Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

USER_AVATAR
read
Nachdem nun fast alle Einzelheiten des EQC 400 bekannt sind, habe ich anhand der Onlinekonfiguratoren in CH und D mal einen Vergleich der zwei Fahrzeuge bzgl. technischer Daten und Ausstattung gemacht.

Am ehesten vergleichbar bzgl. Fahrleistungen, Preis und Reichweite ist der EQC ja mit dem Model X "Standard Range", deshalb hier diese Variante in einem ausstattungsbereinigten Vergleich.
Bildschirmfoto 2019-06-10 um 21.17.55.png
Interessanterweise sind die Listenpreise fast identisch. Der EQC ist nicht ganz so schlecht ausgestattet wie der e-tron quattro, vieles ist beim Benz in der Basis dabei. Beim e-tron muss man ja sogar die Rückfahrkamera dazu buchen ... :roll: Das Model X ist ausstattungsbereinigt deshalb nur leicht günstiger als der EQC. Bemerkenswert ist der Vergleich der technischen Daten.
Zuletzt geändert von beemercroft am Mo 10. Jun 2019, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW
Anzeige

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

USER_AVATAR
read
Und wenn ich keine Lederausstattung haben will aber unbedingt Matrix Led Licht wie sieht der Vergleich dann aus?

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

USER_AVATAR
read
Und wenn ich unbedingt Atari-Games, Reinraum-Luftfilter, automatisch öffnende und schliessende Komfort-Vordertüren, kostenloster integrierter Spotify-Zugriff, Doppelspurwechsel-Assistent und einen Frunk haben will? Das Model X hat so viel mehr in der Serie als auf der Liste steht ...
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

Odanez
  • Beiträge: 3433
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
...und was ist wenn ich unbedingt einen Mercedes haben will? ;) Nee Scherz - die Tabelle gibt aber einen guten Überblick, danke. Aber man sagte ja, der EQC, wie auch der e-tron, sind keine direkten Wettbewerber zum Model X.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 84%, 77.000km

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

Hellkeeper
  • Beiträge: 644
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Also meine Wunschkonfiguration sieht so aus:

Model X: € 97.480,- (Model X mit Standard-Reichweite, Midnight Silver Metallic, 20-Zoll Slipstream-Felgen zweifarbig, Premium-Innenraum beige mit Eichenholz-Dekorelementen, Fünfsitzer-Innenraum, Autopilot, Volle Tauglichkeit für autonomes Fahren)

Mercedes EQC: € 89.504,- (Fahrassistenz-Paket, Premium Plus Paket, Diebstahlschutz-Paket, AMG Line Exterieur und Electric Art Interieur, hightechsilber Metallic, Ledernachbildung ARTICO schwarz, Scheibenwaschanlage beheizt, Multikontursitz-Paket, Smartphone Integration, Vorrüstung für digitalen Fahrzeugschlüssel für Smartphone, Digitales Radio, MBUX Augmented Reality für Navigation, Sidebags im Fond)

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

USER_AVATAR
read
Meine Wunschkonfig sähe so aus.

EQC: 95'027,45 EUR
Fahrassistenz, Schiebedach, Keyless-Go, Leder Seidenbeige, 360 Grad Kamera, 21" AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design, Alu-Trittbretter, Alarmanlage, graphitgrau metallic, AMG exterieur, Holzzierelemente, Burmester Sound, Wärmedämmglas, Augmented Reality, Headup Display, Digiradio, Schiebedach, AHK, Scheibenwaschanlage beheizt, Garagentoröffner, 3-zonen-Klima, Memorysitze, Sitzheizung vorne/hinten, Carplay, Drahtloses Handyladen, Lenkradheizung, Garantieverlängerung 4 Jahre, Seitenairbags Fond, Ladekabel für Industriesteckdose

X: 93'780 EUR
SR, Midnight Siver Metallic, Beiges Lederinterieur, 5-Sitzer, Option Volle Tauglichkeit für autonomes Fahren mit Doppelspurwechselassistent und Überholassistent

Ich würde wieder den X nehmen.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

josch91
  • Beiträge: 8
  • Registriert: So 8. Jan 2017, 12:12
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
beemercroft hat geschrieben: Nachdem nun fast alle Einzelheiten des EQC 400 bekannt sind, habe ich anhand der Onlinekonfiguratoren in CH und D mal einen Vergleich der zwei Fahrzeuge bzgl. technischer Daten und Ausstattung gemacht.

Am ehesten vergleichbar bzgl. Fahrleistungen, Preis und Reichweite ist der EQC ja mit dem Model X "Standard Range", deshalb hier diese Variante in einem ausstattungsbereinigten Vergleich.

Bildschirmfoto 2019-06-10 um 21.17.55.png

Interessanterweise sind die Listenpreise fast identisch. Der EQC ist nicht ganz so schlecht ausgestattet wie der e-tron quattro, vieles ist beim Benz in der Basis dabei. Beim e-tron muss man ja sogar die Rückfahrkamera dazu buchen ... :roll: Das Model X ist ausstattungsbereinigt deshalb nur leicht günstiger als der EQC. Bemerkenswert ist der Vergleich der technischen Daten.
Parkassistent (automatisches Parken) ist beim Tesla nicht Serie und kostet 6.300€ Aufpreis (im erweiterten Autopilot enthalten), um nur einen Fehler zu nennen. Also das ganze ist schwer Vergleichbar und von dir etwas schön gerechnet, was natürlich verständlich ist wenn man selbst Tesla fährt, da bleibt die Objektivität auf der Strecke.

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

USER_AVATAR
read
josch91 hat geschrieben: Parkassistent (automatisches Parken) ist beim Tesla nicht Serie und kostet 6.300€ Aufpreis (im erweiterten Autopilot enthalten), um nur einen Fehler zu nennen.
Danke für diesen Hinweis. Das ist richtig, der Parkassistent ist nicht mehr Serie. Hier der Feature-Vergleich mit Autonomie-Paket des Tesla. Mit dem Paket gibt es dann einfach noch viel mehr weitere Funktionen, die der Mercedes nicht bieten kann, z.B. Herbeirufen, ein sehr tolles Feature bei so grossen Autos. Oder natürlich den Überholassistenten, den Doppelspurwechselassistenten oder die Funktion zum autonomen Wechseln der Autobahnen anhand des Navigationsziels. Auch Spotify hab ich vergessen im Vergleich und bei der deutschen Konfig des EQC fehlten getönte und wärmeabsorbierende Scheiben, die sind nur in der CH Serie. Das hab ich auch dazugefügt damit es stimmt. Hier der neue Vergleich, möglichst ausstattungsbereinigt, sofern man beim Tesla das Autonomiepaket nimmt.
Bildschirmfoto 2019-06-23 um 16.16.37.png
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

USER_AVATAR
  • BED
  • Beiträge: 1969
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Wohnort: Zentrum der Macht
  • Hat sich bedankt: 233 Mal
  • Danke erhalten: 194 Mal
read
Was ist der Überholassi bzw. der Doppelspurwechselassi?
bed
____________________________________________________________________________________________________
eCarologie: smartED |Tesla S60 | Zoe240 | B250e | Tesla X90D | Zoe400 | Tesla S75 | Tesla M3P | ab Okt: eGolf AllIn

Re: Tesla Model X vs. Mercedes EQC 400

USER_AVATAR
read
Der Überholassistent erkennt auf Autobahnen, wenn du ein Naviziel eingegeben hast, dass vor dir ein langsames Fz fährt, das du überholen solltest. Er assistert dann den Überholvorgang, als Spurwechsel auf die linke Spur und wieder zurück, nachdem das Fz passiert wurde. Vereinfacht gesagt macht er wo sinnvoll einen selbständigen Überholvorgang mit den nötigen Prüfungen.

Der Doppelspurwechselassistent macht selbständig zwei Spurwechsel nacheinander, falls nötig. Z.b. Bei dreispurigen Autobahnen zum Einspuren auf die richtige Spur für die anstehende Autobahnkreuzung oder bei einem Überholvorgang, wenn auf der mittleren Spur auch wieder ein Schleicher ist.

Beides kann der Mercedes nicht.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „EQC - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag