Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

Alles über den Elektroauto-Kauf

Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

Simon1982
  • Beiträge: 1096
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Guten Morgen zusammen,

Wir (2 Erwachsene plus 2 jähriges Kleinkind plus 4 Monate altes Baby) fahren derzeit einen Passat B7 Variant, der für den Alltag ausreichend für Platz bietet.

Für Urlaubsfahrten ist das Platzangebot zu klein, so dass wir mit einer Dachbox zusätzlichen Stauraum schaffen müssen.

Mir ist bisher ein gebrauchter Passat GTE Variant in den Sinn gekommen.

Habt ihr weitere Vorschläge für eine elektrifizierte Alternative (sollte ACC haben), Budgetobergrenze wären ca 30.000€, kann aber gerne günstiger sein (gerne ein Gebrauchtwagen)?

Schöne Grüße

Simon
Anzeige

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

USER_AVATAR
read
- wundert mich, dass der Passat schon knapp ist, bei Euch. Der GTE wird im Kofferraum etwas kleiner von der Höhe, da der Ladeboden immer oben sein muss.
Ich würde nach reinen BEVs Ausschau halten:
- Renault e-kangoo long. Der ist so lang wie der Passat , aber kastenförmig
- Kona electric?
- den VW ID Cross abwarten, evtl. Ende 2019 bestellbar ? Leider kommt der Buzz erst 2022.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

Andi67
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Do 27. Sep 2018, 22:01
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo Simon,

So spontan fallen mir da der Mitsubishi Outlander und der KIA Optima Sportswagon PHEV ein.
BMW 225xe dürfte da zu klein und vermutlich zu teuer sein.

Grüße

Andreas

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

Simon1982
  • Beiträge: 1096
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Bernd_1967 hat geschrieben:- wundert mich, dass der Passat schon knapp ist, bei Euch. Der GTE wird im Kofferraum etwas kleiner von der Höhe, da der Ladeboden immer oben sein muss.
Bei Urlaubsfahrten kommt der Kinderwagen, ein Buggy und ein Laufrad mit. Dann ist der Kofferraum schon fast voll.
Bernd_1967 hat geschrieben:Renault e-kangoo long. Der ist so lang wie der Passat , aber kastenförmig
Beim Renault stört mich die Materialanmutung im Innenraum und die fehlenden Assistenzsysteme. Das Platzangebot ist natürlich super.

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

USER_AVATAR
read
Nissan eNV200 mit 40kWh-Akku?

Sollte bald auch als Vorführer bei manchen Autohäusern zu bekommen sein....

8-)
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 137.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 36.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 6.600 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

USER_AVATAR
read
Nach 3,5 Jahren Mitgliedschaft und 579 Beiträgen hier auf GE brauchst du jetzt noch Beratung wie ein Neuling? :?

So wie du in verschiedenen Threads immer mitdiskutierst solltest du dich eigentlich bestens auskennen.

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

Simon1982
  • Beiträge: 1096
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
drilling hat geschrieben:Nach 3,5 Jahren Mitgliedschaft und 579 Beiträgen hier auf GE brauchst du jetzt noch Beratung wie ein Neuling? :?

So wie du in verschiedenen Threads immer mitdiskutierst solltest du dich eigentlich bestens auskennen.
In Teilgebieten habe ich zwar ein rudimentäres Wissen aufgebaut, aber es schadet sicher nicht, von den Experten hier im Forum ein paar Anregungen zu erhalten.

An den Kia PHEV hätte ich beispielsweise nicht gedacht.

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

Euser
  • Beiträge: 132
  • Registriert: Do 11. Okt 2018, 22:27
read
drilling hat geschrieben:Nach 3,5 Jahren Mitgliedschaft und 579 Beiträgen hier auf GE brauchst du jetzt noch Beratung wie ein Neuling?
Es gibt auch noch andere Mitglieder, die sich für das Thema interessieren.
Gruß
Chris

seit 02/2010 Riese&Müller Delight Hybrid HS, ca. 0,2 kWh/km
alten Benziner weiterfahren oder auf PHEV, BEV oder FCEV wechseln?

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Bernd_1967 hat geschrieben:- wundert mich, dass der Passat schon knapp ist, bei Euch. Der GTE wird im Kofferraum etwas kleiner von der Höhe, da der Ladeboden immer oben sein muss.
Ich würde nach reinen BEVs Ausschau halten:
- Renault e-kangoo long. Der ist so lang wie der Passat , aber kastenförmig
- Kona electric?
- den VW ID Cross abwarten, evtl. Ende 2019 bestellbar ? Leider kommt der Buzz erst 2022.
Sein Problem: Passat ist zu klein
Deine Lösung: ein Kona :lol: ein Mini SUV

Spaß bei Seite. Viel gibt es da leider noch nicht auf dem Markt - vor allem in dieser Preisklasse. Es kommt da ja wohl nur ein Kombi in Frage. Wenn du kannst würde ich an deiner Stelle noch etwas warten da der Markt sich gerade erst entwickelt. Es soll soweit ich gelesen habe der Skoda Superb als Plug In kommen. Ich denke das würde deinen Ansprüchen entsprechen.

Re: Kaufberatung Elektroauto / PHEV für Familie

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3926
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 666 Mal
read
Ab Dezember sollte der E300DE auch als T-Model erhältlich sein. Ist für meinen Geschmack jedenfalls das interessanteste was es im Plugin Sektor geben könnte.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag