ID mehrere tausend Software-Bugs

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

Helfried
read
Das coole Headup-Display, das große Navigationspfeile scheinbar in die echte Landschaft projiziert, soll wohl nicht kommen. Die Rechner seien zu langsam.
Ich fürchte, @saxoli hat doch ein bisschen recht, dass die Komponenten nicht mehr ganz am neuesten Stand sind.
Anzeige

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

USER_AVATAR
  • Nico
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Sa 11. Mai 2019, 19:57
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 333 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Das coole Headup-Display, das große Navigationspfeile scheinbar in die echte Landschaft projiziert, soll wohl nicht kommen. Die Rechner seien zu langsam.
...dafür sind einige beim "Gerüchte verbreiten" ganz schnell
VW ID.3 Botschafter / einer der Ersten, die den ID.3 gefahren haben / Fan der e-Mobilität

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

Helfried
read
Das Augmented Reality Head Up Display wäre halt einmal etwas wirklich Neues gewesen im Vergleich zur Konkurrenz.

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

Naheris
  • Beiträge: 3626
  • Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42
  • Hat sich bedankt: 801 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Es ist auch noch neu. Es ist ja noch nicht abgekündigt. Zudem steht da ganz klar, dass es in einigen Situationen die Prozessoren überlastet. Da steht nicht es geht nicht. Man kann Code sehr wohl optimieren. Ggf. entfällt halt vorläufig eine Funktionalität und wird nachgeliefert.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

Helfried
read
Aber warum wird die Hardware (nicht die Software) so am letzten Loch geplant, dass die Software-Leute ins Schwitzen kommen, als müssten sie ein 3D-Spiel für einen Commodore 64 programmieren?

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Das coole Headup-Display, das große Navigationspfeile scheinbar in die echte Landschaft projiziert, soll wohl nicht kommen. Die Rechner seien zu langsam.
Ich fürchte, @saxoli hat doch ein bisschen recht, dass die Komponenten nicht mehr ganz am neuesten Stand sind.
Cool, hast du da nochmal kurz die Quelle für? Das scheint ja eine vergleichsweise wichtige Information zu sein. Oder hast du dir das mal wieder aus dem Arsch gezogen? Wahrscheinlich sind wieder die Ausländer Schuld, was?
Ignorierte Mitglieder: CharlyEletro, CreytaX, DonDonaldi, drilling, Elwynn, fliegerdieter, Fronty, harlem24, Man-i3, NortonF1, PapaCarlo, punkhead, saxoli, PeterMüller, The Stig, thought, Twizyflu

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

Naheris
  • Beiträge: 3626
  • Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42
  • Hat sich bedankt: 801 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Aber warum wird die Hardware (nicht die Software) so am letzten Loch geplant, dass die Software-Leute ins Schwitzen kommen, als müssten sie ein 3D-Spiel für einen Commodore 64 programmieren?
Wieder nur eine Meinung? Ich kann je nachdem, wie ich etwas auf meinen Datenbanken programmiere auch eine 16 Node Exadata in die Knie zwingen und 40 Minuten rechnen lassen - oder mit gutem Code dann eben 3 Minuten. Selbe Grunddaten, selbes Ergebnis, nur den PL/SQL-Code etwas anders geschrieben. Dabei gilt so etwas nicht nur für SQL. Das schafft man auch mit anderen Programmiersprachen. Schlechter Code kann beliebig gute Hardware überfordern.

Performance-Probleme lassen keinen direkten Rückschluss auf die Leistungsfähigkeit der Hardware zu.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

USER_AVATAR
read
...und wenn man sieht was fähige Leute heutzutage aus nem C64 holen sieht man das Naheris völlig recht hat,
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

bernd71
  • Beiträge: 1119
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 139 Mal
read
Es muss ja nicht gleich schlechter Code sein, nicht das gleich wieder auf die VW Programmierer eingedroschen wird "wie unfähig die doch seien" ;) . Zunächst geht es ja überhaupt eine Lösung zu finden und die dann in den nächsten Schritten zu optimieren. AR für ein Fahrzeug ist ja nicht unbedingt etwas wo man auf jahre-/jahrzentelange Erfahrungen zurückgreifen kann.

Die angesprochenen Probleme hören sich nicht so dramatisch an, zumindest im Vergleich zu dem Bohai der darum gemacht wurde/wird.

Re: ID mehrere tausend Software-Bugs

USER_AVATAR
read
Macht VW das AR System und Software eigentlich selber oder kaufen sie die ein? Mercedes hat das AR Navi ja im Touchscreen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „VW ID“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag