Gelöst: Heizung defekt

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Gelöst: Heizung defekt

USER_AVATAR
read
Natürlich genau so, ja. Sonst powert ja auch gleich die Heizung und wird ihre Wärme erst mal nicht los ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Anzeige

Re: Heizung defekt

Aspartic
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Sa 19. Mai 2018, 10:38
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
read
Das ist ja mal ein aufwändiger Prozess zur Fehlerursachenanalyse. Respekt!

Ich hab bei meinem iOn auch das Problem, dass die Luft im Innenraum bei isoliertem Heizelement, isolierten Schläuchen und eingeschalteter Heizung auch nach 10 Minuten kaum handwarm wird. Das Entlüften hat nichts gebracht.

Zu Deinem Lösungsansatz, den ich nicht ganz verstehe:
iOnier hat geschrieben: Habe mir dann beholfen, indem ich den Ausgleichsbehälter nochmal von seiner Halterung geschraubt und den Rücklaufschlauch hinten abgezogen und dann bei laufender Pumpe und geschlossenem Deckel kräftig in den Rücklaufstutzen geblasen habe:
- „Bei laufender Pumpe“ heißt wohl, bei dem A/C-Knopf-5-Sekunden-drücken-Entlüftungsvorgang?
- Und wenn Du dann „kräftig in den Rücklaufstutzen“ bläst, kommt Dir dann nicht die ganze Flüssigkeit durch den Rücklaufschlauch entgegen?

Re: Heizung defekt

USER_AVATAR
read
Aspartic hat geschrieben:Das ist ja mal ein aufwändiger Prozess zur Fehlerursachenanalyse. Respekt!
Danke! Und ganz abgeschlossen ist der Prozess noch nicht; klar ist bislang nur, dass der Fehler zu 99% im Bereich der Ansteuerung der Heizwiderstände liegen muss, also auf der Platine im PTC-Heizer. Viel mehr weiß ich da noch nicht.
Ich hab bei meinem iOn auch das Problem, dass die Luft im Innenraum bei isoliertem Heizelement, isolierten Schläuchen und eingeschalteter Heizung auch nach 10 Minuten kaum handwarm wird. Das Entlüften hat nichts gebracht.
Entlüften kann auch nur dann etwas bringen, wenn Luft im System ein Problem ist. Das kann aber eigentlich nur der Fall sein:
- bei einer Neubefüllung
- bei einer Leckage.

Im letzteren Fall müsste der Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter abgefallen sein.

Hast Du eine Möglichkeit, Fehlercodes auszulesen?
- „Bei laufender Pumpe“ heißt wohl, bei dem A/C-Knopf-5-Sekunden-drücken-Entlüftungsvorgang?
Jepp.
- Und wenn Du dann „kräftig in den Rücklaufstutzen“ bläst, kommt Dir dann nicht die ganze Flüssigkeit durch den Rücklaufschlauch entgegen?
Nein, denn im "aufsteigenden" Teil des Systems war zu dem Zeitpunkt noch genug Luft, da die Pumpe ja noch nicht gefördert hatte und die Flüssigkeit sich nicht von selbst "bergauf" bewegt. Ich musste dann nur schnell genug den Schlauch wieder aufstecken.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heizung defekt

Aspartic
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Sa 19. Mai 2018, 10:38
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
read
iOnier hat geschrieben: Hast Du eine Möglichkeit, Fehlercodes auszulesen?
Ich arbeite daran: Ich hab durch Zufall eine Lexia-Schnittstelle samt Windows XP Mini-Notebook kaufen können. Es scheint aber die Version der installierten Diagbox-App nicht gut zu passen: Es werden keine hilfreichen Einstellmöglichkeiten angeboten (um zB das nervige Gepiepe bei offener Tür abzustellen). Ich hab jetzt auf einem anderen Notebook ein virtuelles XP mit einer anderen App-Version eingerichtet. Jetzt warte ich auf eine geeignete Frei-Zeit mit erträglichen Temperaturen, um mich damit damit an den OBD-Bus anzustöpseln.

Auf welche Fehlercodes sollte ich achten?

Re: Heizung defekt

USER_AVATAR
read
Aspartic hat geschrieben: Auf welche Fehlercodes sollte ich achten?
.
Sorry, dass ich jetzt erst antworte, hatte das Thema etwas aus den Augen verloren.

Schau mal hier, dann:
55 -HEATER, AIR CONDITIONER AND VENTILATION
- TROUBLESHOOTING
- DIAGNOSIS CODE PROCEDURES<A/C CONTROL UNIT>

=> darunter findest Du dann eine Menge auf die Heizung bezogene Fehlercodes und die Prozeduren zur Problemlösung.

Mein eigenes Problem ist übrigens doch nicht gelöst (oder "wieder" da), siehe nächstes Posting) ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Gelöst: Heizung defekt - Pustekuchen, Problem wieder da ...

USER_AVATAR
read
Leider tritt das Problem wieder auf ... erst sporadisch mit einzelnen Abschaltungen der Heizung, dann wieder wie am Anfang des Threads geschildert immer nach ca. 3,5 Minuten Heizen => Abschaltung. Wieder der Fehler "B1108".

Also "Back to Start":
"This code is set when the outlet temperature of the heater does not raise to a temperature
higher than the inlet temperature by 3°C or more for 30 seconds or more."

Also eine zu geringe Temperaturspreizung zwischen Vorlauf und Rücklauf am Heizungsmodul.
Spontan denkbare Ursachen: Messfehler, (viel) zu geringer Flüssigkeitsstrom (das Heizungsmodul erwärmt sich quasi "en bloc"), zu hoher Flüssigkeitsstrom (Verweildauer der Flüssigkeit zu gering => wird nicht ausreichend erwärmt), zu geringe Heizleistung.

Passend dazu die folgende Auflistung der "PROBABLE CAUSES":

- Insufficient volume of water heater fluid
=> nein. System ist ausreichend befüllt und entlüftet.

- Malfunction of high-voltage fuse No. 3
und ebenso:
- Poor connection of high-voltage fuse No. 3
=> sehr wahrscheinlich nein. Beides hätte einen Einfluss auf die Heizleistung, aber: die an den Heater fließende elektrische Leistung lässt sich mit caniOn beobachten (und beruht sehr wahrscheinlich auf "echten" Messwerten, nicht auf Einstellwerten).

- Malfunction of heater water pump assembly
=> vielleicht? Die Pumpe läuft allerdings, und das Thema mit dem beobachtaren Flüssigkeitsstrom ("Tsunami") im Ausgleichsbehälter hatten wir hier schon.
Der Volumenstrom sollte also ausreichend sein (oder intermittierend eben nicht? Womöglich zu groß?)

- Malfunction of EV water PTC heater
=> Möglich. Das Heizungsmodul wurde ja gegen ein Gebrauchtteil ausgetauscht, aber bei dem Ersatzteil könnte der gleiche Fehler erneut auftreten - nicht auszuschließen.

- Damaged harness wires and connectors
=> auch möglich - aber unwahrscheinlich.

- Malfunction of heater control unit"
=> Denkbar - die Temperatursensoren im Heizungsmodul sind einfache PTC-Widerstände, deren Wert in der "heater control unit" gemessen wird. Da ist einige Verkabelung dazwischen "s.o.: "Damaged harness wires and connectors") und natürlich kann auch der Messkreis in der Elektronik der Heizungssteuerung fehlerhaft sein.

Komisch übrigens auch, dass gleich nach der Reparatur der erste Anheizvorgang sehr flott funktioniert hat und es auch ordentlich warm in der Bude wurde, während ich jetzt den Eindruck habe, dass das System den Fehler "wird nicht schnell genug warm" korrekt feststellt - auch mir wird es "nicht schnell genug warm in der Bude".

Da ich inzwischen auch wieder ein einsatzbereites DiagBox-System habe (siehe Thread zur DiagBox) werde ich mich demnächst noch mal damit dran machen. Also mal Sensorwerte während des Aufheizens auslesen und Screenshots machen, dann kann man sich da mal ansehen was so abläuft und sich neue Gedanken machen. Jetzt muss ich mich aber erst mal wieder der Familie widmen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
AntwortenAntworten

Zurück zu „C-ZERO, i-MiEV, iON - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag