Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Der-Kieler
    Beiträge: 343
    Registriert: Di 15. Jan 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 128 Mal
    Danke erhalten: 115 Mal
folder Mo 20. Mai 2019, 20:00
Du kennst die Kofferraummulde im Passat wohl nicht. Die ist noch größer. 😂
KIA E-Niro Spirit bestellt Anfang Januar (storniert)
TESLA Model LR RWD seit 04.06.19.
Ich helfe jedem gern, auch per PM.
Referral Code für Tesla-Bestellung für 1500 Km freies Supercharger laden https://ts.la/lorenz75577
Anzeige

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mo 20. Mai 2019, 20:12
Twizyflu hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 19:48
midget77 hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 19:35
...
eNiro hat somit 4 8 Meilen (ca. 7 7 km) mehr Praxisreichweite als Model 3SR+
64 kWh netto sind eben mehr als 55 kWh...
Aber klar ist: Entschieden wird das bei all diesen neuen Autos an der Ladestation...
Der eNiro ist neben dem IONIQ ganz sicher am meisten Auto fürs Geld.
Aber es hilft alles nichts, da du den eNiro quasi nicht mehr bekommst. Punkt.
Beim Laden hat Tesla sowohl an AC als auch an DC die Nase vorn, das stimmt Stefan!
Und lieferbar ist Model 3 auch (schneller)

Mich wundert die praxisferne EPA -Angabe bei Tesla...
Angeblich werden die Model3 mit rollwiderstandsarmen Ganzjahresreifen getestet - (zumindest) in Europa werden sie damit nicht ausgeliefert
Somit sind EPA-Angaben bei Model3 nicht so praxisnah wie bei anderen Herstellern ( amerikanische Norm "bevorzugt"? amerikanische(n) Hersteller ;-) ?)
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 20. Mai 2019, 20:14
Der-Kieler hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 20:00
Du kennst die Kofferraummulde im Passat wohl nicht. Die ist noch größer. 😂
Nein, aber da müsste man mal wirklich schauen, wer mehr Volumen hat :D

@midget77

Das kann ich dir sagen.
Ganz am Anfang kam sogar heraus, dass Tesla absichtlich eine schlechtere EPA Angabe haben wollte, als die Praxis zeigte.
Aber ich weiß auch nicht mehr genau warum.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric19
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Knastopa
    Beiträge: 68
    Registriert: Di 12. Feb 2019, 17:00
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 27 Mal
folder Do 29. Aug 2019, 10:43
Dachte mir, ich belebe noch einmal eine müßige Diskussion 8). Falls es noch nicht gesagt worden ist: Diese Vergleichsspielchen sind nicht wirklich fair. Zunächst wird hier das Einstiegsmodell des Tesla mit dem Topmodell des e.Niro verglichen. Eine Premium- mit einer „Brot und Butter”-Marke. Außerdem handelt es sich um Fahrzeugklassen und Bauformen, die nicht viel gemeinsam haben außer der annähernd vergleichbaren Reichweite. Selbiges gilt für das Ausstattungsportfolio. Und mit dem Vampirverlust beim Tesla von bis zu 1,2 Kwh/Nacht könnte man in den KIA auch noch einen Kühlschrank einbauen :D !

Sorry, habe den Thread nicht komplett durchgelesen, nur die ersten 2 Seiten und die letzte. Also falls ich hier Argumente wiederhole tut's mir Leid. Aber für das was ich hier gesagt habe kriege ich wahrscheinlich sowieso Haue…

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Benutzeravatar
folder Do 29. Aug 2019, 23:25
Nein kriegst du nicht, aber

a) die Leute vergleichen gerne über den Value for money... was krieg ich für mein Geld.
In AT kostet ein Kona Elektro 48.000 Euro in höchster Ausführung (vor Förderungen).
Der eNiro ist quasi nicht mehr lieferbar aktuell.
Nützt also alles so nichts...

b) bis zu heißt nicht: tut er auch
Wenn der Wächter Modus, den die anderen nicht haben und das oftmalige Wachhalten des Autos durch Rufen via App, die die anderen nicht haben (erst jetzt mit IONIQ Facelift), nicht genutzt werden, zieht er 1-3 km je Tag.
Überschaubar, weil sich diese Anzeige ja zB. auch nach Umwelteinflüssen etwas korrigieren könnte nach dem Abstellen zB Temperaturschwankungen.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric19
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Knastopa
    Beiträge: 68
    Registriert: Di 12. Feb 2019, 17:00
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 27 Mal
folder Fr 30. Aug 2019, 11:25
Twizyflu hat geschrieben:
Do 29. Aug 2019, 23:25
Nein kriegst du nicht, aber

b) bis zu heißt nicht: tut er auch
Wenn der Wächter Modus, den die anderen nicht haben und das oftmalige Wachhalten des Autos durch Rufen via App, die die anderen nicht haben (erst jetzt mit IONIQ Facelift), nicht genutzt werden, zieht er 1-3 km je Tag.
Überschaubar, weil sich diese Anzeige ja zB. auch nach Umwelteinflüssen etwas korrigieren könnte nach dem Abstellen zB Temperaturschwankungen.

Ist klar, dass man das ganze Gedöns auch abschalten kann. Mein Bruder fährt ein M3P und hat den o.g. Wert gezielt ermittelt, um zu wissen wie hoch die Gefahr ist nach einem längeren Auslandsaufenthalt mit der Schleuder nicht mehr aus dem Flughafenparkhaus zu kommen. Allerdings bezieht sich der genannte Verlustwert nicht auf eine Nacht sondern auf 24 Stunden *sorry*. Aber da war kein Auskühlverlust dabei (Juli-August) sondern nur der reine Vampirverlust, weil er über die Zeit nicht auf Sentrymode und Appabfrage verzichten wollte. Er ist dann sicherheitshalber mit der Bahn gefahren und hat den Tesla in der heimischen Garage eingemottet :D

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Benutzeravatar
folder Di 3. Sep 2019, 14:20
Also wenn man das Auto öfter ruft, es also nicht einschlafen kann, ist es klar, weil die MCU und alles immer aktiv sein muss.
Das ist halt kein Drilling, der nichts kann (Konnektivität) sondern ein fahrender Computer mit Überwachung, App-Steuerung usw.

Natürlich finde ich es auch nicht perfekt aber insgesamt hält es sich in Grenzen.
Stellt die Autos halt mit 90% beim Flughafen ab und dann kann der da sicher 1 Monat auch locker stehen.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Für Forenmitglieder 20 EUR Rabatt (ab 100 EUR Einkauf) mit Code: goingelectric19
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag