Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

USER_AVATAR
  • E Soul Dorie
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Sa 12. Sep 2020, 16:12
  • Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo zusammen,

wir haben seit August 2020 einen E-Soul mit 11 kW Lader und sind sehr zufrieden mit diesem Auto. An die hier veröffentlichten Kilometer kommen wir oft nicht heran, da wir uns bemühen mit dem BEV nicht mehr Kilometer zu fahren als mit unserem letzten Auto mit Verbrennungsmotor. Es ist allerdings jetzt schon absehbar, dass es doch leider ein paar-tausend mehr werden, da ich Corona-bedingt meine Frau nicht so gerne mit dem Zug fahren lasse, wenn sie ihren Vater besucht. :-(
Bis vor etwa 3 Wochen hatte ich auch beim Laden an AC bzw. DC-Ladesäulen keine größeren, unverschuldeten Probleme. Außer an diesen Ladesäulen:

[img]C:\Users\norbe\Desktop\signal-2021-05-16-123008[/img]

[img]C:\Users\norbe\Desktop\signal-2021-05-16-145834[/img]

Hier war schon immer mindestens ein zweiter Versuch nötig.

Vor etwa 2 Monaten wurde ich von Kia zu einem Software-Update aufgefordert, welches wohl einen Fehler mit dem 11 kW-Lader beheben sollte.

Vor 3 Wochen haben wir einen Ausflug gemacht und wir wollten, wie gewohnt während unseres Aufenthaltes das FZ wieder aufladen. Aber es funktionierte überhaupt nicht. Weder RFID-Karte noch APP. Beide von ENBW (ADAC) und Maingau, als Ladesäulenbetreiber. Auch die Hotline war bemüht und hat die Ladesäule 2 mal rebootet, aber auch das ohne Erfolg. Allerdings sagte mir der Mitarbeiter an der Hotline, dass es bei diesem Typ Ladesäule und Fahrzeugen der Marke KIA seit ein paar Wochen immer wieder zu komplett Ausfällen beim Laden kommt. In der darauffolgenden Woche anderer Ort, anderer Anbieter aber selber Ladesäulen-Typ das gleiche Ergebnis. Nachdem ich jetzt alle involvierten Unternehmen angeschrieben habe und nur von ENBW und Innogy (EON) eine E-Mail mit konstruktiven aber leider auch schon erfolglos ausprobierten, Lösungsvarianten erhalten habe wollte ich hier einmal in die Runde fragen, ob es noch andere KIA-Fahrer gibt, die an den selben Ladesäulen die gleichen Probleme haben.

Noch ein Ärgernis am Rande. Das Unternehmen, welchem die Ladesäule gehört und das sich "einfachStromLaden" auf die "Fahnen" geschrieben hat. hatte per E-Mail leider nur den Rat, mein Fahrzeug in die Werkstatt zu bringen übrig. Da es sich aber um ein Kommunikationsproblem zwischen Säule und Fahrzeug handeln muss, wäre das ja wohl nur die Hälfte der Lösung.
Dateianhänge
signal-2021-05-16-145834.jpg
E-Soul 64 kW 3 Phasenlader mit Technik-Paket
Anzeige

Re: Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

Desaster
  • Beiträge: 592
  • Registriert: Do 16. Jul 2020, 21:50
  • Hat sich bedankt: 148 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
Ein Problem mit Deinem Ladekabel kannst Du ausschliessen?
Mehrmaliges An-/Abstecken der Stecker hast Du versucht?
Der Rückruf bezog sich AFAIK auf die Phasen-Umschaltung (1-Phasig/3-Phasig)
e-Niro 64 kWh, Spirit, schwarz, Leder, 3-Phasen-Lader seit 08.09.2020

Re: Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

TheSaint
  • Beiträge: 117
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 15:35
  • Wohnort: Ruhrgebiet/Gelsenkirchen
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Ich habe alle aktuellen SW-Stände drauf (Wagen seit 02/2021) und auch einen 3 Phasenlader on board. Die abgebildete Ladesäule sieht nach einer Innogy-Ladesäule aus. Ich kann nur soviel sagen, dass ich fast ausschliesslich an Innogy Ladesäulen lade (Authentifizierung mit der App eCharge) und bis dato keine nennenswerte Probleme hatte (selten muss ich ein 2tes mal das Kabel ab/an wieder drauf stecken und neu authentifizieren, aber wie gesagt selten). ENBW hatte ich bisher nur 2x verwendet. Jedes mal ohne Probleme. PS Ich verwende ein 3 Phasenkabel / 32 A. Falls vorhanden mal ein anderes Ladekabel verwenden, manche ältere Ladesäulen sind störrisch bei 20 A Kabeln
Bild Kia e-Soul 204 Spirit MJ 2021 mit 3 Phasen-OBC (seit 02/2021), HU SW-Version: 210603 (Juni 2021)

Re: Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Bei diesen Ladesäulen gilt es eine bestimmte Reihenfolge zu beachten.

- Ladekarte: Fahrzeug mit Ladestation verbinden, warten bis grüne LED leuchtet, dies kann bis zu 10 Sekunden dauern, erst dann die Ladekarte an den Kartenleser halten.

- App: Ladepunkt per App freischalten, warten bis die grüne LED leuchtet, erst dann das Fahrzeug mit der Ladestation verbinden.

Der entscheidende Hinweis ist fett markiert und der größte Stolperstein bei der Bedienung dieses speziellen Ladesäulentyps.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

USER_AVATAR
  • E Soul Dorie
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Sa 12. Sep 2020, 16:12
  • Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Desaster hat geschrieben: Ein Problem mit Deinem Ladekabel kannst Du ausschliessen?
Mehrmaliges An-/Abstecken der Stecker hast Du versucht?
Der Rückruf bezog sich AFAIK auf die Phasen-Umschaltung (1-Phasig/3-Phasig)
Vielen Dank für Deine Antwort und die Lösungsvorschläge.

Ich habe einen JuiceBooster mit den jeweiligen Adaptern. Da ich an keiner anderen AC-Ladesäule Probleme habe gehe ich davon aus, dass es nicht am Kabel liegen kann.
Wir haben was das Anschließen betrifft so ziemlich alles ausprobiert. Das einzige was wir noch ausprobieren müssten wäre mit der APP freizuschalten, die Ladesäule und dann erst das FZ anzuschließen. Mit den RFID-Karten kann man, zumindest die von uns angefahrenen Säulen nicht aktivieren, wenn kein Kabel angeschlossen ist.

Nochmals vielen Dank für die Antwort.
E-Soul 64 kW 3 Phasenlader mit Technik-Paket

Re: Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

USER_AVATAR
  • E Soul Dorie
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Sa 12. Sep 2020, 16:12
  • Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
TheSaint hat geschrieben: Die abgebildete Ladesäule sieht nach einer Innogy-Ladesäule aus. Ich kann nur soviel sagen, dass ich fast ausschliesslich an Innogy Ladesäulen lade (Authentifizierung mit der App eCharge) und bis dato keine nennenswerte Probleme hatte (selten muss ich ein 2tes mal das Kabel ab/an wieder drauf stecken und neu authentifizieren, aber wie gesagt selten). ENBW hatte ich bisher nur 2x verwendet. Jedes mal ohne Probleme. PS Ich verwende ein 3 Phasenkabel / 32 A. Falls vorhanden mal ein anderes Ladekabel verwenden, manche ältere Ladesäulen sind störrisch bei 20 A Kabeln
Auch Dir vielen Dank für Deine Antwort und die Vorschläge.

Die abgebildete Ladesäule wird auch von den Stadtwerken Mainz, Maingau (zumindest in Seligenstadt) und Innogy verwendet. Bei allen dreien habe ich nicht oder nur mit großen Schwierigkeiten laden können. Wir sind am Samstag in Dingen und ich werde vermutlich mit meiner Frau nach Schwerin zu, ich glaube, REWE zum Einkaufen fahren. Dort ist nicht weit weg, eine Ladesäule auf einem Firmengelände aber öffentlich zugänglich. Da habe ich vor 2 Monaten schon mal geladen. Das werde ich jetzt noch mal ausprobieren. Wenn es auch da möglich ist zu laden kann es ja eigentlich nicht am Auto bzw. dem Ladekabel liegen.

Nochmals Danke für die Unterstützung.
E-Soul 64 kW 3 Phasenlader mit Technik-Paket

Re: Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

USER_AVATAR
  • E Soul Dorie
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Sa 12. Sep 2020, 16:12
  • Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
PowerTower hat geschrieben: Bei diesen Ladesäulen gilt es eine bestimmte Reihenfolge zu beachten.

- Ladekarte: Fahrzeug mit Ladestation verbinden, warten bis grüne LED leuchtet, dies kann bis zu 10 Sekunden dauern, erst dann die Ladekarte an den Kartenleser halten.

- App: Ladepunkt per App freischalten, warten bis die grüne LED leuchtet, erst dann das Fahrzeug mit der Ladestation verbinden.

Der entscheidende Hinweis ist fett markiert und der größte Stolperstein bei der Bedienung dieses speziellen Ladesäulentyps.
Vielen Dank für die Antwort und die Ratschläge.

Die Bedienhinweise auf den Säulen habe ich gesehen und gelesen. Es klappt ja auch alles bis zum Blinken der grünen Leuchte. Das, so wurde mir das von der Hotline erklärt, ist der Beginn der Kommunikation zwischen Säule und Fahrzeug. Ab da geht es nicht mehr weiter. Allerdings haben wir auch keine 10 Minuten gewartet, ob es dann von grün auf blau umspringt. Vielleicht 2 max. 3 Minuten bis wir nach dem ersten Blinken den Vorgang abgebrochen haben.

Auch Dir noch mal vielen Dank für die Unterstützung.
E-Soul 64 kW 3 Phasenlader mit Technik-Paket

Re: Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen

solardaddy
read
Power Tower hat was von 10 Sekunden geschrieben. Nicht 10 Minuten.

Aber ich werde das wohl mal ausprobieren müssen mit meinem niegelnagelneuem Kia Soul Visit mit Dreiphasenlader und Technikpaket. Ich hoffe, das gibts an die hier vorherrschenden Ladesäulen von ABL mit Betreiber Ladeverbund-plus keine Probleme. Muss dann wohl mal eine sogenannte "Ladesäulentour" machen und die Stationen in meiner Umgebung ausprobieren. In rund 20 km Enfernung, also in Hirschaid, gibts dann noch DC Schnellader von EnBW. Schaun wir mal, ob die Probleme machen.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
Elektrisch unterwegs seit der Tour de Sol 1985. Eigener 1. miniEl ab 1989
Im Besitz heute noch: City-EL Bj.1990, Hotzenblitz Bj.1995, Daum-Pedelec, Kia eSoul 64kWh seit 9.9.2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Soul - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag