Zoe-Werk Geschichte?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Harrona
  • Beiträge: 158
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Den Captur und wenigstens den Megane hätte man bringen "müssen" und zwar nicht als e-tech, sondern als BEV.

@SimonTobias
Du hast 100% recht.
Anzeige

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Schaumermal
  • Beiträge: 3123
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 633 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
Harrona hat geschrieben: Als Randbemerkung sagte er mir, dass er nun cirka 60 Briefe/Rechnungen fertig machen muss, da so viele Zoe Auslieferungen anstehen.
Hof komplett voll.
Das ist bei Renault so üblich - sie liefern schubweise aus und an solchen Monaten halten sich dann die Fans fest.
Das war Januar schon so und wird Juli genau so sein (im Januar war es die Software - tatsächlich wohl die c02-statistik für 2020 und im Juli ist es die MWSt.)
Was wirklich los ist kann man in der Zeit dazwischen sehen und in anderen Ländern (wo dieser diesjährige Juli-MWSt-Schub keine Rolle spielt)

Wollen wir mal ende Juni abwarten - in Norwegen sieht es mal wieder ganz mies aus.
BEV-Marktanteil Renault Zoe Juni 2020: 2,9%
(e-golf: 14%, Kona 10,6 %, M3: 10,5%, etron: 8,8%, e-UpMiGo: 6,4% leaf: 6%, MG 6%, ioniq: 4,9%, e.Soul: 3,8 %, , eqc: 3,7%, Zoe: 2,9%, i3: 2,7%, Taycan 2,6% ...)

Woran klammert ihr eure Hoffnung? Andere liefern, renault macht ein bisschen Trixerei um sich durch die Statistik zu mogeln.
Wollen wir mal die KBA-Zahlen für diesen Monat abwarten?

Es ist schon eine ruhmreiche und titelzeilenträchtige Leistung, den Taycan geschlagen zu haben ..

Ich würde es so sagen: Im Moment kann man alle BEV verkaufen, mit viel Rabatt und Tamtam sogar noch den Zoe.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Harrona
  • Beiträge: 158
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Einspruch.

Ich hab hier die globalen Zahlen vom Mai.

Renault Zoe auf Platz zwei:

https://ev-sales.blogspot.com/2020/06/g ... 0.html?m=1

Weiterhin sehe ich es sehr positiv, dass trotz Corona im Juni so viel ausgeliefert wurde.

Außerdem korrelieren die Zahlen hier vor Ort (60 BEV) und die globale Statistik sehr gut miteinander.

Bei meinem VW Händler (mittelgroß) steht kein einziges BEV und auf Nachfrage, kann er auch nichts anbieten. Null.(Zitat Chefverkäufer)

Europaweit ist die Zoe auf Platz eins der Zulassungen (bis Mai)

Nur Tesla kann über das Jahr gesehen die Zoe noch vom Thron stoßen.

https://ev-sales.blogspot.com/2020/06/e ... 0.html?m=1

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Schaumermal
  • Beiträge: 3123
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 633 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
Harrona hat geschrieben: Einspruch.
jau .. danke für das Stichwort. Renault lebt davon, dass sie nach dem Januar-Schub kräftig auf Halde produziert haben und - als alle andere das corona-Loch hatten - kräftig Fahrzeuge liefern konnten, die sich daselbst die Räder schon viereckig gestanden hatten. Alle anderen lieferten das ganze Jahr über quasi vom Band direkt an den Kunden. VW hat keine BEV-Lagerbestände!! Woher kommen denn diese vielen Fahrzeuge von Renault jetzt plötzlich.

Corona ist in diesem Sinne ein glückliche Statistik-Fügung für Renault: Sie machen ihr Lager leer während andere ausverkauft sind.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zoe-Werk Geschichte?

USER_AVATAR
read
Schaumermal hat geschrieben: ...VW hat keine BEV-Lagerbestände!!
Sicher?

https://www.auto-motor-und-sport.de/tec ... re-corona/

Re: Zoe-Werk Geschichte?

USER_AVATAR
read
Die aktuellen Zulassungen sind aber irrelevant, bei bei BMW oder Nissan. Es handelt sich um ein Auto ohne Zukunft, wie beim i3. Da können sie noch so viele verkaufen, aber die Zukunft wird damit nicht besser.
Wo ist eine modulare Plattform mit mehreren BEVs in Planung, wo der Plan für die Digitalisierung. Wie BMW hätte das Bündnis Renault, Nissan, Mitsubishi eine riesige Zukunft gehabt hätten sie weiter gemacht anstatt das BEV abzusägen.
Ich bin gespannt was der Seat Chef daraus jetzt macht, immerhin hat er ja bei VW gesehen wie es funktioniert und Seat steht sehr gut da.

Re: Zoe-Werk Geschichte?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7459
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 927 Mal
read
Die gemeinsame Renault/Nissan Plattform wird kommen. Warum sollte man aber bis dahin die beiden Cashcows nicht ausschlachten? Jede Ankündigung würde Verkaufszahlen schädigen. Egal ob beim Leaf oder bei der ZOE.
Und wie es nach 2020 weitergeht, kann gerade niemand sagen.

Noch ist man aber im Plan aus 2015:
2019-07-04_09h04_26.png
Die Frage ist doch hier nur, welches Werk, weil mehr als eines wird man dann nicht mehr brauchen. Kommt dann die ZOE aus dem Nissanwerk oder der Nissan aus dem Renault Werk? Oder wird es ein Asiatisches und ein Europäisches Werk geben? Da aber die ZOE nicht mehr auf dem Clio aufbauen wird, ist es doch klar, dass es nicht das Clio Werk bleiben wird, oder?
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Harrona
  • Beiträge: 158
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 12:54
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Das kann schon sein, aber aktuell ist von einem Nachfolger weit und breit nichts zu sehen.

Weder vom Leaf, noch von der Zoe.

Weiter denke ich, dass man bei den guten (jetzt noch besseren) Verkaufszahlen, die aktuelle Zoe noch mindestens zwei Jahre laufen lässt.

So eine "Cashcow" wird man nicht schlachten, sondern froh sein dass man eine hat.

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Schaumermal
  • Beiträge: 3123
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 633 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
bm3 hat geschrieben:
Schaumermal hat geschrieben: ...VW hat keine BEV-Lagerbestände!!
Sicher?
https://www.auto-motor-und-sport.de/tec ... re-corona/
Schwerzkeks .. du weißt doch genau, dass das alles nur Blechhüllen sind. :lol: :lol:
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zoe-Werk Geschichte?

Schaumermal
  • Beiträge: 3123
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 633 Mal
  • Danke erhalten: 881 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Die gemeinsame Renault/Nissan Plattform wird kommen. Warum sollte man aber bis dahin die beiden Cashcows nicht ausschlachten? Jede Ankündigung würde Verkaufszahlen schädigen. Egal ob beim Leaf oder bei der ZOE.
Und wie es nach 2020 weitergeht, kann gerade niemand sagen.
ja .. ein schöner Plan, der aus der Not gerade mal geboren wurde. Nach gängiger Vorstellung benötigt ein Fahrzeug auf einer Plattform auch ein paar Jährchen - das kannst du wunderbar bei VW sehen (oder meinst du das Nissan/Renault/mitsubishi die gottgleichen Entwickler haben, die das in 6 Monaten schaffen?)

Oder bei Ford .. wann wollen die ihr Fahrzeug auf MEB-Plattform rausbringen? 2024? oder war das 23?
Seit wann gibt es diese neue Renault-Nissan-Mitsubishi-Plattform?

Der Zoe ist nur mit irrwitzigen Rabatten verkaufsfähig und lebt im Grund von Corona - weil eben die anderen alle ausverkauft waren.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Renault- modellübergreifend“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag