Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

Steff51
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Sa 19. Okt 2019, 10:11
read
Hallo Zusammen,

Ich bin ganz neu hier und bezüglich Plug in Hybrid habe ich mich in den letzten Tagen nur belesen. Da wir derzeit aktuell einen Audi A3 Sportback und einen Audi A4 Avant ( beides Benziner ) fahren, ist das Thema Plug in Hybrid absolutes Neuland für mich.
Wir haben jetzt ein Angebot vorliegen, wo ich überlege, ob ich es endlich wagen sollte.
Angebot: Audi A3 e-tron Sportback, Bj. 2015, gelaufen 71.000 km Plug in Hybrid und TSFI. Preis 20.000,- Euro
Wir sind ein solches Auto noch nie gefahren und haben keinerlei Ahnung davon. Der Wagen steht bei Bremen und ich werde ihn am Montag Probefahren. Unseren jetzigen A3 fahren wir mit durchschnittlich 6 bis 6,5 Liter Super. Dafür, dass das Fahrzeug von 2011 ist, finde ich ihn sparsam. Aber, wir möchten uns der neuen Technologie annähern...., dass kann doch nicht so schwer sein. Ich habe von meinem Umfeld soviel Negativkommentare erhalte, dass ich echt verunsichert bin. Wie und wo fängt man ? Gibt es einen Modus, den man als Anfänger erst einmal nutzen kann, 7m sich dann heranzutasten? Ich möchte ja nicht, dass wir dann ineffizienter unterwegs sind. Die Umwelt zu schonen und gleichzeitig sparsamer unterwegs zu sein, steht da schon im Vordergrund. Vielleicht gibt es ja Jemanden aus Hannover oder Langenhagen, der etwas Nachhilfe geben könnte :). Freue mich auf eure Antworten und sage schon mal vielen Dank.
Anzeige

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

USER_AVATAR
read
Plugin Hybrid ist eigentlich vor allem dann sinnvoll, wenn man den Alltag komplett elektrisch bestreiten kann, aus anderen Gründen aber kein reines Batterieauto in Frage kommt. Die Reichweite ist aber in der Realität viel geringer, als die NEFZ-Werte zur Reichweite.

Daher wäre es sinnvoll, Dein alltägliches Fahrprofil zu erfahren.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

Steff51
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Sa 19. Okt 2019, 10:11
read
Mit dem Fahrzeug wird fast ausschließlich Stadt gefahren. Seltener mal längere Strecken. Jetziger Stand 5x die Woche a 20 Kilometer zur Arbeit und zurück.
Einmal quer durch Hannover. Geschwindigkeit zwischen 50-60 km/h und ca. einen Kilometer davon Schnellstraße.
Wird doch einmal mehr gefahren, dann gehts auf die Autobahn mit ca. 120 km/h. Wir sind keine Rennsemmel, von daher fahren wir das derzeitige Fahrzeug recht günstig im Verbrauch (durchschnittlich 6 bis 6,5 Liter Super). Ich kenn Andere A3 Fahrer mit gleichen 125 PS Motor, die zwischen 8 und 9 Liter fahren. Ok, es ein ein kleiner sportlicher Wagen, aber auch der läßt sich sparsam nutzen.

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

Helfried
read
Dein Profil schreit eigentlich nach einem reinen Elektroauto.
Plugins kaufen eigentlich nur mehr die wie in der Überschrift. :)

Optimal in deiner erwähnten Preisklasse wäre ein gebrauchter Hyundai Ioniq (bisschen mehr kostet er derzeit noch) oder ein e-Golf (die derzeit neu günstig hergehen, glaub ich).

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

USER_AVATAR
read
Echte elektrische 40 km (auch in Winter) können nur sehr wenige PHEVs. Mit dem A3 e-tron ziemlich sicher nicht möglich. Wenn Du auf der Arbeit laden kannst, OK. Ansonsten würde ich den Kauf überdenken und entweder ein PHEV mit größerer Reichweite oder ein rein elektrisches Auto kaufen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

150kW
  • Beiträge: 4361
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 336 Mal
read
...und eigentlich gehört dieser Beitrag in den PHEV Bereich. Hier geht es nämlich um den e-tron quattro, den BEV ;)

A3 e-tron ->
viewforum.php?f=108

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2001
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Für etwas mehr als 20k€ gibt es den eGolf auch neu.
viewtopic.php?f=97&t=51737#p1095416
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

Misterdublex
  • Beiträge: 2905
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 292 Mal
read
20.000 € für einen gebrauchten A3 e-tron, hast du dir die Entwicklung des E-Auto-Markt in den letzten 4 Wochen mal angesehen?

VW hat die Preise für reine E-Autos (fast schon geschäftsschädigend für die anderen großen Autobauer) extrem gesenkt. Einen niegel Nagel neuen E-Golf mit CCS und Wärmepumpe bekommt man derzeit zwischen 23.000 und 25.000 €.

Der A3 e-tron kann da preislich so gar nicht mehr mithalten, insbesondere in Kontext zu deinem Fahrprofil.

Wenn du bisher 6 Liter Super/100 km verbrauchtest bei 200 km/Woche, dann kostete das ca. 18 €/Woche.

Mit einem e-Golf währest du bei ca. 13,5 kWh/100 km und bei 200 km/Woche dann bei Stromkosten (25 ct/kWh) von 6,75 €/Woche.

Fazit: Wenn du bereit bist 3.000 - 5.000 € mehr auszugeben, dann bestelle einen neuen e-Golf.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

USER_AVATAR
read
Ich halte eigentlich viel von PHEVs, weiß aber nicht ob Audi/VW das ideal gelöst haben, das DSG und die Motoren haben ja nicht den besten Ruf, passen würde bei deinem Fahrprofil (und Fahrstil) auch der klassische Toyota-Hybrid ala Prius, vor allem gelten Toyotas als sehr lange haltbar, auch das gehört zu Nachhaltigkeit. BMW 225 xe wäre auch eine Alternative.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: Ahnungslos mit dem Audi A3 e-tron

Helfried
read

Skeptizist hat geschrieben:Ich halte eigentlich viel von PHEVs
Aber er fährt 20 km mit 50 km/h, sagt er. Da reicht doch ein reines E-Auto fünfmal!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „A3 e-tron - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag