Empfehlung für Zweitwagen...

Alles über den Elektroauto-Kauf

Empfehlung für Zweitwagen...

CaptainNemo
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Do 28. Feb 2019, 19:34
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Hallo und viele Grüße ins Forum, in dem ich schon eifrig mitgelesen habe...
Gerne würde ich auf euer Wissen und eure Erfahrunge Elektromobilität zurückgreifen!

Deswegen meine Frage in die Runde, wie eure Empfehlungen für folgende Fakten aussehen würden:

- Ersatz des Zweitwagens durch einen Nichtverbrenner.
- Pendelfahrzeug, gerne würde ich auf den ÖPNV zurückgreifen, aufgrund des Schichtdienstes und
Diensten an Samstagen, Sonn- und Feiertagen leider nur eingeschränkt möglich.
- Strecke zur Arbeit einfach 45 km, keine Lademöglichkeit dort.
- Laden in eigener Garage kein Problem, PV – Anlage tut ebenfalls ihre Dienste und hätte auch
genug Überschuss, solange die Sonne scheint ;-)

An E-Fahrzeugen hätte ich jetzt den Citroen C-Zero (oder anderen Drilling) bzw. den Renault Zoe auf dem Schirm. Bei der Citrone bin ich mit Reichweite glaube ich schon ziemlich „auf Kante“, gefallen würde mir aber, dass keine Bat.-Miete anfällt. Allerdings ist meiner Frau schlecht zu vermitteln, dass sie, sollte sie das Auto mal im Winter nutzen, für längere Fahrten die Heizung nicht benutzen darf :-0
Der oder die Zoe (?) würde mit der Reichweite, so glaub ich, ein wenig besser passen, sogar mit der 22 kWh – Batterie. Zudem würde die Optik meiner Frau glaube ich ein wenig besser, da kleinwagenähnlicher, vermittelbar sei. Nachteil, wenn man es so sehen will, wäre dann die Batteriemiete bei der km-Leistung ca. 1300€/Jahr.
Wie ihr seht, bewege ich mich hier wohl eher in der „günstigeren“ Schiene, ein Tesla ist nicht meine „Kragenweite“ und wäre (mir) für ein Zweitfahrzeug auch zu groß!
Habt ihr noch Ideen / Anregungen - ich wär auch auf jeden Fall dankbar für euer Wissen!
C-Zero Drilling Tester / upmigo Drilling Besteller und Langzeit-Wartender: citigo style bestellt 26.09.2019
geliefert 23.12.2020 = 450 Tage - kann das einer toppen?
Anzeige

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

USER_AVATAR
  • chilobo
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:59
  • Wohnort: Bensheim
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Unser e-up! ist zwar ein knuffiges Auto, für 2 * 45 km aber nicht geeignet.
Sangls Ioniq #237 seit 6.10.17, e-up seit 30.8.18 laden teilweise aus PV mit 6 kWp und PW2

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

Dörflstromer
  • Beiträge: 38
  • Registriert: So 17. Jun 2018, 19:11
  • Wohnort: Niederneukirchen, Oberösterreich
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hallo CaptainNemo, willkommen im Forum! Für deinen Anwendungsfall würde ich dir definitiv zu einer Zoe raten. 90 Kilometer sollten mit dem kleinen Akku auch im Winter schaffbar sein, mit der Heizung sollte man es allerdings nicht übertreiben! :) Fahre selbst eine mit dem 22 kWh Akku und bin sehr zufrieden.

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

Misterdublex
  • Beiträge: 4344
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Wie wäre denn ein Smart ForFour? Den gibt es incl. Akku und 2x 45 km gehen wohl auf.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3914
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 654 Mal
read
Ein Auto mit 22kWh Akku würde ich bei dem Profil ausschließen. Bei Minusgraden mit kalten Hintern zwei Stunden Auto zu fahren und ggf. noch mal wegen einer Baustelle oder einem Unfall 10km Umweg und 30Minuten Stau im kalten zu sitzen kann einem zwar den Spaß am E-Auto versauen aber haben muss man so etwas nicht 30kWh+ wäre für mich das Minimum.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

USER_AVATAR
read
Also mit'm neuen iOn (80-Zeller, 14,5 kWh brutto) gehen 80 Winter-km ganz komfortabel wenn man nicht Autobahn / Schnellstraße fahren muss. Wer mit der Heizung sparsam umgehen kann kommt auch über 90 oder bis an 100. Aber da ist dann keine Luft mehr für die zu erwartende Alterung der Akkuzellen.

Also nicht zu empfehlen für das Fahrprofil IMO. Oder nur wenn neu gekauft wird und die Nutzung so nur für Paar Jahre geplant ist.

ZOE musste aber schon ganz gut gehen, auch mit der 22er Batterie. Obwohl, wenn die irgendwann so auf 75-70% runter ist, wird's damit auch knapp.

Smart und e-up! sind nicht viel besser als ein Drilling.

Tja, wozu soll man raten ... vielleicht käme ein Leaf in Frage?

Oder halt die ZOE mit der großen Batterie. Alles andere dürfte dann schon wieder übers Ziel hinaus und zu teuer sein, fürchte ich.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

Klausi999
  • Beiträge: 191
  • Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
so gerne ich dir auch meinen ION verkaufen würde,
90KM sind, selbst wenn man Kälteunempfindlich ist, mit einem Drilling kaum zu schaffen.
ohne Heizung, Tempo 80 und beten das keine Umleitung kommt:-)
Von März-Oktober wäre das aber kein Problem
Ev. ein Chademo Schnelllader am Wegrand für die 4 Wintermonate?
Smart+UP ähnliche Reichweite bei höherem Anschaffungspreis
ZOE nur auf dem ersten Blick günstig, Batteriemiete haut dann laufend richtig rein
Leaf ist auch noch rel. günstig, der könnte im Winter die 90KM schaffen, aber bei Kauf genau die Reichweite prüfen

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

hgerhauser
  • Beiträge: 1135
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 137 Mal
read
Ich fahre einen C-Zero und würde den für dieses Profil nicht empfehlen. Da musst Du auf der Arbeit nachladen können, oder zumindest muss ein zuverlässiger Schnelllader auf dem Heimweg da sein, an dem Du sicher 10 Minuten laden kannst. Aldi ist ja schön und gut, wird aber immer mal wieder besetzt sein, und da können auch mal Wochen kommen, in denen der Lader gerade kaputt ist.

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

Rockatanski
  • Beiträge: 911
  • Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
Klassischer Fall für den Leaf, am besten in der 40er Variante. Danach wird der Erstwagen in Frage gestellt ;)

Re: Empfehlung für Zweitwagen...

win_mobil
  • Beiträge: 383
  • Registriert: Mi 25. Jun 2014, 20:32
  • Hat sich bedankt: 95 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Ich vermute mal, dass der e-up Ende des Jahres ein Batterieupdate erhält. Dann wäre der up das Auto meiner Wahl
BMW i3 120Ah (seit Dezember 2019, Entwicklungsstand I001-19-11-520)
BMW Yello i3 (seit März 2018 bis Dezember 2019)
VW eGolf (seit Dezember 2018/Eltern)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag