Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
Helmi74
    Beiträge: 38
    Registriert: Mi 2. Jan 2019, 00:36
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 13:29
Hallo zusammen,

wir werden im Laufe des Jahres einen eNiro bekommen. Das einzige was mich an dem Auto so richtig stört (aber auch alternativlos ist), ist die fehlende Datenanbindung/App.

Ich bastle jedoch gern und der ganze OBD-Kram hat mich ohnehin schon länger interessiert. Ich will nun die Zeit bis wir das Auto bekommen nutzen und eine feine Lösung basteln. Um das direkt klar zu stellen: Ich spreche nicht von Bluetooth und Android-Handy im Auto, sondern eher von der Übertragung der Daten an einen (eigenen) Server.

Ich hab mir dazu bereits einen Freematics One+ bestellt, der auch schon geliefert wurde. Das ist ein OBD2-Dongle auf basis eines ESP32, mit Wifi, LTE und GPS. Außerdem habe ich mir bei 1nce eine IOT-SIM geholt, die 500MB Daten über maximal 10 Jahre für 10€ bietet und beliebig auffüllbar ist. Noch bin ich recht blutiger Anfänger im ODB2-Thema und auch bei den ESP32 fehlt mir noch die ganz große Erfahrung.

Ein paar Stichpunkte über Funktionen die ich gerne abbilden möchte:

- wichtige (Eck-) Daten Langzeit-loggen
- Ladevorgänge loggen und wichtige Ereignisse (Ladeabbruch, x% Ladung) per Push-Notification versennden
- falls sich eine Möglichkeit findet: Heizung remote einschalten

Infos zu OBD2-PIDs für eNiro/Kona habe ich hier gefunden - das ist jedoch alles für Torque, muss ich erstmal noch entschlüsseln. Sollte aber auf jeden Fall ein guter Anfang sein.

Vielleicht gibt es hier ja den ein oder anderen Mitstreiter, der ähnliches vor hat, evtl. schon gemacht hat oder aus einem anderen Grund Lust hat mitzumachen.

Erster Schritt für mich ist das loggen der Daten an unserem Tiguan auszuprobieren. Ich werde das ein oder andere mal noch bei Kia sein. Unser Händler ist ein ganz netter, evtl. darf ich da vorzeitig mal noch die ein oder andere Runde mit dem Vorführer drehen und ein paar Daten mitloggen.

Grüße,
Helmi 🙋🏻‍♂️
Anzeige

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 14:03
Das hatte ich auch vor. Welche Sim Karte bietet sich sonst noch an? Die hier scheint mir zu "komisch". Ich habe von einer kostenlosen mit 200MB im Monat gelesen, da muss man aber seine Daten zur Werbezwecken freigeben. Von Congstar soll es auch eine Lösung geben, kann ich aber nicht finden, was noch?

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
Helmi74
    Beiträge: 38
    Registriert: Mi 2. Jan 2019, 00:36
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 14:07
Was genau kommt dir denn "komisch" vor? Mir scheint da "kostenlos" viel komischer. Ich fand diese Lösung hier ganz okay und hab mich nicht weiter bemüht, auf die schnelle hab ich nur die hier ohne feste Monatsvolumina/kosten gefunden. Ohne LTE sollte erstmal reichen.

1nce ist übrigens eine Telekom-Kooperation https://www.telekom.com/de/konzern/deta ... ukt-525238

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
Benutzeravatar
    ChrisZero
    Beiträge: 654
    Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
    Wohnort: Burgenland, Ostösterreich
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 14:24
Cooles Projekt!!!
Auf sowas hatte ich hier eigentlich längst gewartet. Im Ampera/Volt-Forum haben das vor ca 6 Jahren ein paar Elektronik-Pros gemacht, obwohl der Ampi zumindest per Schlüssel vorheizen konnte.
Die haben das damals mit Handymodulen im Fahrzeug und auch per OBD-Schnittstelle gelöst. Leider bin ich da völlig unbedarft und keine Hilfe...

Gruss Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 170k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 14:35
Helmi74 hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 14:07
Was genau kommt dir denn "komisch" vor? Mir scheint da "kostenlos" viel komischer. Ich fand diese Lösung hier ganz okay und hab mich nicht weiter bemüht, auf die schnelle hab ich nur die hier ohne feste Monatsvolumina/kosten gefunden. Ohne LTE sollte erstmal reichen.

1nce ist übrigens eine Telekom-Kooperation https://www.telekom.com/de/konzern/deta ... ukt-525238
Dass es irgendwie nur für Firmen ist und von der 1NCE ich vorher nichts gehört habe. Ich habe hier eine CallYa rumliegen, die könnte ich ab und zu aufladen, reicht für 1 Monat. Hast du schon Erfahrung wie lange EV Notify z.B. für die Datenübertragung braucht, also wenn ich das Auto einen Tag überwache, wie viel MB sammeln sich?

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
Helmi74
    Beiträge: 38
    Registriert: Mi 2. Jan 2019, 00:36
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 14:43
Nein, keine Erfahrungen. Ich stehe da wie gesagt ganz am Anfang. Für Notifications hab ich erstmal vor Slack zu nutzen. Da lässt sich recht einfach eine Nachricht hinpushen und die Pushmitteilungen sind unter iOS sehr zuverlässig. Das kann man natürlich beliebig einfach auf irgendetwas anderes abändern.

Ich kenne EVNotify nicht, scheint aber ein Android-Gerät im Auto zu benötigen, oder? Ich seh da zumindest auf Anhieb keine Möglichkeit selbst daten hinzuschicken. Android-Lösungen sind für mich aber ohnehin nicht interessant.

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 15:12
EVNotify ist eine coole App, die wird vom Forummitglieder entwickelt und kann auch direkt zu deinem eigenen Server sprechen. Ein Android habe ich hier herumliegen, daher passt es für mich. Aber wenn du Lust hast, kanns du gerne ESP32 Arduino basteln.

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
Niroianer
    Beiträge: 123
    Registriert: So 6. Jan 2019, 22:21
    Wohnort: Raum Stuttgart
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 19:59
Für kostenloses Datenvolumen gibt es https://www.netzclub.net/
200 MB High-Speed im Monat danach bis Monatsende gedrosselt.
Man bekommt Werbemails und Werbe SMS.

Edit: Muss mich leider korrigieren. Nur noch die ersten 4 Wochen sind kostenlos, dann wollen die fast 5 EUR haben.
Also dann lieber Congstar für 2 EUR im Monat für 100MB High-Speed, dann gedrosselt.

Edit: Oder doch noch bei Netzclub kostenlos? Ich blicke leider nicht das Produktinformationsblatt.

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 21:30
Hast du ein Link zum Congstar? Dann ist CallYa günstiger -2.99€ für 4 Wochen 400MB, Karte ist kostenlos.

Re: Eigenbau "App"-Lösung für den eNiro

menu
Niroianer
    Beiträge: 123
    Registriert: So 6. Jan 2019, 22:21
    Wohnort: Raum Stuttgart
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Fr 8. Feb 2019, 22:42
https://www.congstar.de/prepaid/prepaid ... aid-karte/

ich benutze auf meinem Privathandy diesen Tarif. Und die TOMTOM-App als Navigation. Auf 500km sind es wahrscheinlich noch keine 2 MB die benötigt werden. Ansonsten kommt es auch mit der gedrosselten Geschwindigkeit aus.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag