e-Soul vs. Tesla Model 3

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

USER_AVATAR
  • klapet
  • Beiträge: 271
  • Registriert: Do 19. Jan 2017, 16:40
  • Wohnort: Bayern Nord
  • Hat sich bedankt: 63 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Die selbst Beweihräucherungen nerven inzwischen, mit Informationen hat das rein gar nix zu tun!
12 J. Erdgas, danach Kia eSoul Bild fährt wie vom Gummiband gezogen.
Anzeige

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

USER_AVATAR
read
murghchanay hat geschrieben: Wer mehr ausgeben will und ein Model 3 haben will soll das ruhig machen.
Es reichen manchmal schon so kleine Dinge wie eine AHK und fahren bei Autobahnrichtgeschwindigkeit.

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

murghchanay
  • Beiträge: 305
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
Und beides kann man auch mit dem E Soul. Verstehe die Diskussion jetzt nicht.

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

USER_AVATAR
read
Seit wann gibt es beim e-Soul eine Anhängelast?

Und der Verbrauch bei Geschwindigkeiten über 115km/h steht in keinem Nutzen zur dann längeren Gesamtreisezeit auf Grund der längeren Ladedauer.

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

murghchanay
  • Beiträge: 305
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
Es war die Rede von AHK, die kann man haben beim E Soul. Und man kann auch bis zu 176 km/h fahren wenn man will und den Verbrauch akzeptiert. Die Gesetze der Physik hebelt auch ein Model 3 nicht aus. Und mit Anhänger schon gar nicht (welcher E Auto Fahrer fährt mit einem Anhänger? Möchte Mal das Super Chargen sehen dabei...) Das ein E Soul weniger aerodynamisch ist, steht ausser Frage. Aber daran unterscheidet sich ja auch dann die Zielgruppe.

Nochmals, die Leute im E Soul Forum haben sich für den E Soul entschieden. Du brauchst also keinen zu bekehren. Die Leute haben sich auch das Model 3 angeschaut und sich dagegen entschieden. Wohl aus verschiedenen Gründen.

Nun können wir natürlich die ganzen Gründe aufzählen, aber wozu? Der Thread ist lang genug, da findest du bestimmt schon die verschiedenen Aussagen, falls du noch dich zwischen Model 3 und E Soul entscheiden willst.

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2060
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 135 Mal
read
Nochmals, die Leute im E Soul Forum haben sich für den E Soul entschieden.
Woher willst du das wissen? Ist der Forenzugang Fahrzeugabhängig beschränkt? Ich denke nein.
Du brauchst also keinen zu bekehren. Die Leute haben sich auch das Model 3 angeschaut und sich dagegen entschieden. Wohl aus verschiedenen Gründen.
Wer im Bezug auf Produkterwerb von Bekehrung spricht, der ist hier im Faden wohl nicht richtig.

Wenn dich der Faden und die Beiträge hier nicht interessieren, einfach nicht mitlesen und fern bleiben.
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

hk12
  • Beiträge: 529
  • Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:21
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
murghchanay hat geschrieben: welcher E Auto Fahrer fährt mit einem Anhänger?
Ich würde, wenn KIA es zuließe... .
Das würde dann den letzten Verbrenner in der Familie überfüssig machen.
murghchanay hat geschrieben: Möchte Mal das Super Chargen sehen dabei...
Die meisten Anhänger sind keine Wohnanhänger, welche über größere Strecken gezogen werden, sondern eher Anhänger verschiedener Größen für z.B.den Grünschnitt-transport. Einen 500kg (max Gesamtgewicht) Pritschenanhänger mit Grünschnitt oder aber auch Urlaubsgepäck (da der Hund im Kofferaum sitzt), merkst Du energetisch weniger als eine Dachbox. Also keine Probleme konstruieren wo keine sind.

Darüber hinaus: kommt mal herunter. Wenn sich ein Teslafahrer in einem Thread in dem Tesla in der Überschrift steht, zu Wort meldet, ist das nicht grundsätzlich verwerflich, auch wenn er anderer Meinung ist. Besonders gilt das, wenn dieser langjährige Soul-Erfahrung hat (JensP).

Es gibt die verschiedensten Gründe warum man sich für eine Richtung entscheidet (bei mir jetzt der 2te Soul) aber andere Mütter haben auch schöne Töchter.

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

USER_AVATAR
read
Ahk am Kia...mit Zuglast? Und wahrscheinlich nur im 64 kWh akku, oder?
11 kW AC nun auch?

Anhänger und Ladesäule sind schon eine Herausforderung....Durchfahrtladepunkte sind ja eher selten...Fastned ick lobe Dir.

Fand gerade ein Leasing preis....99 euro für den Kia mit listenpreis 33.000 €. Für ne praktische Kiste eine Überlegung wert
Leider warte ich noch aufs panoramadach der ersten generation...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

murghchanay
  • Beiträge: 305
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
hk12 hat geschrieben:

Darüber hinaus: kommt mal herunter. Wenn sich ein Teslafahrer in einem Thread in dem Tesla in der Überschrift steht, zu Wort meldet, ist das nicht grundsätzlich verwerflich, auch wenn er anderer Meinung ist. Besonders gilt das, wenn dieser langjährige Soul-Erfahrung hat (JensP).

Es gibt die verschiedensten Gründe warum man sich für eine Richtung entscheidet (bei mir jetzt der 2te Soul) aber andere Mütter haben auch schöne Töchter.
Ich kenne natürlich die Autohistorie der User nicht, aber solche Aussagen, wie "Der Tesla ist bisher das beste Auto was ich je hatte. Die Vorzüge wirst Du aber nie kennen lernen. Ist aber auch gut so. Tesla ist anders, das ist nix für Jeden." leisten keinen Beitrag und sind doch nur ein peinlicher Versuch zu prahlen (wofür?) oder provozieren.

Warum ich mich für den E Soul entschieden habe: 8000 € günstiger in der Vision Ausführung als die Tesla Einsteigervariante, praktisch viel Innenraum, gute Reichweite, nette Assistenzsystem, komfortabler Innenraum, Leistung gut genug, Ladegeschwindigkeit gut genug, 7 Jahre Garantie, keine Horrorstories zur Verarbeitungsqualität - nicht Erfüllung der Garantie - Service Zeiten - Service Kosten. So oft fahren wir nicht Langstrecke als dass sich die 8000 Euro mehr lohnen würden. Einen Anhänger habe ich noch nie benutzt und werde auch nie einen benutzen.

Re: e-Soul vs. Tesla Model 3

murghchanay
  • Beiträge: 305
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Ahk am Kia...mit Zuglast? Und wahrscheinlich nur im 64 kWh akku, oder?
11 kW AC nun auch?

Anhänger und Ladesäule sind schon eine Herausforderung....Durchfahrtladepunkte sind ja eher selten...Fastned ick lobe Dir.

Fand gerade ein Leasing preis....99 euro für den Kia mit listenpreis 33.000 €. Für ne praktische Kiste eine Überlegung wert
Leider warte ich noch aufs panoramadach der ersten generation...
AHK ist meines Wissens nur für Fahrradträger gedacht. Keine Zuglast.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Soul - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag