Nie wieder leere Starterbatterie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

swissembedded
  • Beiträge: 69
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 09:54
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich lade im Moment auch immer mit Minimalleistung. Der Fehler sollte also auch einmal auftreten.

Mal anders gefragt, wie läd Du denn, mit dem Kia Ladekabel oder mit Wallbox?
Anzeige

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

USER_AVATAR
  • Souldriver
  • Beiträge: 34
  • Registriert: So 6. Sep 2015, 17:51
  • Wohnort: Dörverden
read
Ich habe anfangs nur mit dem Ziegel geladen, später nur noch über Ladesäule 22kw. In beiden Fällen trat der Fehler auf. Was mi bisher auffiel war das beim anschließen an die Ladesäule ab und an eine falsche Ladedauer angezeigt wurde. Anstatt 5 Std maximal (abhängig von Batteriestand und natürlich mit 22kw geladen) würde mir hin und wieder 10 Stunden und mehr angezeigt. Indiesen Fällen hab ich immer den Stecker wieder abgezogen und wieder angeschlossen. Ob das allerdings mit der Entladung der Starterbatterie im Zusammenhang steht kann ich nicht sagen, werde aber mal drauf achten.
Kia Soul EV 25 kW (laut Schein) Bj 9/2015
Audi A4 1,6 74 kW Bj 6/1998
Opel Rekord A 1,7l 49 kW Bj 4/1964
Umweltfreundlich heißt auch Ressourcen nutzen, Müll vermeiden! :mrgreen:

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

swissembedded
  • Beiträge: 69
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 09:54
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Kann Deine Ladestation Fehler loggen?

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

USER_AVATAR
  • Souldriver
  • Beiträge: 34
  • Registriert: So 6. Sep 2015, 17:51
  • Wohnort: Dörverden
read
swissembedded hat geschrieben:Kann Deine Ladestation Fehler loggen?
Wüsste ich nicht das die das kann. Müsste ich Henning zu befragen. Grundsätzlich ist es unabhängig von der Ladeart, ob mit Ziegel, 16A, 32A, eigene oder fremde Station, der Fehler schleicht sich immer wieder während des Ladevorgangs ein. Deswegen denke ich OBC internes Problem beim hin- und herschalten.
Kia Soul EV 25 kW (laut Schein) Bj 9/2015
Audi A4 1,6 74 kW Bj 6/1998
Opel Rekord A 1,7l 49 kW Bj 4/1964
Umweltfreundlich heißt auch Ressourcen nutzen, Müll vermeiden! :mrgreen:

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

USER_AVATAR
  • ChrisPi
  • Beiträge: 174
  • Registriert: Do 3. Aug 2017, 20:33
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Wenn das Problem permanent auftritt dann sollte es doch für die Werkstatt möglich sein das mal selbst zu "provozieren".Vermutlich ist die Werkstatt nicht kompetent genug was EV angeht...
Kia Soul 2018

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

USER_AVATAR
read
Ich fahre seit 4 Wochen meinen zweiten, gebrauchten Soul EV. Der Vorbesitzer sagte mir beim Kauf, kürzlich startete nach dem Ladevorgang das Auto nicht mehr. Es wurde zur Werkstatt geschleppt, eine neue Software aufgespielt und jetzt ist wieder alles ok: Das ist offensichtlich der Fehler hier.

Gestern habe ich das Auto gereinigt und dabei ca. 2 Stunden alle Türen und die Ladeklappe offen gelassen. Danach wollte ich das Auto in die Garage fahren und es ging nix mehr. Die 12V Batterie hatte nur noch 5V. Kann ja nicht sein, dass eine 45Ah Batterie wegen 2 Stunden Betrieb von der Innenraumbeleuchtung etc. tiefentladen ist?!

Ich habe daraufhin die Batterie mit einem 5A CTEK Ladegerät aufgeladen. Die Spannung ging dabei innerhalb einer Minute von den 5V auf über 12V. Als ich nach ca. 4,5h wieder danach sah, war das komplette Ladeprogramm durchlaufen. Vermutlich inklusive einer 30minütigen Reconditionierungsphase. Kann ja wohl nicht sein, dass ich ein leere 45Ah Batterie innerhalb von höchstens 4 Stunden wieder vollladen kann. Die Batterie hätte ja höchstens noch 20Ah ==> Ich denke die Batterie ist hinüber.

Was mich irritiert ist, dass ich am Mittwoch mit dem Auto beim Kundendienst war. Die machen einen Batterietest, wonach die Batterie ok ist. Ich weiß ja nicht, wie aussagekräftig deren Messung wirklich ist:
Batterietest.jpg
Ausdruck Midtronics MDX-670P
Ich bin der Meinung, wenn es einen Fehler gibt der Batterien durch Tiefentladung schädigt, dann muss Kia nicht nur den Fehler beheben, sondern auch die geschädigten Batterien ersetzen. Auch wenn die 2jährige Batteriegarantie wie in meinem Fall abgelaufen ist. Meine letzte Batterie im Audi (Hersteller: Moll) hat exakt 10 Jahre gehalten. Mein erster Soul EV hatte das Problem nicht und die Batterie war 1a.

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

USER_AVATAR
  • Souldriver
  • Beiträge: 34
  • Registriert: So 6. Sep 2015, 17:51
  • Wohnort: Dörverden
read
So, Liebe Freunde des Souls, gestern noch am Abgrund, heute ein Schritt weiter :D . Wir haben jetzt gut 58000 km drauf und das sporadische entladen der Starterbatterie nimmt kein Ende. Im Gegenteil - seit ein paar Wochen eine fast tägliche Aktion! Der Sommer war trocken und in der Zeit keine Probleme bis auf das einemal in der Waschanlage! Wir haben alle Updates drauf und und jetzt sogar einen neuen Lader! Das ganze Glücksgefühl dauerte ungefähr 5 Stunden an und was soll ich sagen - wieder entladen. Nun hatte ich selber nicht aufgepasst und das Trennrelais nach dem Werkstattbesuch nicht wieder aktiviert. Somit wurde die Starterbatterie auf 5Volt entladen. Batterie wieder aufgeladen Relais wieder aktiviert und in der Werkstatt angerufen, nun bekommen wir einen neuen Sicherungskasten. Ob es sich damit erledigt werden wir dann sehen!
Was mir Rückblickend aufgefallen ist: immer wenn es feucht wurde trat dieses Phänomen auf! Hat jemand eine ähnliche Beobachtung gemacht? Derzeit testen wir noch die Schalterstellung für Licht aus, da meine Frau immer das Licht auf Dauerbetrieb hat. Vielleicht schaltet das Lichtsteuergerät nicht in den Ruhemodus? Bald wissen wir mehr,es bleibt spannend! Zum Trennrelais die Info das nach den letzten Kaltstromprüfung bei verschiedenen Werkstätten mit der Batterie alles ok ist! Die Batterie ist ca 3 Wochen jünger als das Auto, da sie wie bei vielen anderen, gleich als Übeltäter beschuldigt und getauscht wurde. Also war das nicht die dümmste Idee die ich hatte,ein Trennrelais zu verbauen! Immerhin ist die Batterie dadurch über 3 Jahre alt geworden und wird auch noch 3 Jahre machen! Den Zweiflern sei gesagt: nein mein Auto hat noch Garantie, bin nicht gegen einen Baum gefahren und einen Kabelbrand hatte ich bisher auch noch nicht! Auch die Bordelektronik macht keinen Unterschied zwischen leerer und getrennter Batterie. Leider gibt es nur noch das Trennrelais mit Alarmanlage und ist doppelt so teuer wie ohne Alarm
Kia Soul EV 25 kW (laut Schein) Bj 9/2015
Audi A4 1,6 74 kW Bj 6/1998
Opel Rekord A 1,7l 49 kW Bj 4/1964
Umweltfreundlich heißt auch Ressourcen nutzen, Müll vermeiden! :mrgreen:

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

max_tirol
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 2. Dez 2015, 20:05
read
Also nun das 3. Mal leeren 12V Akku. Wahrscheinlich nur durch 15 min geöffnete Heckklappe.
Akku gemessen 5 V
Akku laden mit Batterieladegerät - klappt in ein paar Minuten
kontrolliert - wenn gründe drive Lampe an ---- ladet mit ca 14V
Wenn Akku nur 6 V dann kann man auch nicht den Fahrakku laden.
Also kurz 12 V angeschlossen
Nach halber Stunde ladet der Hauptakku wieder. Dabei wird der 12 V Akku wieder mit fast 14V geladen.

Nervt das mit dem 12V Akku. Werde mir auch 1. neuen kaufen und 2. Akkupack.

Mit Feuchtigkeit nichts zu tun.
LIcht zwar immer auf Auto aber auch ausgeschlatet. (keine grüne drive Lampe). Ich werde mal systematisch vorgehen.
-- ganz in der Nähe einer 230V Steckdose und Ladegerät.
Twizy 25.000 km
Soul EV 27kW
Touareg
BMW Z4 Cabrio

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

Helfried
read
max_tirol hat geschrieben: LIcht zwar immer
auf Auto aber
auch ausgeschlatet.
Den Tipp habe ich jetzt nicht verstanden.

Re: Nie wieder leere Starterbatterie

max_tirol
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 2. Dez 2015, 20:05
read
hat sich auf souldriver bezogen
Twizy 25.000 km
Soul EV 27kW
Touareg
BMW Z4 Cabrio
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Soul EV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag