Ernüchterung...

Ernüchterung...

USER_AVATAR
  • RD07a
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Mo 23. Aug 2021, 08:42
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Nach mittlerweile 8 Monaten und ca. 7000 km mit dem kleinen Italiener ist bei uns die anfängliche Begeisterung deutlich zurückgegangen.

Während wir mit den bekannten Kleinigkeiten wie den gelegentlichen Rücksetzungen einiger Fahrzeugeinstellungen, fehlenden Infos in der App oder auch den Geräuschen im Heck bei höheren Geschwindigkeiten irgendwie leben könnten (auch wenn das für einen so teuren Kleinwagen nicht dolle ist), sind die jüngst erfahrenen funktionalen Einschränkungen mehr als frustrierend.

Um was geht es:
Vor ca. 2 Monaten bremste der Wagen beim Fahren auf einmal ganz unvermittelt ab. Zum Glück war das in der Stadt und ich konnte am Straßenrand stehen bleiben. Nach einmal alles Aus- und wieder Einschalten war der Spuk vorbei.

Zwei Wochen später machte dann meine Frau nach dem Einkaufen Bekanntschaft mit der Schildkröte (ähnliche Berichte gibt's auch hier hier im Forum). Und das bei fast vollem Akku. Auch hier Glück, dass es auf dem Parkplatz war und ein Neustart Abhilfe schaffte. Aber das Vertrauen in die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs schwindet. Vor allem nach einem weiteren Mal, bei dem wir sogar komplett aussteigen und die Türen verriegeln und wieder öffeen mussten, bevor es wieder weiter ging.

Unser Fiat Händler hatte leider auch keine guten Ratschläge, sondern nur eine mehrwöchige Wartezeit für einen Werkstatttermin im Angebot.

Bevor es dazu kam, hatte meine Frau dann gestern den richtigen Gau. Nach der Arbeit ließ sich erst nur der Kofferraum öffnen. Nach mehrmaligem Probieren dann auch die Fahrertür, aber nur schwer. Auf dem Display dann eine wilde Orgie an abwechselnden Fehlermeldungen mit teilweise akustischer Untermalung. Starten ging gar nicht und selbst die Türen ließen sich nun auch nicht mehr verriegeln.

Also den Fiat Pannendienst kontaktieren. Dafür gibt es zwar eine kostenfreie Hotline, aber keinen menschlichen Bearbeiter dahinter. Das Sprach- und Eingabemenü resultierte schließlich in einer SMS mit einem Link auf eine Webseite, auf der dann alle weiteren möglichen Daten incl. Fahrgestellnummer einzugeben waren. Meine Frau hatte echt einen Hals. Am Ende gab es dann eine Bestätigung, dass der Pannenservice beauftragt ist. Geschätzte Dauer: ca. 54 Minuten!... Zum Glück war das in der Stadt und meine Frau konnte nochmal zurück zur Arbeitsstelle.
Der Pannenservice, der dann kam, hatte schlechte Laune, schimpfte über die ganzen e-Autos und darüber, dass er überhaupt keine Infos hatte, was wir angeblich alles auf der Webseite angegeben hatten und versuchte eine halbe Stunde lang den Wagen bewegbar zu bekommen, damit er ihn auf sein Fahrzeug ziehen konnte.
Schlußendlich landete der Wagen dann bei unserem Fiat-Händler, der auf Grund der aktuellen Arbeitslast aber gleich wieder 2-3 Wochen Bearbeitungsdauer in Aussicht stellte und sich von uns sogar noch einen Haftungsausschluss für den nicht abschließbaren Wagen unterzeichnen ließ.
Jetzt wird gezwungenermaßen halt gewartet...

Das ist echt eine Enttäuschung für einen Neuwagen, der eigentlich vom Konzept her mit Stadtfokus, Laden zuhause etc. voll in unser Schema passt und zugegebenermaßen auch wirklich Spaß macht, wenn denn alles funktionieren würde. Wir waren wohl zu optimistisch, was Fiat im Jahre 2021/2022 qualitativ alles leisten kann...

Was sind wir froh, dass wir noch unseren guten 16 Jahre alten Toyota mit über 200000 km haben als Zweitwagen haben. Bei dem hatten wir in der ganzen Zeit außer den üblichen Verschleißteilen wie Bremsen, Stoßdämpfern etc. noch nie eine ungeplante Reparatur.

Schöne neue Welt :roll:
Neuer Fiat 500 'Icon' (8/2021), 42 kWh, Limousine, Eisblau, Komfort-Paket, Park-Paket, Winter-Paket
Anzeige

Re: Ernüchterung...

USER_AVATAR
  • Ragnar9
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Do 21. Okt 2021, 16:18
  • Wohnort: Clarens/ Genfer See
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 217 Mal
read
Das ist mehr als " ärgerlich ", da kann einem schonmal die gute Laune bzw. Euphorie für die italienische Art der E-Mobilität flöten gehen. Ich würde anhand der beschriebenen Umstände schleunigst den Händler wechseln. Haftungsausschluss weil sich der Wagen nicht abschliessen läßt ? Haben die an ihren Werkstatttüren keine Schlösser ? Unmöglich sowas. Auch Wagen die in der Werkhalle zur Bearbeitung stehen, werden ja nicht jedesmal bei Arbeitsende abgeschlossen.
Fiat 500e " La Prima ", Limousine, Ocean green metallic, Glasschiebedach Skydome, Winterpaket, dunkel getönte Heckscheiben

Re: Ernüchterung...

sheridan
  • Beiträge: 2048
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 428 Mal
read
Das Fehlerbild hört sich nach einem Problem mit der 12V-Batterie an, was der Klassiker schlechthin ist. Der Rest ist Inkompetenz vom Pannenhelfer und Werkstatt.

Re: Ernüchterung...

BOP
  • Beiträge: 592
  • Registriert: Mo 6. Dez 2021, 13:07
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 222 Mal
read
Ja, so etwas vermiest einem erst einmal den Spaß am Kleinen. Ich hatte nach zwei Monaten auch erst einmal einen Defekt und musste zwei Wochen auf ihn verzichten. Allerdings hat die Suche der Fehlerursache so lange gedauert. Nicht einen Termin zu finden.
Fiat 500e • ICON • MJ22 • Hatchback • Mineralgrau

Re: Ernüchterung...

Singing-Bard
read
@RD07a

Sorry ist natürlich blöd das dein Auto nun repariert werden muss.

Aber nach vielen Fehlern ein: "Unser Fiat Händler hatte leider auch keine guten Ratschläge, sondern nur eine mehrwöchige Wartezeit für einen Werkstatttermin im Angebot."

Klingt für mich nach einem Fiat Händler der auf eine berechtigte Kundenbeschwerde, das das Auto sich nicht richtig verhält und Fehler produziert nicht richtig reagiert.

Hat der Händler denn die Fehlercodes direkt im ausgelesen oder Dich per Telefon abgewimmelt?

Ich hätte bei meinem Händler wenn der Wagen so rumzickt auf jeden Fall die Fehlercodes auslesen lassen und bin mir sicher das ich bei meinem Händler in solch einem Fall ohne Termin einfach hätte vorbeifahren können.

Re: Ernüchterung...

USER_AVATAR
  • Sanherib
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Sa 10. Jul 2021, 12:43
  • Wohnort: Bodensee
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Ich vermute auch anhand der Fehlerbeschreibung das die 12V Batterie defekt ist.
Sollte eigentlich als erstes von der Werkstatt überprüft werden. Was kein großer Aufwand ist.
Fiat 500e Icon Limousine in Schwarz (Sep. 2021), Vollausstattung mit Schiebedach, 17“ LM

Re: Ernüchterung...

splits11
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Do 9. Sep 2021, 15:58
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Ich tippe auch mal auch auf 12V-Batterie. Damit würde sich die Ernüchterung ja relativieren.
Der Rest ist halt das allgemeine ElektroMobilitätsTrauerspiel.
Mit unserem neuen PHEV-Renault war nach 3 Tagen auch Schluss mit fahren. Trotz vermutlich klarer Sachlage (tatsächlich auch 12V-Batterie), wurde mir ein Termin in drei Wochen angeboten. Nur mittels Engagement des Verkäufers konnte ich dann die Wartezeit auf eine Woche verkürzen.
Viele Werkstätten haben vermutlich zu wenig geschultes Personal, das an die Elektroautos ran darf.

Re: Ernüchterung...

Singing-Bard
read
Das mit dem Elektropersonal ist ein guter Tipp.

Man sollte beim Kauf nachfragen wieviel Prozent der Mitarbeiter welchen Elektroschein haben.

Mein Verkäufer hatte mir direkt beim Verkaufsgespräch gesagt das sie einen Elektro-Spezialisten in der Firma haben und der alles rund um den Fiat500e lernen will und das das Prio hat weil sie DER E-Spezialist werden wollen. ....

Re: Erheiterung...

Helfried
read
Singing-Bard hat geschrieben: dass sie einen Elektro-Spezialisten in der Firma haben
Einen gleich!
Das sind dann so Werkstätten, die auf Nachfrage, warum sie erst in einem Monat wieder einen Termin hätten, antworten,
"Ja, wissen Sie, alle unsere Elektro-Spezialisten haben sich gleichzeitig gegeneinander mit Corona angesteckt, leider!"

Re: Ernüchterung...

CinqueE
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Di 15. Feb 2022, 12:56
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Nach dem was ich so gelesen und in Videos gesehen habe, würde ich auch auf 12V Batterie tippen. Das ist bei allen Marken ein Thema offenbar, z.B. Hiunday hatte da viele Probleme. Frage (sofern man das beantworten kann): kann ich was tun, um solche Probleme zu vermeiden? Die 12V Batterie wird ja über das Hauptsystem mitgeladen. Oder liegt es eher an schlechter Qualität der Batterien?
Zum Thema Wissen bei Pannendiensten und Werkstätten ist es derzeit noch eher gruselig, da passiert nun hoffentlich bald mal was. Das Pannenhelfer sich über die "blöden E-Autos" mokieren finde ich völlig daneben, da würde ich mich massiv beschweren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „500 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag