrik wo man sich mit E-Auto-Besitzern, Fahrern und Enthusiasten markenübergreifend austauschen kann?! Ich will (kurz- bis mittelfristig) elektrisch unterwegs sein, hab gewissen Vorstellungen und Erwartungen, bin aber noch nicht auf eine Marke oder ein Modell eingeschossen.

Wenn ich in die einzelnen markenspezifischen Unterforen schau, wird es sehr schnell sehr technisch wo ich als Noch-Laie und leider noch-Theoretiker nicht mitkomm oder mir nichts drunter vorstellen kann.

Ich hab eine tägliche Pendelstrecke von 50km (one-way), suche also inklusive Ab- und Umwegen eine verlässliche (auch Winter) Reichweite von ca. 150km, wobei sich die Strecke aus ca. 20km Autobahn, ca. 15km Stadtautobahn (80) und ca. 15km Landstraße zusammensetzt.
Laden werde ich überwiegend zu Hause.
Im Regelfall werden 2 Personen fahren.
Technische Spielereien sind mir nicht wichtig, Schnellladen, Vortemperieren und Wärmepumpe aber schon, LED-Scheinwerfer eventuell auch (find ich bei meinem aktuellen Prius gut).

Ich freu mich auf Input. Und sei es auch nur der Hinweis wo ich mich markenübergreifend informieren kann ...
Anzeige

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
Benutzeravatar
folder Do 22. Aug 2019, 13:57
Wenn du diesen Beitrag nach "Elektroauto kaufen" -> viewforum.php?f=31 verschiebst, dann ist es perfekt. Dann hast du deinen eigenen Faden und die alten Hasen&Enthusiasten unter uns beraten dich persönlich...sehr unterschiedlich - je nach Erfahrung und Vorliebe. Ich z.B. empfehle dir den Ioniq. 150 km im Winter sitzen locker drin. Zumal die Wärmepumpe (nur in Ausführung Style&Premium vorhanden) perfekt für kalte Wintertage ist. Mit dem Ioniq habe ich insg. 50tkm zurückgelegt, Pendelweg 70-100km tägl. bei AB Anteil von >90%. Nur mal so als Idee/Anhaltspunkt.
Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
killroy2000
    Beiträge: 25
    Registriert: Di 1. Mai 2018, 08:50
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 14:00
Ich rate dir ebenfalls zum Ioniq, 150 km sind auch bei miesestem Winterwetter drin, und wenn du zuhause nachladen kannst ist eh alles gut. Das Auto ist absolut top, super sparsam und hat alles, was es braucht. Ich finde auch aus Umweltschutzaspekten ist es mit seiner kleinen Batterie (28 kw) und dem niedrigen Verbrauch und der konsequent auf Effizienz getrimmten Technik erste Wahl.
Längere Strecken gehen auch, wenn man alle 150 km eine 15- bis 20-minütige Pause am CCS-Lader einplant. D.h. du fähst mit max. 3 bis 4 Pausen komplett von S bis HH oder B durch.

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
Mimo2402
    Beiträge: 44
    Registriert: Mi 12. Dez 2018, 12:36
    Wohnort: Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 14:05
Danke für den Hinweis! Ok, dort hab ich nicht geschaut, da ich diese Rubrik aus anderen Foren nur für Inserate kenne! Wieder was gelernt! Danke!
Kann ich den Beitrag selbst verschieben oder müsste das ein Admin machen oder einfach nochmal erstellen?!

Danke für Euer rasche Feedback.

An den Ioniq hätt ich ursprünglich überhaupt nicht gedacht. Ist mir erst vor ein paar Tagen aufs Radar gerutscht.

Der Ioniq kann ja 1-phasig CCS laden, oder?! Was bedeutet das konkret?

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
killroy2000
    Beiträge: 25
    Registriert: Di 1. Mai 2018, 08:50
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 14:08
Der Ioniq lädt entweder über Typ 2 bis max. 6,9 kW oder am CCS-Schnellader bis max kurz vor 70 kW, sofern die Säulen die Leistung entsprechend hergeben. Also zumindest der alte Ioniq mit der 28 kW Batterie

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
Odanez
    Beiträge: 2671
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 43 Mal
    Danke erhalten: 202 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 14:10
Wenn der Ioniq oberhalb des Budgets liegt dann würde ein alter 30kWh Leaf (gibt es mit 6,6kW AC Lader und 50kW CHAdeMO) oder ein Zoe ZE40 auch die benötigte Reichweite abdecken. Zoe kann nur Typ2, dafür aber mit 22kW bzw 43kW.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
Mimo2402
    Beiträge: 44
    Registriert: Mi 12. Dez 2018, 12:36
    Wohnort: Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 14:21
Der alte Leaf ist für mich optisch noch ein wenig gewöhnungsbedürftig!
Ist CCS nicht besser als CHAdeMO?!
Zoe´s gibt es hier in Ö kaum mit Kaufbatterie und bei der Mietbatterie bräuchte ich die Flat-Variante, die doch auch um die 120€/M ausmacht. Das wär momentan nicht meine favorisierte Variante.

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
Benutzeravatar
    chilobo
    Beiträge: 273
    Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:59
    Wohnort: Bensheim
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 28 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 16:10
Wir haben einen Ioniq mit 28 kWh und einen e-up mit ca. 16 kWh, meine Frau fährt täglich 2 * 37 km Autobahn, gerne auch einmal so um die 150 km/h - das geht aber nur mit dem Ioniq, der e-up schafft nur knapp 140 km/h und bei ihm geht der Verbrauch dann deutlich in die Höhe.

Die Pendelstrecke geht zwar mit beiden Autos auch im Winter, bei sehr schlechten Bedinungen wird es mit dem e-up aber eng. Beide Autos lassen sich an der Steckdose vorheizen, das ist im Winter praktisch und angenehm. Bei 100 km Strecke rate ich Dir also von dem e-up ab.

Auch wenn der e-up knuddelig ist, ist der Ioniq mindestens eine Fahrzeugklasse wertiger.

Aus unserer Erfahrung (54 000 km in knapp 2 Jahren) kann ich Dir auch zu einem gebrauchten Ioniq raten, wenn Dir der Neupreis von ca. 30 000 € zu hoch ist. Lies Dich mal im Ioniqforum ein, es gibt Autos mit > 100 000 km, alle haben einen SoH von 100 % oder knapp darunter. Seit es den Kona und das Model 3 gibt, ist das Angebot an gebrauchten Ioniq auf dem Gebrauchtwagenmarkt größer geworden.
Wenn Du doch das Geld für einen Neuwagen hast, erkundige Dich bei Sangl in Landberg, es gibt sehr viele Nutzer im Forum, die sehr gute Erfahrungen mit ihm gemacht haben.

Natürlich reizt es, einen neuen Ioniq oder Kona oder id.3 oder ... mit größerer Reicheweite zu bestellen. Wirklich nötig ist das nicht, mit etwas Planung sind auch weite Strecken an einem Tag mit dem Ioniq mit 28 kWh möglich.
Sangls Ioniq #237 seit 6.10.17, e-up seit 30.8.18 laden teilweise aus PV mit 6 kWp und PW2

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
Odanez
    Beiträge: 2671
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 43 Mal
    Danke erhalten: 202 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 16:17
Mimo2402 hat geschrieben:
Do 22. Aug 2019, 14:21
Der alte Leaf ist für mich optisch noch ein wenig gewöhnungsbedürftig!
Ist CCS nicht besser als CHAdeMO?!
Zoe´s gibt es hier in Ö kaum mit Kaufbatterie und bei der Mietbatterie bräuchte ich die Flat-Variante, die doch auch um die 120€/M ausmacht. Das wär momentan nicht meine favorisierte Variante.
An die Optik gewöhnt man sich schnell, man sitzt ja selber drin und nicht draußen - inzwischen finde ich ihn ganz nett. Hat aber etwas gedauert. CHAdeMO ist vielleicht ein leichter Nachteil gegenüber CCS, aber nur wegen dem Ausbau in Europa - aber wenn man nur selten auf Langstrecke ist, ist es relativ egal. CCS-only Standorte gibt es noch nicht so viele, weiß aber nicht wie es in Österreich aussieht - die meisten Lader sind aber immer noch triplecharger, also Typ2+CCS+CHAdeMO.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 70.000km

Re: Suche nach passendem E-Auto

menu
Fluenceowner
    Beiträge: 88
    Registriert: Do 13. Mär 2014, 19:18
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 22. Aug 2019, 16:34
Bei der benötigten Reichweite wäre auch der "alte" ESoul in Betracht zu ziehen, würde mir aber den KOmfort von mehr Reichweite überlegen, Stichworte Hyundai Kona, Kia E-Niro und ESoul mit 64kwh Batterie machen das Leben komfortabler. Mein Fluence musste auch täglich ans Kabel, gerade bei Regen als Draussenparker war das teilweise lästig, dazu die wohl echte Langstreckentauglichkeit. Leider gibts die nur neu, wenn überhaupt, bzw. mit Wartezeit. Falls die Preisrichtung ok, würde ich mir auch noch ein Tesla Model 3 in der Basisversion anschauen.
Alle können alles was Du forderst, bei Tesla und zumindest beim ESoul kommt die Fernbedienung per APP dazu, ob Kona 8und E-Niro) die schon haben weiß ich nicht. Die App Fernbedienung erlaubt bspw. vom Kaffeetisch aus, die Heizung oder Klima einzuschalten, ist der Kaffee dann getrunken, ist das Auto schon warm. OHne App muss man in der Regel im Fahrzeug vorprogrammieren.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag