Prius 2 Nachfolger gesucht!

Alles über den Elektroauto-Kauf

Prius 2 Nachfolger gesucht!

Brenner
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 10. Feb 2019, 16:15
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Moin zusammen,

mein Name ist Stefan, ich wohne mit Frau und 2 Kindern (1,5 Jahre) in einem Einfamilienhaus im Speckgürtel Hamburgs. Ladetechnisch kann ich zu Hause alles realisieren was die 3x63A Hausanschluss her geben, ggf. auch die PV Anlage umbauen. Auf Arbeit gibt es 4 Ladesäulen die bisher unbenutzt da stehen.

Ich bin weder für noch gegen Diesel. Im nun 16ten Betriebsjahr fahre ich täglich meinen Prius 2 (Benzin/Elektro Hybrid).
Aufgrund Nachwuches haben wir unseren Smart 2017 gegen einen neuen Kia Sorento (Diesel, Vollausstattung, EU Import) ersetzt. Somit ist mein Prius nun zum Zweitwagen degradiert worden. Meine Frau arbeitet seit Anfang des Jahres wieder und somit werden beide Wagen täglich bewegt. Sie fährt leider den Sorento aufgrund der 360° Aroundview Kameras, ich fahre weiterhin Prius.

Bis auf weiteres haben wir beide nur noch sehr kurze Arbeitswege (KiTa 2km, ihre Arbeit 17km, meine 10km).

Am Sorento gibt es nichts zu rütteln. Er ist unser neues hübsches Raumwunder, Zugpferd, Komfortsau, Urlaubsschlitten usw..

Mein Prius macht bisher keinen Ärger. 3 Auspuff, einen Stossdämpfer und einmal Bremsen, das war es auf den letzten 180tkm. Seit die 8 Jahre Garantie abgelaufen sind bekommt er lediglich alle 2 Jahre Ölwechsel und TÜV. Ich bin bis heute erstaunt wie er das mitmacht. TÜV ist jetzt wieder dran, aber gehe mal davon aus das er den auch wieder ohne Mängel besteht.
Wie sich elektrisch fahren anfühlt weiss ich dank der EV Taste schon seit 2003. Maximal 2km, aber bis heute sind Beifahrer erstaunt und Leute im Parkhaus gucken ungläubig wenn man geräuschlos 50cm hinter ihnen sich angeschlichen hat.


Anfang 2020 ist die Verlängerung eines Teils der Hausfinanzierung notwendig. Wir wollen etwas umbauen und daher wird es schon mehr, darüber könnte man auch gleich die Finanzierung für einen Neuwagen regeln. Zeithorizont für einen Kauf ist also max. 1 Jahr. Alternativ bleibt der Prius, aber dann hat man vieleicht irgendwann das Problem eines Notkaufs wenn der Wagen defekt ist.


Ich schaue schon seit ca. 3 Monaten nach einem Nachfolger. Wichtig war mir bisher:
-4 Türen und 4 Sitzplätze wegen der Kinder
-reale min. 80km Reichweite damit man nicht jeden Tag laden muss.
-Vorheizen per Fernbedienung (App geht auch), möglichst unabhängig vom Ladeanschluss.
-keine Akkumiete!

Derzeit habe ich im Prius einen Heizlüfter stehen, Kabel in der Tür eingeklemmt, Schaltung über Haussteuerung abhängig von der Aussen- und Wageninnentemperatur. So ist der Wagen abgetaut und im Innenraum warm. Funktioniert seit 11 Jahren, Zuleitung schmeisse ich aber jährlich weg und kaufe neu.

Ich hatte die letzte Zeit einen Blick auf den I-MiEV ab 2013 geworfen. Genauso hässlich wie mein Prius und daher relativ günstig, Fernbedienung zum Vorheizen, 4 Sitzplätze und Türen. Negativ, geringe Reichweite, Zuverlässigkeit des Akkus quasi nur bei einem Kauf im Winter ermittelbar, schlechte Dämmung, geringe Heizleistung. Als wärmeliebender Mensch doof, daher ja der Fokus auf die Remoteheizung.

Durch schauen vieler YouTube Videos habe ich inzwischen einen guten Überblick was derzeit aktuell ist. Dabei ist mir, wie vielen anderen bestimmt auch, der Kia E-Niro in das Auge gestochen. Im Gegensatz zum Drilling ist es ein richtiges Auto. Er sieht innen fast identisch zum Sorento aus. Es gibt ihn mit Lenkradheizung und Sitzlüftung. Mit dem grossen Akku bräuchte ich (rein theoretisch) nur einmal im Monat laden und würde somit nur sehr wenige Zyklen auf den Akku bekommen. Wenn die Preise so stimmen würde er wohl ungefähr soviel wie unser Import Sorento (36T€) kosten wenn man ihn als Import in Vollausstattung und grossen Akku nimmt (daher die Idee den in die Hausfinanzierungsverlängerung mit aufzunehmen).


Nun ja, momentan stehen I-MiEV als junger Gebrauchter für max. 12.500€ oder Kia E-Niro als Import in Vollausstattung und grossem Akku für ?35.000€ auf dem Zettel.

Alles dazwischen hat mich bisher nicht begeistert, entweder zu teuer oder zu wenig Reichweite für zu viel Geld oder kein Remoteheizen oder oder oder.


Ich habe den Prius 2 damals aus wirtschaftlichen Gründen gekauft weil ich keine Lust mehr auf Autos hatte die nach einigen Jahren irgendwelche teuren Macken haben. Zwei Unglücksfälle hatte ich schon (Primera mit zerlegter Zündkerze 3000km nach Garantieende und daher Motorschaden, langer Rechtsstreit mit Nissan, am Ende verloren und dann war der Wagen schon so wenig wert das er direkt zum Russen ging)(Opel Zafira A mit misteriösen Elektromacken ab ca. 100.000km, immer wieder ging der Motor aus oder lief extrem unrund, keine Werkstatt hat den Fehler finden können, verkauft an einen Türken). Der Prius 2 ist der erste Wagen der mich vom der Haltbarkeit völlig überzeugt hat, trotz der schlechten Behandlung und der Hybridtechnologie.


So, entweder seid ihr beim lesen eingeschlafen oder tatsächlich bis hierher gekommen und habt vielleicht noch einen Tipp oder Gedankenanstoss für mich!? (Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen, die Influenza tut ihr Bestes dazu).



edit:
Da hier noch nicht genug Text steht ;) ...

Ein PHEV stand vor einiger Zeit auch schon mal zur Überlegung (Outlander PHEV), viel aber wegen dem damals noch hässlichen billig wirkenden Cockpit flach. Den Niro gibt es als Import für 28T€ neu mit voller Hütte, aber alle 2 Tage laden… macht das Sinn? Wir fahren unsere Autos immer bis zum wirtschaftlichen Tod, aber der Akku wäre hier wohl schon langer vorher platt.
Anzeige

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

USER_AVATAR
  • eNico
  • Beiträge: 222
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
  • Wohnort: Salzburg
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Ich bin in der selben (komfortablen) Situation: Mein 14 Jahre alter Prius II läuft und läuft und läuft - ohne Macken. Da man einen Ausfall in dem Alter aber nicht ausschließen kann und ich doch gerne mal was "Neues" hätte, bin ich auch seit Jahren schon auf der Suche. Mich schränkt aber mein Budget ein: bei uns kosten kleine Wohnungen gerne schon mal eine halbe Million Euro ohne Nebenkosten - da will ich nicht auch noch das Auto finanzieren. Mein Ersatz muß aber auch die Urlaubsfahrten erledigen können - das fällt bei Dir ja als Anforderung weg.

Aus Deinem Beitrag erschließt sich mir Deine Situation, nicht aber eine offene Frage. Wenns rein ums finanzielle geht, wirst Du mit einem iMiEV natürlich günstiger unterwegs sein als mit einem eNiro. Die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen, da kommt es nur auf Deine individuellen Mindestanforderungen an.
Eines kann ich aber auf jeden Fall sagen: Bei Deinem Fahrprofil würde ich mir alleine wegen der laufenden Kosten um Gottes Willen keinen (Teilzeit)Verbrenner mehr zulegen. Plug-In würde ich deshalb kategorisch ausschließen.
In Deiner Situation würde ich wohl zu einem Mercedes B ED greifen. Fällt bei mir leider aus der Liste, da ich 2x im Jahr 500km Tagesstrecke schaffen muß. Alternativ finde ich den aktuellen Soul EV (27-30kWh) gebraucht auch super interessant - solange man auf den etwas kleineren Kofferraum im Vergleich zum Prius II verzichten kann. Der iMiEV ist das günstigst mögliche Fahrzeug für Deine Anforderung. Außer der komischen Optik aber wohl wirklich ein guter Zweitwagen.
Ioniq VFL - mit 28kWh voll Fahrspaß unterwegs :mrgreen:

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

Brenner
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 10. Feb 2019, 16:15
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Danke für deine Antwort eNico.

Momentan ist wieder alles anders. Meine Frau will einen Kleinwagen. Preis/Leistung kommt da nur ein Hyundai i10 oder Kia Picanto in Frage.
Eigentlich eher der KIA, dann muss man sich nicht immer umgewöhnen. Leider kostet der voll mehr als der Hyundai.

Gestern Abend gab es einen sehr sehr komischen Zufall. Der Kia Händler im Nachbarort hatte einen weissen Picanto neben einen weissen i-MiEV. Das war so unwahrscheinlich das ich heute kurz vorbei schauen musste. Ich hätte nicht gedacht das der i-MiEV kleiner als ein normaler Kleinwagen ist. Die Kiste hat erst 17tkm runter, wäre in meiner Wunschfarbe, unter 10T€, ist aber vom 2011.
Meiner Frau gefällt die Optik des Picantos besser (mir auch).


Achso, warum ist alles anders momentan? Wir haben das Angebot den Zweitwagen (Micra aus 1998) meiner Eltern für mehrere Wochen zu fahren falls der Prius das zeitliche gesegnet hat. Dann haben wir genug Zeit etwas auszusuchen und zu kaufen. Daher wird es aktuell nichts Neues, ausser der Prius fällt übernächsten Dienstag so durch den TÜV das es ein wirtschaftlicher Totalschaden ist, dann wird es schneller gehen.


Wenn das finanzieller besser wäre, würde ich mir Standpunkt heute einen eNiro bestellen mit Vollausstattung und grossen Akku. Leider habe ich derzeit keine Lust mich beruflich zu verändern (Angebote gibt es einige) und mehr Geld zu verdienen. Dafür ist mir die Zeit für die Kids da zu sein viel zu wichtig und unbezahlbar momentan.
Dateianhänge
DD4BB35B-5562-4C78-9560-581393F91725.jpeg
DB5B8293-8405-4B2C-A448-D6F9B2006C54.jpeg

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

Helfried
read
Warum möchte die Frau kein Elektroauto, wenn sie eh so wenig fährt?

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

Brenner
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 10. Feb 2019, 16:15
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Warum möchte die Frau kein Elektroauto, wenn sie eh so wenig fährt?
Das steht genau wo Helfried?

Es geht ihr eher um die wirtschaftliche Betrachtung. Hyundai/Kia Kleinwagen Vollausstattung, neu, für max. 13T€ als Import oder gebrauchten (momentan eben nur i-MiEV für den Preis) i
i-MiEV.


In ein paar Jahren fallen die rund 800€ KiTa Kosten im Monat weg, dann darf es bestimmt auch wieder was für 20-30T€ sein.

Im Moment wäre wirtschaftlich einfach gut wenn der Prius noch 1-2 TÜV Zyklen übersteht bzw. die Zeit mit dem Micra überbrücken. Dann dürfte auch gebrauchte E-Mobilität im vierstelligen Bereich vielfältiger zu finden sein.

Ausserdem sieht es dann jobtechnisch vielleicht auch ganz anders aus.

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

Helfried
read
Brenner hat geschrieben: Das steht genau wo Helfried?
Naja, du hast von euren Wunschautos Hyundai i10 oder Kia Picanto gesprochen.

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

USER_AVATAR
  • eNico
  • Beiträge: 222
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
  • Wohnort: Salzburg
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Brenner hat geschrieben: Wenn das finanzieller besser wäre, würde ich mir Standpunkt heute einen eNiro bestellen mit Vollausstattung und grossen Akku. Leider habe ich derzeit keine Lust mich beruflich zu verändern (Angebote gibt es einige) und mehr Geld zu verdienen. Dafür ist mir die Zeit für die Kids da zu sein viel zu wichtig und unbezahlbar momentan.
100% Zustimmung!! Sowohl zum eNiro als auch - vor allem - zur Zeit mit den Kids.
Die nächste Mid-Life-Crisis kommt bestimmt, dann ist ja auch noch Zeit für ein Statussymbol-E-Auto :D
Ioniq VFL - mit 28kWh voll Fahrspaß unterwegs :mrgreen:

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

Brenner
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 10. Feb 2019, 16:15
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Ich habe heute 1h früher Schluss gemacht und mir den I-MiEV doch einmal angeschaut. Verkäufer gab mir auch den Schlüssel und ich konnte nach belieben in Ruhe schauen und das Auto das erste Mal in echt anschauen.

An so einem Auto ist ja wirklich nur das allernötigste dran. Ich habe mich irgendwie im Cockpit an unsere Smarts 42 erinnert gefühlt. Positiv war die angenehme Einstiegshöhe und das die Heizung den Wagen doch relativ schnell hochgeheizt hat. Hab da weniger erwartet. Isofix war auch vorhanden.

Akku war 2 Balken über halb voll und Restreichweite 75km. Mit voll aufgedrehter Heizung und Sitzheizung waren es dann nur noch 35km. Gefahren bin ich nicht, der Wagen war zugeparkt und wenn dann will ich nicht nur 5min auf dem Hof drehen.

Negativ, innen optisch sah der Wagen nicht nach 17tkm sondern eher nach >200tkm auf. Teppich beim Fahrer total verschlissen, Griffschalen in der Tür verschlissen, Vorderreifen fast runter während hinten fast noch neu waren vom Profil. Aussen leider auch viele Macken und Feindberührungen erkennbar.

Laut Verkäufer war der Vorbesitzer ein ortansässiger Unternehmer der ein totaler E Fan ist und noch andere E Autos hat, u.a. auch Teslas. Ich nehme stark an das er auch im Forum unterwegs ist/war.

Nun überlege ich. Ich könnte ihn zur mehrtägigen Probefahrt haben, aber wenn Frau nein sagt ist das Thema eh durch, dann brauch ich das Autohaus auch nicht weiter belästigen. Wenn es doch was werden sollte/könnte, dann muss ich wohl OBD Adapter usw. besorgrn um den Akku auszulesen....

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

Heavendenied
  • Beiträge: 1779
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 294 Mal
read
Also die Drillinge sind von den Außenabmessungen sehr klein (japanische Kei-Car Klasse eben), bieten aber im Innenraum meiner Ansicht nach sehr gute Platzverhältnisse. Ob einem das gefällt oder nicht ist Geschmackssache. Viele Leute fühlen sich da (meiner Ansicht nach zu Unrecht) unsicher. Aber es hat eben auch handfeste Vorteile bei Parkplatzsuche, Gegenverkehr in engen Ortschaften, platz in der Garage etc.
Einen 2011er i-MiEV für 10.000€ finde ich aber zu teuer, egal wie wenig Laufleistung er hat. wenn dazu noch der Pflegezustand schlecht ist würde ich mir ein solches Fahrzeug gar nicht erst weiter anschauen sondern lieber für 2000€ weniger einen französischen Drilling mit gleichen Daten kaufen oder einen Tausender drauf legen und einen jüngeren Drilling mit Restgarantie und neueren Zellen kaufen.
Aber natürlich macht es Sinn erstmal zu klären, ob das Fahrzeug überhaupt in Frage kommt. Meine Frau war anfangs wenig begeistert von C-Zero und nach wenigen Wochen hat sie dann den Auris stehen lassen und ist nur noch mit dem C-Zero gefahren...
Gruß,
Jürgen
(Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)

Re: Prius 2 Nachfolger gesucht!

Brenner
  • Beiträge: 14
  • Registriert: So 10. Feb 2019, 16:15
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Danke Jürgen.

Eigentlich wäre wenn ein Drilling nur ein 2012/2013 Mitsu oder 2016 Franzose in Frage gekommen wegen der RemoteHeizung wenn er am Kabel hängt.

Momentan ist eben einfach die Chance da einen auszuprobieren weil er im Nachbarort steht.
Wenn alleine schon die Zwillingskarre nicht reinpasst wäre es schon ein nogo für den Moment. Vielleicht würde ich das mal testen heute Nachmittag und die Kids gut drauf sind.

Im Idealfall (an den ich nicht glaube) würden ich den MiEV für 8.000€ bekommen, den Prius für 3.000€ verkaufen und hätte dann „nur“ noch 5.000€ für das Experiment auszugeben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag