EQC - Laden und Lademöglichkeiten

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

MatthiasGTE
  • Beiträge: 71
  • Registriert: Mi 13. Feb 2019, 13:24
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
umberto hat geschrieben: Wer 80 000 Euro für ein Auto ausgeben kann, kann idR auch daheim laden. Und da reichen die 7 kW halt über Nacht auch.
wer 80.000 ausgibt, der kann auch einen 22kW Lader erwarten. Was denken sich die Hersteller eigentlich. Schlimmer ist das die Dinger auch noch gekauft werden!

Natürlich reichen 7 kW über Nacht... aber eben nicht wenn man unterwegs ist!
Anzeige

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

USER_AVATAR
read
Unterwegs willst du schnell wie irgendmöglich laden. Da sind wohl 100kW genug, oder ?

Guten Rutsch. SRAM

P.s.: Beispiel --> Besprechung wegen Grosskompressor bei Siemens Duisburg. Anreise Tag zuvor. Zwischenladen an ionity Säule 100kw. Einchecken Hotel, Fahrzeug nuckelt während Abendessen mit Siemens und über Nacht in Hoteltiefgarage seine 7kW. Morgens auschecken, tagsüber Besprechung. Dann Heimfahrt mit Zwischenstopp bei Ionity.

Wo soll das Problem sein ?
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

schnaeutz
  • Beiträge: 142
  • Registriert: Fr 12. Jan 2018, 00:00
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Ich habe einen Smart mit 22 Kw-Option. Ich fahre häufiger zwischen zwei Touren nach Hause und lade kurz nach, wenn ich da noch irgendetwas erledige. Ober beim Einkaufen macht es einen Unterschied, wenn ich an einer geeignet gelegenen Säule doppelt so schnell laden kann.

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

USER_AVATAR
read
SRAM hat geschrieben: Unterwegs willst du schnell wie irgendmöglich laden. Da sind wohl 100kW genug, oder ?

Guten Rutsch. SRAM

P.s.: Beispiel -->
Anderes Beispiel: Du kommst fast leer in Ostrów Mazowiecka an. Der 40kW DC Lader funktioniert nicht, nur AC läuft, weil aus welchen Gründen auch immer dein Auto der Säule meldet, es wolle 125A, sei aber schon zu 100% voll. Daraufhin schaltet die Säule die DC-Ladung sofort wieder ab. Mit 22kW Lader ziehst du 24kW, weil dank 250V Netzspannung und 32A das Gerät fast 10% mehr Leistung ausspuckt. Du lädst ne Stunde und kommst dann um 2:00 nachts im Hotel in Bialystok an. Oder du gurkst drei Stunden mit 8kW rum und kommst erst bei Sonnenaufgang in Bialystok an.

Oder du kommst vom Zoe Treffen in Österreich und willst nach Rotterdam. Weil du erst spät in Linz losfährst und gar nicht bedacht hast, dass gerade ein verlängertes Wochenende endet, bist du um 2:30 erst in Frankfurt statt Rotterdam. Spontan entscheidest du, dort drei Stunden zu schlafen und erst am Morgen weiterzufahren. Dank 22kW Lader ist das Auto nach drei Stunden fast wieder voll. Oder du lädst mit 7,4kW und darfst nochmal 40min extra am DC Lader einplanen.

In beiden Fällen war ich froh, 2400 Euro für den 22kW Lader ausgegeben zu haben.

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

USER_AVATAR
read
Konstruierter geht's kaum mehr.
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

USER_AVATAR
read
Das erste Beispiel war von Dezember, das zweite von 2016. Tut mir leid, dass mein Leben so konstruiert ist.

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

150kW
  • Beiträge: 4576
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
Erklär Video zur Einrichtung Mercedes me Charge. Ab Minute 4 dann auch die Erklärung der Funktionen im Auto.
https://m.youtube.com/watch?v=AYh8Rirab1I

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

Paul Simon
  • Beiträge: 13
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 22:42
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
22KW unnötig?? Warum, das ist ja ideal, ganz Wien ist voll 22kW Ladesäulen, denke andre Städte machen das ähnlich, herrlich wenn beim Parken was reingeht und nicht nur 10km mehr auf der Uhr stehen nach dem Mittagessen. Zahlen tut man nach Zeit, da ist mir lieber man kann viel laden...

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

BigBubby
  • Beiträge: 966
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
In Dtl. darf nicht mehr nach Zeit abgerechnet werden, wenn ich das richrig im Kopf habe. Da muss wegen Eichrecht nach kWh. Nur wenn er nicht mehr lädt, darf nach Zeit. Kann mich da aber auch irren.

Re: EQC - Laden und Lademöglichkeiten

Galatian
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:23
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Seh ich sehr ähnlich. So schick der EQC ist, für mich ist das ein absolutes No-Go. Letztlich wird bei einem >70.000€ Auto (ausgerüstet nördlich der 80.000€) zum Kosten-Sparen ein einphasiger 32 A Lader eingesetzt, nur weil in einigen Ländern (*hust* USA) eben nur ein Einphasen-Netz vorhanden ist. Mir geht es da weniger darum, dass es nicht ausreichend wäre auch so zu Hause zu laden, als vielmehr die Stümperhaftigkeit von Mercedes Benz bei ihrem ersten EQ Modell.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EQC - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag