News zur VW Elektrostrategie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: News zur VW Elektrostrategie

gruenhorn
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:17
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
saxoli hat geschrieben: Liebe VW-Fans, ich bitte um Entschuldigung, bitte nicht gleich ausrasten, denkt an Euren Blutdruck - Danke.
mit nem persönlichen Angriff anfangen und dann keine Inhalte liefern .. außer Dampfblasen.

Beispiel:
Das ist doch kein Geheimnis. Ein Geheimnis ist das die eAutos chinesischer Hersteller mit VW-Teilen, außer den "Schlüsseltechnologien", wie Akku (Kühlung / BMS) und Elektromotoren, gebaut werden und dann nach Europa kommen.
Also .. die Bleche, Scheiben, Sitze, Scheibenwischer, .. kommen von VW .. interessant ..
und welche chinesischen BEV kommen dann nach Europa? ich meine nicht Compliance-Cars sondern relevante Stückzahlen?

jetzt tu uns dummen VW-Fans doch den Gefallen und liefere mal Zahlen und Quellen (nicht von der Webseite der AfD bitte .. ) damit wir endlich stille sind.
Oder bist du ein Drilling-Clone, der Meinung und belegte Fakten nicht auseinander halten kann?
Mein Beitrag zur Energiewende: Wasserführender Holzofen + Selbstwerber, E-bike, PV-Anlage ohne Speicher aber Eigenverbrauch und hoffentlich bald ein BEV mit Anhängerkupplung)
Anzeige

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
read
@gruenhorn

Du hast mich da völlig missverstanden - Vielleicht liegt's meinerseits auch am Schaum vor dem Munde ;)

Fehler Nr.1)
Fast kein Unternehmen baut mehr BEV als sie subventioniert loswerden. Fast überall werden BEV subventioniert. Ein Unternehmen wird zunächst mal dorthin liefern, wo es aus unternehmenspolitischen Gründen am zweckmäßigsten ist. Du kaufst auch dort wo es für dich am günstigsten ist.
Diese (ALLE) Subventionen sind falsch, verzerren den Markt und dienen nur den Automobilkonzernen, die ohnehin eFahrzeuge in der EU verkaufen müssen um die CO2-Flottengrenzwerte einhalten zu können und um Strafzahlungen zu vermeiden.

Investitionen eines Herstellers in ein neues Produkt, das auch Zukunftssicherung für ein Unternehmen ist, muss ohne Subventionen des Staates erfolgen - Sind wir in China oder was??


Fehler Nr.2)
Zu deinem Angriff auf VW
Die e-up!- BEV werden zwar in Tschechien gebaut aber die MEB für Europa kommen alle aus Deutschland (Zwickau .. Deutschland .. ).
Und die Subventionen in Deutschland gibt es nur für Wagen die auch in Deutschland verkauft werden. Andere Länder subventionieren (die in deutschland gebauten BEV) selbst.

Du solltest da einmal aus Sicht der Niederländer, Norweger, Franzosen, Schweden, Spanier, Schweizer ... sehen ..
die müssen oder sollen alle BEV aus Deutschland kaufen und das ist aus deiner Sicht in Ordnung? Wenn in Deutschland ein BEV aus Tschechien verkauft und subventioniert wird ist das aus deiner Sicht moralisch verwerflich?

"Angegriffen" habe ich keinen! - Nur auf Missstände hingewiesen.

Nochmal, die angemahnten Subventionen gelten nicht nur für "ausländische" eAutos sondern für ALLE, egal welcher Hersteller oder Land.

Mir geht es um die Anzahl der Modelle, Stückzahlen und Produktionsstätten hier in Deutschland.

Wenn in Deutschland ein BEV aus Tschechien verkauft und subventioniert wird ist das aus deiner Sicht moralisch verwerflich?
Nein, so meinte ich das nicht! Siehe oben!

Ohne Subventionen vom dt. Staat, (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Verschrottungspr%C3%A4mie oder die steuerlich geförderte Einführung des Dieselrußpartikelfilter, der Einsatz von Katalysatoren wurde in den 80/90er erst durch steuerliche Anreize ein Verkaufsargument für die Autoindustrie) scheint VW nicht wirklich daran zu glauben das sich seine vorgestellten Produkte auch wirklich in Deutschland verkaufen lassen.

Denn es ist schon auffällig, das die neuen Subventionen (Erhöhung des Umweltbonus) kurz nach der Eröffnung der Serienproduktion in Zwickau (VW) beschlossen wurden, nachdem sich DIE mit Frau Merkel wieder zu einem Autogipfel getroffen hatten.

Wenn du weiter hier postest eine Bitte: Du solltest du dir den Schaum vom Munde wischen bevor du schreibst und bisweilen ein bisschen nachdenken ob deine Aussagen schlüssig sind.
Ich hoffe Du konntest meinen Ausführungen folgen und diese sind soweit schlüssig für Dich.
Zuletzt geändert von saxoli am Sa 9. Nov 2019, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
Fiat 500e 'California', 11/2017 - 07/2020 ~ Fiat 500e 'la Prima' Cabrio, 10/2020
#ChangeWhatYouCan

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
read
@gruenhorn

Bitte jetzt nicht persönlich werden, Danke

Siehe hier ... viewtopic.php?f=7&t=51467

Der MG ZS EV wird von SAIC produziert, verkauft sich in Großbritannien und denn Niederlanden wie geschnitten Brot, erste Fahrzeuge für Deutschland Q1/2020.

SAIC hat mit Volkswagen ein Jointventure http://volkswagengroupchina.com.cn/en/p ... volkswagen

Nun wurde von diversen Testfahrern und Besitzern schon bemerkt das die Innenausstattung, z.B. Schalter und Türöffner usw. doch stark an VW erinnern.

... hier ab Minute 3:22


Bestimmt werden noch ein paar weitere Teile aus dem VW / SAIC - Regal in diesem Fahrzeug Verwendung finden, oder ?!


PS: Bitte zurück zur "VW Elektrostrategie"
Fiat 500e 'California', 11/2017 - 07/2020 ~ Fiat 500e 'la Prima' Cabrio, 10/2020
#ChangeWhatYouCan

Re: News zur VW Elektrostrategie

Blueskin
  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 1717 Mal
  • Danke erhalten: 379 Mal
read
saxoli hat geschrieben:
... und ich dachte VW hat aus seinen Umweltsünden gelernt und DIE haben erkannt das die Elektromobilität mehr ist, eine Chance zur Produktionsstandortsicherung in dt., als ein Pflichtprogramm ??!!
Der Joke war jetzt echt gut. :D

Geht doch nix über die spontane Wandlung vom Saulus zum Paulus.

Genau wie bei den Käufern des Tesla S, die vorher fast alle ordentliche Spritschlucker fuhren und den Tesla kollektiv nur aufgrund Ökomoralischer Wandlung gekauft haben und niiiiie, weil man damit viel besser angeben konnte als mit noch einem weiteren ABM (wie ihn alle anderen Nachbarn/Golfkollegen/Konkurrenten/Neider etc. auch fahren)

Und man stelle sich vor, VW hätte gesagt "Da ja nun unser Diesel-Beschiss aufgeflogen ist und wir die Karren nicht mehr los werden, steigen wir um auf Elektroautos. Aber die produzieren wir alle in China, weil es da billiger ist. Wolfsburg, Zwickau, Dresden und alles andere hier in D machen wir stattdessen dicht.
Aber wir erwarten dennoch, dass sie unsere neuen Autos fleißig kaufen, immerhin steht VW drauf."

Ob das geklappt hätte? ;)

Re: News zur VW Elektrostrategie

TorstenW
  • Beiträge: 1737
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 474 Mal
read
Schon Henry Ford wusste: Autos kaufen keine Autos.

Grüße
Torsten

Re: News zur VW Elektrostrategie

ArmesSchwein
read
Aber Ford wusste auch: man muß die Mitarbeiter gut behandeln und bezahlen ... und man muß Qualität abliefern ("O.K.").

Re: News zur VW Elektrostrategie

TorstenW
  • Beiträge: 1737
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 474 Mal
read
Moin,

ich meinte die Verlagerung der Produktion nach China und dann die Autos hier bei den (ehemaligen) Angestellten verkaufen zu wollen.

Grüße
Torsten

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
  • Anmar
  • Beiträge: 811
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 162 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
gruenhorn hat geschrieben: Zu deinem Angriff auf VW
Die e-up!- BEV werden zwar in Tschechien gebaut aber die MEB für Europa kommen alle aus Deutschland (Zwickau .. Deutschland .. ).
Und die Subventionen in Deutschland gibt es nur für Wagen die auch in Deutschland verkauft werden. Andere Länder subventionieren (die in deutschland gebauten BEV) selbst.
In Mladá Boleslav wird auch eine Linie für die MEB-Plattform umgebaut. Dort soll dann die Serienversion des Škoda Vision iV gebaut werden.

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
read
Audi to build electric Q4 in Shanghai, report says

Bild

https://www.automobil-produktion.de/mae ... i-102.html
https://www.autonews.com/china/audi-bui ... eport-says


Wenn einem nun der ID.3 / 'el Born' nicht gefällt oder zu teuer ist oder einfach zu Golf, .....
.... welches eModell können wir hier in Deutschland als nächstes von VW käuflich erwerben (Preis?) und wann ?

Der nächste MEB'ler nach dem ID.3 wird dann wohl der Audi Q4 E-Tron werden oder der Škoda Vision iV ?

Wird der Audi Q4 E-Tron dann auch in Europa gebaut, oder nur in China?
Fiat 500e 'California', 11/2017 - 07/2020 ~ Fiat 500e 'la Prima' Cabrio, 10/2020
#ChangeWhatYouCan

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
read
saxoli hat geschrieben:!LG von einem Arbeitnehmer eines dt. Automobilzulieferers
Und offensichtlich einem VW hater
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „VW ID“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag