Voll laden vs. schnell laden

Voll laden vs. schnell laden

e-heini
  • Beiträge: 23
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 08:30
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hi, ich habe mal eine Frage, da ich künftig mit meinem e-Niro alle paar Monate mal eine Strecke von ca. 350km (pro Richtung) fahren muss:

a) voll laden mit 11kW bis 100%, dann sofort losfahren, zwischen durch nur wenig an CCS laden und mit 10% ankommen (und dort sofort wieder mit 11kW laden)

oder

b) nur bis 80% laden, zwischendurch entsprechend mehr an CCS laden und mit 20% ankommen (also den Akku immer zwischen 20-80% halten, wobei entsprechend mehr über CCS geladen werden muss).

Bei der aktuellen Preisentwicklung ist vermutlich a) auf Dauer günstiger. Was ist aber Akku-schonender? Das hängt natürlich auch mit der Frage zusammen, ob man generell ab und zu den Akku auf 100% laden soll, oder dies nur ein Mythos ist.
Anzeige

Re: Voll laden vs. schnell laden

USER_AVATAR
read
Ich würde Vollladen, wenn man die Zeit hat, dann losfahren und mit CCS soviel nachladen, das man entspannt ankommt. (Meine Meinung zu den ganzen Akkumythen habe ich schon geschrieben)
Zuletzt geändert von Welker66 am Fr 21. Aug 2020, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Smart ED Bj 7/2015 black, 4 Jahre bis 7.2020
ZOE Intens 50kWh Akku + CCS + EPA + Winter-Paket seit 07.2020 (läuft zur Zeit)
Auf der Suche nach einen Ersatz für unseren Erstwagen (eSUV)
PV: 7,45kWp Wallbox: 22 kW Typ2

Re: Voll laden vs. schnell laden

Odanez
  • Beiträge: 4650
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 152 Mal
  • Danke erhalten: 602 Mal
read
a ist auch akkuschonender. Sehr hohe oder sehr niedrige Ladezustände sind nur auf Dauer ein Problem, also wenn diese nur kurz erreicht werden ist das absolut kein Problem. Schnellere Ladungen dagegen könnten eher zu einer Degradation beitragen.
Verkauft: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Ab 28.01.2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Bild

Re: Voll laden vs. schnell laden

USER_AVATAR
read
Ich sag Dir was...versuch mit Tempo 30 hin und zurück ohne zu laden zu fahren, dass ist wirkliche Akkusschonung. Jeder zyklus tötet.

Wie lange soll der Wagen (akku) halten...30 Jahre?

Macht Euch doch nicht verrückt sondern geniesst.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Voll laden vs. schnell laden

Helfried
read

Blue shadow hat geschrieben:Jeder zyklus tötet.
Schonende Zyklen jucken den Akku kaum. Nur harte Behandlung, widrige Umstände und die Zeit sind ein Problem.

Re: Voll laden vs. schnell laden

USER_AVATAR
read
Dachte, der schafft die 350km?
Also, anfangs hab ich mir auch um alles einen "kopp" gemacht und auch ein paar Sachen raus gefunden (e-golf).
Nun halte ich mich grob dran und gut ist. Es ist ja gerade ein Vorteil von E-Autos, dass man flexibel ist. Dann sollte man es auch nutzen und
sich nicht tod optimieren.
Kurz vor einer langen Strecke würde ich immer voll laden.
Nachladen, so wie es passt, wenn erforderlich.
Am Ziel mit AC laden, wenn die Zeit da ist, auf 80% und vor der nächsten Fahrt auf 100%.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Voll laden vs. schnell laden

roadghost
  • Beiträge: 423
  • Registriert: Di 28. Feb 2017, 21:34
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
350 Km sind kein Problem, es sei denn es ist Winter, oder der rechte Fuß ist zu schwer.

Mein Rekord bisher waren 363 Km von Kleve bis Rasthof Ostetal an der A1. Hatte allerdings Stau & Baustellen auf dem Weg. Bei Ankunft hatte ich noch 70 Km RRW.
Ioniq Premium 14.02.2019 - 02.08.2019
Kia e-Niro 64 02.08.2019 - 30.09.2020
Tesla M3 LR seit dem 30.09.2020

Re: Voll laden vs. schnell laden

USER_AVATAR
  • dermichel
  • Beiträge: 293
  • Registriert: Do 17. Jan 2019, 20:46
  • Wohnort: Sauerland
  • Hat sich bedankt: 367 Mal
  • Danke erhalten: 230 Mal
read
Heute morgen mit 100% gestartet. Gummersbach - Köln Hauptbahnhof - Speyer = 335km
Angekommen mit 100km Restreichweite (25%)
Tempomat 130 aber immer wieder mal auch mit dem Abstandstempomat hinter irgendwelche Kleintransportern nur 110, wenn man sich mit dem Beifahrer verquatscht.

Jetzt wird gerade am kostenlosen AC Lader mit 11kW auf 70% geladen und morgen Abend, bevor ich wieder nach Hause fahre, lade ich die restlichen 30% voll.
Bild

KIA e-Niro, Spirit 64kWh

Re: Voll laden vs. schnell laden

USER_AVATAR
  • est58
  • Beiträge: 568
  • Registriert: Sa 21. Dez 2019, 21:50
  • Wohnort: Raum Böblingen
  • Hat sich bedankt: 156 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
@e-heini

A: und ob Du zwischenladen musst/kannst richtet sich nach der Geschwindigkeit mit der Du fahren willst. Vielleicht musst auch Du für ein Bedürfnis eine Pause machen, dann ergibts sich das Zwischenladen von ganz alleine, denn Du willst ja schliesslich auch wissen, geht die Säule an der Raststätte oder nicht.
Mit 120-130 könnte es auch so reichen, wenn Du mit 100% losfährst.
Bei der nächsten ähnlichen Fahrt weisst Du es dann, was er braucht.
Kia E-Soul ab 21/01/2020, davor 6 Wochen Interims-ZOE 40, davor bis 11/2019 Niro PHEV 12 Monate. ZOE-ZE40 als Zweit-BEV ab 13.8.20

E-Soul und ZOE Bild Bild

Re: Voll laden vs. schnell laden

murghchanay
  • Beiträge: 567
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
I'm Sommer schafft der die 350km locker, es sei denn du fährst über 130 kmh oder es gibt viel Gegenwind. Ansonsten würde ich mir nicht allzu viele Sorgen machen. Schnellladen wo man es braucht, langsam laden wo man länger steht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Niro - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag