Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Dann erklär mir doch bitte, was ich alles falsch gemacht habe?
Das Einzige was mir mittlerweile aufgefallen ist, dass der Akku zu voll war für die Reku, hab ich in den Kommentaren aber auch schon erwähnt.
Aber dann ist die Anzeige im Fahrzeug massiv schlecht programmiert. Denn Anzeigen dass rekuperiert wird und zwar mit voller Stärke, aber halt gar nicht rekuperieren, geht imho gar nicht. Ich hab mittlerweile das Gefühl, dass für die Anzeige nur die Gaspedalstellung abgefragt wird.
Ich kann nur für das Fahrzeug sprechen, das ich gefahren bin und das war schlecht verarbeitet, hatte wirklich billige Materialien und ist imho für die Gegenleistung viel zu teuer.
Und die Sitze sind auch nach Aussage des Händlers wirklich schlecht und er hofft, dass sie später getauscht werden.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter
Anzeige

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

clemens42
  • Beiträge: 153
  • Registriert: Di 5. Nov 2019, 11:12
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Na meinetwegen, ich antworte aber im Fahreindrücke Thread - da gehört das besser hin.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

nuuj
  • Beiträge: 164
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 19:19
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
man hört und sieht nichts, ab wann die Produktion und der Verkauf wieder anfängt? Ab und zu sehe ich mal einen E-go hier in der Stadt (Ac), mehr aber nicht. Wenn sich nicht bald was tut, dann haben sie die nächste Insolvenz direkt neben dem Continentalgelände. Eine irgendwie never ending story.
Bild

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

eComm
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 20:33
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Betreff: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?
nuuj hat geschrieben: man hört und sieht nichts, ab wann die Produktion und der Verkauf wieder anfängt? [...] Eine irgendwie never ending story.

Auch auf der Website hat sich seit 31.08. ("e.GO Mobile schafft Neustart") gefühlt nix mehr getan.
Wahrscheinlcih sind sie ziemlich damit beschäftigt die Lieferkette wieder in Gang zu bekommen.
<dreaming>Vielleicht kommt auch mit Produktionsstart direkt eine weiterentwickelte Version mit 11KW-Lader</dream>
Trotz allem könnte die Kommunikation intensiver sein.... dafür gibt's doch eine eigene Abteilung "Public Relations"...
Hallo, seid Ihr noch da? ;-)

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
nuuj hat geschrieben: Wenn sich nicht bald was tut, dann haben sie die nächste Insolvenz direkt neben dem Continentalgelände
Kleiner Unterschied - das Contiwerk macht Gewinne. Hat aber auch nicht geholfen, Ende 21 ist da auch Ende.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Franzl
  • Beiträge: 18
  • Registriert: So 30. Aug 2020, 10:20
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Der Vergleich zum Psa Knödel sollte nur deutlich machen wo der e.go steht. Da immer wieder der Usecase für Pflegedienste oder Lieferando aufgemacht wurden. Selbst mit Förderung bekomme ich 3 Ami‘s für 2 e.go.

Ich wäre gern mit dem e.go den canonball gefahren...einmal mit ccs ...einmal ohne für umali. Die Zeitdifferenz wäre vermutlich so deutlich, daß mit ccs der e.go die Strecke zweimal hätte fahren können.
Oder drei Renault Twingo als Benziner! Das sind dann richtige nutzbare Autos und keine Spielzeuge denen nach 50 Kilometern der Saft ausgeht....
Das wissen auch die Pflegedienste, deswegen kauft von denen freiwillig keiner Ami oder E-go. Selbst die mit Milliarden - Steuern subventionierten E - Ups, E-Smarts usw... sieht man sehr selten bei Pflegediensten oder Pizzalieferanten...

Ich wundere mich immer wieder, warum einige Leute glauben, man könnte ein Produkt mit schlechterem Alltagsnutzen aber höherem Preis erfolgreich verkaufen. Auch die Umweltfreundlichkeit ist ja kein Argument für solche Autos, schaut Euch mal an wie viele Polos, Twingos, Pandas herumfleuchen die 15 Jahre oder noch viel älter sind.
Der Elektro - Kleinwagen dagegen ist nach 10 Jahren platt, selbst wenn dann noch 50% seines Akkus nutzbar sein sollten: Da kann man dann gleich lieber zu Fuß gehen...

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Das keine Flotten mit Bevs unterwegs sind hat andere Gründe. Verbrenner werden verramscht und Bevs sind nicht lieferbar.

Die laufenden Kosten sollten für einige Anwendungen viel günstiger sein als mit ÖL.
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 800V reserved

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2619
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 508 Mal
  • Danke erhalten: 513 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Der Vergleich zum Psa Knödel sollte nur deutlich machen wo der e.go steht. Da immer wieder der Usecase für Pflegedienste oder Lieferando aufgemacht wurden. Selbst mit Förderung bekomme ich 3 Ami‘s für 2 e.go.
In Bensheim an der Bergstraße haben wir einen Pflegedienst der bevorzugt E-Autos einsetzt. z.B. e-Smart und Twizy. Chefe fährt ein Twike. Ist alles auch eine Frage des Wollens.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

umali
read
Also wer Twizy und Twike fährt, ist schon von der "harten" Sorte ;). Ob man diesen Autotypus auf normale Leute adaptieren kann, wage ich doch stark zu bezweifeln.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

fluegelfischer
  • Beiträge: 732
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 191 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Franzl hat geschrieben: Der Elektro - Kleinwagen dagegen ist nach 10 Jahren platt, selbst wenn dann noch 50% seines Akkus nutzbar sein sollten: Da kann man dann gleich lieber zu Fuß gehen...
Völliger Unsinn. Bei der Langlebigkeit der Akkus ist es eher die Frage, wie man nach 10 Jahren den noch guten Akku in das nächste Auto mit umziehen kann.
umali hat geschrieben: Also wer Twizy und Twike fährt, ist schon von der "harten" Sorte ;). Ob man diesen Autotypus auf normale Leute adaptieren kann, wage ich doch stark zu bezweifeln.
Das kommt auf die Erwartungshaltung an. Wer mit nem Taycan zum Brötchen holen fährt, der wird den Twizzy nie verstehen. Als Leutetransporter (Pendler) in der Münchener Innenstadt könnte ich mir die Anschaffung hingegen gut vorstellen. Im Idealfall müsste die Karre dann auch noch autonom fahren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e.Go Life“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag