Etron und schlechte strassen (offroad)

Etron und schlechte strassen (offroad)

franzhelmli
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Mo 22. Apr 2019, 23:38
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo

Habe nun meinen etron mit den good year wrangler reifen auf den 19“ felgen.
Nutze den etron auch auf Waldwegen und nutze dabei das luftfederfahrwerk auf „ ganz oben“. Super kombi: leise und ohne stinken.

Nun meine frage: hat wer erfahrungen damit? Auf was muss man achten? Ist die bodenplatte eh stabil oder kann da leicht mal von einem ast ein loch im akku gemacht werden? ;-)


Danke und Lg
Franz


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Anzeige

Re: Etron und schlechte strassen (offroad)

Rockatanski
  • Beiträge: 846
  • Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Am ehesten macht Dir ein Ast ein Loch in die Flanke deiner 19 Zöller...

Leg dir für den Fall der Fälle einen elastischen Bergegurt (Snatchstrap) passend für dein Fahrzeuggewicht in den Wagen. Und ein vollwertiges Reserverad!

Und viel Spaß im Dreck, Elektro macht da noch mehr Spaß als ein Verbrenner!

VG

Re: Etron und schlechte strassen (offroad)

Helfried
read
franzhelmli hat geschrieben: kann da leicht mal von einem ast ein loch im akku gemacht werden? ;-)
Mit Ästen wirst du wohl eher wenig Probleme haben, würde ich vermuten.
Aber bei Garantiefällen machen sich Gebrauchsspuren am Auto gar nicht gut.

Re: Etron und schlechte strassen (offroad)

Hagenthaler
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Di 17. Sep 2019, 14:24
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
aus eigener Erfahrung: heikel sind kurz über dem Boden abgeschnittene Baumstümpfe, die im Gras versteckt sind. Da ist ein Unterfahrschutz schon sinnvoll. Außerdem sollten die Reifen eine verstärkte Traglast aufweisen.

LG H
e-Tron mit Benutzung von PV-Anlage mit Batteriepufferung

Re: Etron und schlechte strassen (offroad)

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3389
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Moin!
Die Bodenplatte ist eher weniger das Problem. Aber auf die meinst nicht so stabilen Befestigungen der Plastikteile muss man etwas achten. Dank der feinfühligen Antriebe kann man sich sonst wesentlich besser im weichen Geläuf bewegen.
Materialmordender Schlupf an Reifen und Kupplung kann zum Glück so völlig vermeiden.
Gruß Ingo
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-tron - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag