Preise Opel Corsa-e

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1745
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 218 Mal
    Danke erhalten: 186 Mal
folder Mi 5. Jun 2019, 23:41
Warum soll Opel das Auto mit negativer Rendite verkaufen?

Vertane Chance sehe ich in der Politik mit der erst vor kurzem verlängerten Mitnahmeprämie. Statt zu lernen und die Prämie soweit zu erhöhen, dass ottonormalo eben nicht gleich zum Benziner für 13 k greift, sondern z.b. Zum e Modell für 17 k nach Förderung.
BED :massa:
_____________________________________________________________________________________________

„Das Klimapaket der Bundesregierung ist ein Globuli und man hofft, dass die Erde glaubt, dass es wirkt!“
Anzeige

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
Benutzeravatar
folder Mi 5. Jun 2019, 23:52
Ich finde zwar die 29.900 Euro auch nicht gerade wenig, aber ein anderer Kleinwagen, der Hyundai Kona in der einfachen Trend Ausstattung mit 64 kWh Akku, geht laut Liste bei 39.000 Euro los. Das sind 9.100 Euro mehr. Und nach dem was ich so lese verkauft der sich ganz gut. Dann ist doch alles im grünen Bereich?

Ich denke Opel wird den Preis schon auch ein wenig an die Lieferbarkeit angepasst haben. Es bringt ja nichts den Corsa-e für 25.000 Euro anzubieten und die Leute dann mit zwei Jahren Wartezeit zu vertrösten.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
Casamatteo
    Beiträge: 513
    Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
    Hat sich bedankt: 123 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder Do 6. Jun 2019, 00:45
PowerTower hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 23:52
Ich finde zwar die 29.900 Euro auch nicht gerade wenig, aber ein anderer Kleinwagen, der Hyundai Kona in der einfachen Trend Ausstattung mit 64 kWh Akku, geht laut Liste bei 39.000 Euro los. Das sind 9.100 Euro mehr.
Der Kona ist größer, mit 204PS deutlich stärker, und Hyundai hat mit dem Ioniq schon gezeigt dass sie gute elektrische Autos bauen. In Sachen Kapazität, und Geschwindigkeit beim Laden und bei Vollstrom, ist der Kona einen Aufpreis sicherlich wert.
Fraglich ist eher ob die neue chinesisch-französische e-Plattform liefern kann, ohne Lieferstau oder Rapidgate oder Softwaretheater oder Winterfrust oder dergleichen Enttäuschungen. Schließlich schläft die Konkurrenz nicht mehr.
Smart Fortwo 451 Electric Drive 22kW EZ 03/2013 45700km

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
marcometer
    Beiträge: 573
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 99 Mal
    Danke erhalten: 171 Mal
folder Do 6. Jun 2019, 09:34
PowerTower hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 23:52
Ich finde zwar die 29.900 Euro auch nicht gerade wenig, aber ein anderer Kleinwagen, der Hyundai Kona in der einfachen Trend Ausstattung mit 64 kWh Akku, geht laut Liste bei 39.000 Euro los. Das sind 9.100 Euro mehr. Und nach dem was ich so lese verkauft der sich ganz gut. Dann ist doch alles im grünen Bereich?
Ja nee, also das ist kein sinnvoller Vergleich.
Der Kona ist größer, definitiv kein Kleinwagen, und hat einen deutlich größeren Akku.

Für sich alleine betrachtet mag der Preis vom Corsa ja auch wirklich ganz okay sein, das stimmt.
Was er aber nicht ist, das ist das "Volkseletroauto". Davon ist er weit entfernt.
Man kann davon ausgehen, dass die Benzineinstiegsvariante nur die Hälfte kosten wird, also so um 15.000€.
Ja, Ausstattungs- und Motorenbereinigt müsste man vergleichen, richtig, aber erstmal stehen diese Zahlen.
15.000€+x vs 30.000€+x
Und das alleine wird "das Volk" schon so sehr abschrecken, dass wir hier eben auch nur über Verkäufe mit Stückzahlen wie vielleicht beim Zoe rechnen sollten, jedenfalls aber nicht mit dem Durchbruch.
Nicht-Enthusiasten, wie wir, die wir uns hier im Forum größtenteils versammelt haben, werden dir genau den folgenden Satz sagen:
"Ich kaufe doch keinen Corsa für 30.000€, ich glaub' es piept."
Völlig egal was du ihnen dann vorrechnest und erklärst, das klappt einfach nicht.
Für den Durchbruch müsste das Fahrzeug wahrscheinlich sogar 10.000€ günstiger sein, für einen ersten Start dahin aber zumindest mal 5.000€.

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
harlem24
    Beiträge: 6351
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 94 Mal
    Danke erhalten: 253 Mal
folder Do 6. Jun 2019, 10:18
Laßt doch einfach mal den 64er Kona aussen vor.
Wenn man den 39er nimmt, dann liegt man deutlich näher beieinander, sowohl was Reichweite als auch Preis angeht.
Und ganz ehrlich, dann sieht der Vergleich schon besser aus für den Corsa.
Aber warten wir doch einfach ab, wie er sich im echten Leben schlägt, Ende des Jahres wissen wir mehr.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
marcometer
    Beiträge: 573
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 99 Mal
    Danke erhalten: 171 Mal
folder Do 6. Jun 2019, 10:47
Hier mal der Versuch es halbwegs sinnvoll als Verbrenner nachzubauen, anhand vom "aktuellen" Corsa.
corsa_ausstattung_nachbau.png
Selbst wenn man alles reinbucht, was es bei dem nur gibt (also auch den ganzen OPC Design Kram, Becherhalter etc.), dann bleibt man immer noch ~1.000€ über dem Basispreis des Corsa-e NACH Abzug der Prämie.

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
Benutzeravatar
folder Do 6. Jun 2019, 11:37
marcometer hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 09:34
Ja nee, also das ist kein sinnvoller Vergleich.
Der Kona ist größer, definitiv kein Kleinwagen, und hat einen deutlich größeren Akku.
Bei der Größe reden wir von 10 cm in der Länge und Hyundai nennt das Ding "Kleinwagen-SUV". Das ist bei 4,16 m auch die heute übliche Bezeichnung. Der Opel Ampera-e ist genau so groß und zählt ebenfalls zu den Kleinwagen. Ja der Kona hat einen etwas größeren Akku als der Corsa-e, allerdings aufgrund der Karosserieform einen höheren Verbrauch und zudem lädt er langsamer. Das ist also zumindest wenn man mal ein paar km Strecke machen will kein wirklicher Vorteil, der 9.000 Euro Aufpreis rechtfertigen würde.

Und wie bereits geschrieben gibt es ja noch den 39er Kona. Auch der ist teurer, hat einen kleineren Akku und lädt gerade mal halb so schnell. Was bleibt sind die 10 cm mehr Platz, die aber beim Hyundai nicht so gut genutzt sind, finde ich. Ich habe mich jedenfalls auf der Rücksitzbank des Peugeot e-208 wesentlich wohler gefühlt als beim Kona.

Daher stimme ich überein, dass der Corsa-e kein Durchbruch für die E-Mobilität sein wird, weil er dafür zu teuer ist, jedoch ist er unter den elektrischen Alternativen trotzdem ein gutes Angebot. Wer einmal E-Auto fährt, vergleicht ja nicht mehr E-Auto mit Benzin oder Diesel, sondern E-Auto mit E-Auto. ;)
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
marcometer
    Beiträge: 573
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 99 Mal
    Danke erhalten: 171 Mal
folder Do 6. Jun 2019, 12:13
marcometer hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 10:47
Hier mal der Versuch es halbwegs sinnvoll als Verbrenner nachzubauen, anhand vom "aktuellen" Corsa.corsa_ausstattung_nachbau.png

Selbst wenn man alles reinbucht, was es bei dem nur gibt (also auch den ganzen OPC Design Kram, Becherhalter etc.), dann bleibt man immer noch ~1.000€ über dem Basispreis des Corsa-e NACH Abzug der Prämie.
da ich nicht mehr editieren darf (warum eigentlich?) eine kleine Korrektur:
Im letzten Satz muss es nicht heißen "~1.000€ über dem Basispreis..." sondern unter!

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
Benutzeravatar
folder Do 6. Jun 2019, 17:03
Wenn du noch eine Standheizung und ein Automatikgetriebe hinzufügst, kann man es noch besser vergleichen.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Preise Opel Corsa-e

menu
Fu Kin Fast
folder Do 6. Jun 2019, 17:38
marcometer hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 09:34
Man kann davon ausgehen, dass die Benzineinstiegsvariante nur die Hälfte kosten wird, also so um 15.000€.
Ja, Ausstattungs- und Motorenbereinigt müsste man vergleichen, richtig, aber erstmal stehen diese Zahlen.
Warum muss man mit einen leistungsstärkeren Verbrenner vergleichen, wenn man den eh nicht kaufen würde? Was kann ich dafür, dass Opel keinen leistungsschwächeren E-Corsa anbietet?

Standheizung? Würde ich nicht kaufen.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Opel Corsa-e“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag