Mercedes Benz EQC

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mercedes Benz EQC

BED
  • Beiträge: 2191
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Is mir gar nicht aufgefallen. Liegt wohl am Dieeeeeeseiiiiinnn.
Und an der Gleichteilestrategie mit dem GLC ;) Türchassis wie beim GLC, aber weil der Fahrer im EQC höher sitzt wegen der Batterie baut das Türinnenteil höher als Außen und wird durch den schwarzen Abkleber kaschiert. Glaub ich gehört zu haben.
Vielleicht hat sich der Verantwortliche Türmensch auch einfach nur vermessen :lol:
Oder Gordon fand das Schwarz Designtechnisch immanent. Man weiß es nicht...
Anzeige

Re: Mercedes Benz EQC

USER_AVATAR
read
Hellkeeper hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben: Juckt die meisten Mercedes Käufer wohl nicht haben alle eigenen stellplatz und Garage. Wo man rumnörgeln könnte wär die DC Ladeleistung von 100kw. Da wäre mehr ein wirklicher mehrwert.
Also wir wollen unseren Erstwagen ersetzen und hätten dadurch zwei Elektrofahrzeuge mit einer Wallbox, welche bis zu 22 kW schafft. Da nehmen wir natürlich gern eine höhere AC-Ladeleistung, während DC uns relativ egal ist, weil unser Urlaubsziel nicht einmal 300 km entfernt ist, was auch die längste Route für uns darstellt.
Passt doch wunderbar hat noch eine Phase frei für das zweite eAuto.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mercedes Benz EQC

USER_AVATAR
read
BED hat geschrieben:und (B) braucht man auch nicht, weil über Nacht auch weniger ausreichen und in Zukunft auch wenige Haushalte 11 bzw. 22 kw anbieten können.
Innerstädtisch gibt es oft nur AC Lader und da ist es schon vorteilhaft mit 22 kW zu laden. Das sind dann 4 Stunden bis es voll ist.
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017

Re: Mercedes Benz EQC

BED
  • Beiträge: 2191
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
m.baumgaertner hat geschrieben:
BED hat geschrieben:und (B) braucht man auch nicht, weil über Nacht auch weniger ausreichen und in Zukunft auch wenige Haushalte 11 bzw. 22 kw anbieten können.
Innerstädtisch gibt es oft nur AC Lader und da ist es schon vorteilhaft mit 22 kW zu laden. Das sind dann 4 Stunden bis es voll ist.
Hä? Wieso? Selbst auf den Dörfern um Stuggitown sprießen die DC Lader aus dem Boden, z.B. Fällt mir spontan ein der BurgerKing in Deizisau, der McDoof in Kirchheim, der Audifritze in Zell...
Egal.

Ist ja schön, wenn die Karre nach 4 h voll ist...und dann? I.d.R. Hat der Arbeitstag immer noch 8 h bzw. Über Nacht schläft man länger als vier Stunden.

Ich find ja auch, dass viel viel hilft.
Aber objektiv betrachtet...nicht nur beim EQC...ist AC mit hoher Ladung ein Relikt aus den Anfängen der EMobilität. Wenn selbst die Zoe DC bekommt...

Bei der Gesamtbetrachtung muss man einfach Kosten/Nutzen in Betracht ziehen. Kein einziges Auto wird wegen niedriger AC Ladeleistung verschmäht, sondern e§ liegt an den Grundsatzproblemen der EMobilität.

Re: Mercedes Benz EQC

USER_AVATAR
read
Ich stimme BED zu. Zudem ist es zumindest bei mir so, dass nie gewartet wird, bis der Tank leer ist, um ihn dann 4 Std oder wie lange auch immer aufzuladen. Parken = Laden (sofern möglich). Damit ist der Akku stets gut gefüllt und es reichen mir auch 7,4 um einen EQC so voll zu machen. Auf längeren Strecken ist es dann DC.
i3 BEV seit 2/14 + Mercedes EQC seit 07/20. PV Anlage mit 6kWp.

Re: Mercedes Benz EQC

USER_AVATAR
read
Carsten hat geschrieben: Damit ist der Akku stets gut gefüllt und es reichen mir auch 7,4 um einen EQC so voll zu machen.
Das sind dann aber oft nur 4,6 kW wegen Schieflast, und mit 4,6 kW brauchst du dann schon 18 Stunden um den voll zu kriegen...

Bei einem Auto in dieser Preisklasse ist das Fehlen eines 11 kW Laders (zumindest als Option) unverzeihlich, da bringt es nichts das schön zu reden.
ID.3, Corsa-e und e208 haben alle 11 kW Lader und die kosten nur halb so viel wie der EQC.

Re: Mercedes Benz EQC

dst11
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
drilling hat geschrieben:
Carsten hat geschrieben: Damit ist der Akku stets gut gefüllt und es reichen mir auch 7,4 um einen EQC so voll zu machen.
Das sind dann aber oft nur 4,6 kW wegen Schieflast, und mit 4,6 kW brauchst du dann schon 18 Stunden um den voll zu kriegen...

Bei einem Auto in dieser Preisklasse ist das Fehlen eines 11 kW Laders (zumindest als Option) unverzeihlich, da bringt es nichts das schön zu reden.
ID.3, Corsa-e und e208 haben alle 11 kW Lader und die kosten nur halb so viel wie der EQC.
Der EQC hat eben kein Schieflast Problem, da das Ladegerät 2 Phasen à 16A nutzt. Im Gegensatz zu den 1ph 32A Ladern anderer E-Autos kann dadurch jeder zuhause die 7,4kW auch tatsächlich nutzen.
i3 60Ah (BEV) EZ 02/14 von 02/17 bis 04/20. E300e seit 06/20

Re: Mercedes Benz EQC

BED
  • Beiträge: 2191
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
drilling hat geschrieben:
Bei einem Auto in dieser Preisklasse ist das Fehlen eines 11 kW Laders (zumindest als Option) unverzeihlich, da bringt es nichts das schön zu reden.
ID.3, Corsa-e und e208 haben alle 11 kW Lader und die kosten nur halb so viel wie der EQC.
Du kannst gerne dieser Meinung sein.
Für den Normalkunden ist es nicht relevant, abgesehen davon, dass der Normalkunde gar nicht versteht wovon wir hier im Forum reden.
Um 40 km pro Tag (soviel fährt der Durchschnittsdeutsche) nachzuladen reicht ein 2,5 kw Lader.
Unverzeihlich ist wasanderes.
P.S.: der EQC wird schon ausgeliefert und im Herbst dürfte der Rampup abgeschlossen sein und sollte die Nachfrage auf wundersame Weise extrem nach oben gehen, kann Daimler Skalieren und liefern.

Das muss id3, Corsa und Peugeot erstmal nachmachen...habe gehört, die haben kleine Kontingente!? Vielleicht, weil nur wenige 11kw Lader lieferbar sind ;)

Re: Mercedes Benz EQC

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Das sind dann aber oft nur 4,6 kW wegen Schieflast, und mit 4,6 kW brauchst du dann schon 18 Stunden um den voll zu kriegen...
der EQC lädt mit 2phasen. Ist nicht toll aber auch nicht schlimm. Wie oft kommt man den mit genau 0% Ladung zuhause an und Muss ihn am nächsten Tag unbedingt wieder voll haben?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mercedes Benz EQC

Ungard
  • Beiträge: 1926
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 433 Mal
read
Jeden Tag. Und man schläft auch nur 4-5h
Maximal.
;)
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EQC - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag