Der I-Miev wird 10

Der I-Miev wird 10

Semi
  • Beiträge: 333
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 16:53
  • Wohnort: Zürich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Mitsubishi Motors Celebrates A Decade Of i-MiEV (2009-2019)

https://insideevs.com/news/353299/mitsu ... de-i-miev/


Happy Birthday! :thumb: :prost:


Gruss
Semi
Das Elektroauto hat kein Problem, es wird in Deutschland Industriepolitisch bewusst zu einem Problem gemacht. (Sagt einer der seit bald 10 Jahren elektrisch fährt)
Anzeige

Re: Der I-Miev wird 10

USER_AVATAR
read
Ja, herzlichen Glückwunsch, hoffentlich kommt bald ein würdiger Nachfolger.

Re: Der I-Miev wird 10

MHi
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 20:01
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Schade nur, dass das Auto so vernachlässigt wurde - kein Akku-Upgrade, keine Assistenzsysteme, bei Mitsu nur das Update auf LED-Scheinwerfer, die Fernbedienung, Sitzheizung auf der Beifahrerseite... Schade eigentlich, was Raumökonomie betrifft, ist die Karosse des Drillings wohl kaum zu überbieten.

Gebt dem Drilling einen 30kW Akku, Tempomat, einen attraktiven Grundpreis und eventuell ein paar Optionen in Richtung Assistenzsysteme. Damit wäre das Auto mindestens für die nächsten 5 Jahre eine echte Option. Der eGo Life kam erst jetzt auf den Markt und kann nichts besser.

Re: Der I-Miev wird 10

USER_AVATAR
read
Auf Assistenzsysteme kann man bei einem Kleinstwagen gerne verzichten, aber ein größerer Akku wäre natürlich schön gewesen.

Gibt es eigentlich schon Infos zum Produktionseinstellungsdatum?

Offensichtlich werden die Drillinge immer noch hergestellt denn in der Pressemeldung steht gerade von 1200 Stück die aktuell von der japanischen Post bestellt wurden (Lieferwagenversion, wird aber in der selben Fabrik hergestellt) und auch bei Peugeot und Citroen sind die Drillinge immer noch bestellbar und die haben auch noch nichts angekündigt, bezüglich Einstellung des Angebots.

Re: Der I-Miev wird 10

MHi
  • Beiträge: 118
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 20:01
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
drilling hat geschrieben: Auf Assistenzsysteme kann man bei einem Kleinstwagen gerne verzichten, aber ein größerer Akku wäre natürlich schön gewesen.
Deswegen schrieb ich ja auch als Option - Regensensor, Einparkhilfe, Rückfahrkamera, etc. sind sicher auch bei einem Kleinstwagen sinnvoll. Viele hier rüsten genau das nach. Spurhalteassistent, adaptiver Tempomat, Totwinkelwarner, etc. wären hingegen wirklich unnötig.
Wie schon geschrieben, mit kleineren Optimierungen wäre das Auto auch noch für einen längeren Zeitraum konkurrenzfähig. Eventuell wäre auch eine bessere Materialauswahl, aka weniger Hartplastik, vorteilhaft.

Gibt es eigentlich aktuelle Verkaufszahlen für den Drilling, in der Quelle stehen ja nur die 31000 i-MiEVs?

Re: Der I-Miev wird 10

USER_AVATAR
read
MHi hat geschrieben: rteilhaft.
Gibt es eigentlich aktuelle Verkaufszahlen für den Drilling, in der Quelle stehen ja nur die 31000 i-MiEVs?
Das sind wirklich nur die i-MiEVs. Zusammen mit den iOns und CZeros wurde die 50.000er Marke schon vor einiger Zeit überschritten.
Allein in Frankreich wurden bisher über 11.000 PSA Drillinge zugelassen (siehe: https://www.automobile-propre.com/dossi ... ns-france/ ), in Deutschland waren am 1.1.2019 3480 Drillinge zugelassen (siehe KBA Bestandstabelle).

Eine aktuelle Quelle für die Gesamtproduktion aller Drillinge kenne ich leider nicht, ich schätze mal das es inzwischen mindestens 60.000 Stück sind.

Re: Der I-Miev wird 10

Marsch
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:48
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ich kann auch überhaupt nicht nachvollziehen, warum es für den imiev keinen Nachfolger gibt. Das Auto ist als Zweitwagen total perfekt, 4 Sitzplätze, angemessen Reichweite für die Stadt, schmal, passt dadurch in viele in Parklücken. Es ist auch noch recht spritzig zu fahren und der Preis ist auch konkurrenzfähig. Das haben die vor 15 Jahren echt clever konstruiert, ohne bis dahin große Erfahrung im Bereich Elektroauto zu haben. Ich ziehe immer noch meinen Hut vor den Ingenieuren bei Mitsubishi.

Re: Der I-Miev wird 10

USER_AVATAR
read
Marsch hat geschrieben: Das haben die vor 15 Jahren echt clever konstruiert, ohne bis dahin große Erfahrung im Bereich Elektroauto zu haben. Ich ziehe immer noch meinen Hut vor den Ingenieuren bei Mitsubishi.
Das kann ich so unterschreiben. Umso unverständlicher ist das Versagen beim Outlander PHEV, was das Batteriemanagement angeht, siehe entsprechenden Thread über die Degradation im PlugIn-Hybrid-Outlander Unterforum. Wenn die BMU aus dem Outlander im Drilling verbaut wäre, wäre das Forum hier voll von Beschwerden, dass das Auto nach drei Jahren nur noch 70% Reichweite hätte.
Peugeot iOn von e-flat 04/2017 bis 10/2020, dann Tausch auf Mii electric (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 von 05/2017 bis 09/2020
Kia e-Niro 64kWh Spirit MJ 2020 seit 10/2020
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017

Re: Der I-Miev wird 10

iks77
  • Beiträge: 354
  • Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
  • Wohnort: Meerbusch
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Herzlichen Glückwunsch Mitsubishi von einem zufriedenen C-Zero fahrer. Wie schon oben genannt perfekt als Stadtauto / Kinderwagen / Einkaufswagen... Ich hoffe unserer hält noch ein paar Jahre...

Re: Der I-Miev wird 10

fsg4u
  • Beiträge: 91
  • Registriert: So 12. Mai 2019, 19:48
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ich bin auch super happy mit dem I-MiEV aber warum einen 30kWh? Der Wagen ist doch nun wirklich für kurze Wege gestaltet worden. Als Option mit 30kWh kann man sich das natürlich vorstellen, aber wenn die den Wagen jetzt NUR mit einer 30kWh Batterie ausliefern würden, hätten Sie IMHO am Bedarf vorbei gebaut. Und wir bekommen wieder das Problem mit dem hohen Ressourcenbedarf.

Ich find da das System des eGo Life echt gut. Der hat auch 100km in der untersten Variante.
Aber Assistenzsysteme mag ich schon gern. Daher hab ich ja auch Tempomat und Einparkhilfe(Sensoren) nachgerüstet. Das wäre mir sogar beim Kauf noch einiges Wert gewesen. So war es halt günstiger.

ps: In meiner Traumwelt hat das Auto modulare Batterien so in 1KWh Größe vielleicht, die ich einfach aus dem Auto rausnehmen und ins Haus packen kann.
I-MieV BJ 2012 22.000km - Tempomat - Parksensoren - LED Tagfahrlicht -
Automatisches PV Laden über simple EVSE WB an 4,2 kWp - 85% Effizienz
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „C-ZERO, i-MiEV, iON - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag