Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

octavijan
  • Beiträge: 51
  • Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Es ist ein tolles Auto, vielen Dank für eure Bemühungen hier noch einmal!

Jetzt frage ich mich nur noch, warum Hyundai so geizig war, einen 10A-Ladeziegel und ein 20A-Kabel mitzuliefern? Schuko kann doch 16A und CEE 32A?

Andererseits will ich jetzt bestimmt nicht nochmal 700+ € ausgeben, um in der Nacht grundlos zwei Stunden schneller zu laden - oder übersehe ich was?
Seit August 2019 Ioniq Premium 28 kWh
Tags: familienauto ioniq kaufberatung
Anzeige

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

USER_AVATAR
read
Schuko geht nur bis 10 A für Dauerlasten. Passt also und ist auch Standard.

20 A Kabel ist ja für Typ 2 und hat somit nichts mit CEE zu tun. Möglicherweise in vorauseilendem Gehorsam vor der Schieflast wurde kein einphasige 32 A Kabel mitgeliefert. Meine Empfehlung: 7-8 Meter langes einphasige Kabel mit 32 A nachkaufen, wenn man regelmäßig öffentlich lädt.

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Langsam aber stetig hat geschrieben: Schuko geht nur bis 10 A für Dauerlasten. Passt also und ist auch Standard.

20 A Kabel ist ja für Typ 2 und hat somit nichts mit CEE zu tun. Möglicherweise in vorauseilendem Gehorsam vor der Schieflast wurde kein einphasige 32 A Kabel mitgeliefert. Meine Empfehlung: 7-8 Meter langes einphasige Kabel mit 32 A nachkaufen, wenn man regelmäßig öffentlich lädt.
letzterer Empfehlung kann ich voll und ganz zustimmen. Das hilft norm und verkürzt die Ladezeit an AC 22 kW. :-)
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

octavijan
  • Beiträge: 51
  • Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Langsam aber stetig hat geschrieben: Ich habe jetzt einmal den alten Ioniq angenommen, dann würde ich folgendes vorschlagen: Zieltempo 125 km/h, und dann folgende Ladestationen:

- Ionity Lonetal Ost
- Fastned Uffenheim-Langensteinach
- Ionity Riedener Wald Ost
- Ionity Eichenzell
- Allego Euro Rastpark Guxhagen (nur einzelner Triplelader hier)
- Fastned Paderborn-Mönkeloh

Das sind zwar teilweise recht kurze Etappen, aber bei der ersten Fahrt würde ich kein Risiko eingehen und nur auf 20% SOC leer fahren. Die Ladestationen sind auch alle sehr zuverlässig und erlauben die volle Ladeleistung (außer Guxhagen). Zwischen Uffenheim und Riedener Wald kannst Du dann aber wahrscheinlich Vmax fahren. Falls Guxhagen defekt oder belegt ist, kannst Du weiter zum Lohfeldener Rüssel fahren (minimaler Umweg).
Ich habe bereits in der Planung Guxhagen zwanglos durch den Lohfeldener Rüssel ersetzt - alles hat gut funktioniert, nur zwei Umwege (beide mein Fehler: einmal Baustelle übersehen und nicht rechtzeitig abgefahren, einmal Ziel auf das falsche Ende einer Straße gesetzt und mitten in Paderborn gelandet). Vielen Dank nochmal für deine Hilfe, plane schon die nächsten Routen mit ABRP. 8-)

Was das Kabel angeht, habe ich mich mit meiner Frau geeinigt, dass wir erst mal schauen, wie viel wir denn überhaupt öffentlich laden. Im Moment sieht es nach zuhause Schuko und unterwegs CCS aus - davon gibt es mit "Schafstrift" hier einen kostenlosen in der Nähe. Kostenloses Typ2 ist rar bzw. blöd gelegen.
Seit August 2019 Ioniq Premium 28 kWh

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1949
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 356 Mal
  • Danke erhalten: 363 Mal
read
Zu Hause Schucko und unterwegs CCS mache ich auch so. Der Akku ist ja dafür wie gemacht.
Den Ladeziegel habe ich in der Garage an die Wand geschraubt und das 20A Typ2-Kabel habe ich als "Notfallkabel" immer dabei und bisher genau einmal für den Zweck benötigt.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

hubeadde
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mo 29. Jul 2019, 14:39
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
LtSpock hat geschrieben:Zu Hause Schucko und unterwegs CCS mache ich auch so. Der Akku ist ja dafür wie gemacht.
Den Ladeziegel habe ich in der Garage an die Wand geschraubt und das 20A Typ2-Kabel habe ich als "Notfallkabel" immer dabei und bisher genau einmal für den Zweck benötigt.
So hab ich das auch vor Bild
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag