Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Toti
    Beiträge: 46
    Registriert: Do 27. Dez 2018, 10:31
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Mi 6. Feb 2019, 14:24
kabu hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 13:49
Der notwendige Querschnitt bemisst sich nach der maximal zu transportierten Leistung und der Kabellänge. Wenn die Anschlussleitung nicht extra lang ist, reichen normalerweise 6 mm² für 22 kW. Unser Elektriker hat zwei 22-kW-Wallboxen mit je 5x6 mm² und ca. 7 m Länge angeschlossen.

Laut Unterlagen lässt die Anschlussklemme der Webasto Pure max. 10 mm² zu. Mit 10 mm² machst du also nichts falsch, vor allem ist dann die Verlustleistung auf dem Kabel auch schön niedrig.

Übrigens haben die gängigen Typ2-Ladekabel 5 x 6 mm², sind aber auch nur 3-10 m lang.
Ja, vielen Dank für Deinen zusätzlichen Hinweis zur Kabellänge. Ich hatte vergessen zu schreiben, dass bei uns die Entfernung vom Sicherungskasten zur Wallbox ca. 20 m beträgt, so dass die 10 mm² Kabelquerschnitt Sinn machen.
aktuell: Kia Niro Hybrid - Bestellung Kia e-Niro am 27.3.2019 wg. Kia´s Fake-Marketing (Lieferzeit plötzlich 12 Monate + X) storniert

-> Freue mich schon auf mein Tesla Model 3 (bestellt am 12.4.2019: LR - RWD)
Anzeige

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Der-Kieler
    Beiträge: 351
    Registriert: Di 15. Jan 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 130 Mal
    Danke erhalten: 119 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 12:40
gelöscht, da in einen passenderen Bereich verschoben.
Zuletzt geändert von Der-Kieler am Do 14. Feb 2019, 16:52, insgesamt 3-mal geändert.
KIA E-Niro Spirit bestellt Anfang Januar (storniert)
TESLA Model LR RWD seit 04.06.19.
Ich helfe jedem gern, auch per PM.
Referral Code für Tesla-Bestellung für 1500 Km freies Supercharger laden https://ts.la/lorenz75577

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 14:25
Kann jemand mit eNiro testen, welche Möglichkeiten der AC-Ladung Regelung das Auto anbietet? Ich glaube da gab es 3 Stufen - langsam,mittel und schnell, aber ich weiß jetzt nicht wie die Stufen sind - das lässt sich aber an einer AC Ladesäule schnell testen?

Zusätzlich wollte ich fragen, wie der mitgelieferte Ladeziegel die Geschwindigkeit regelt und ob es eine Möglichkeit gibt, die Ladeleistung von 10 auf 16A zu erhöhen oder zu variieren.

Vielen Dank!

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Norris.1981
    Beiträge: 49
    Registriert: Mo 4. Feb 2019, 12:17
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 14:38
Nextmove hat auf YT ein Info zu dem Ladeziegel rausgehauen.
Ist wohl ein regelbares Gerät für bis zu 12A !

https://www.youtube.com/watch?v=CMmgpLBTZ3s bei ca. 1:45min
Tesla Referal Link (1.500 km freiem SuperCharging): https://ts.la/marcel87213

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 15:12
Danke. Bis zu 12A bedeutet also es geht auch langsamer? Und am Auto selbst kann man das einstellen, wenn jemand die Geschwindigkeit am AC auf Einstellung "langsam" testen würde, wäre das toll!

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Karssi
    Beiträge: 6
    Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:51
    Wohnort: Österreich
folder Do 14. Feb 2019, 15:27
Der Ladeziegel kannst du einstellen auf 8 / 10 / 12A.
Kia e-Niro 64kW, Gravity Blue seit 19.01.2019
Webasto Pure Wallbox 22kW

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Orion
    Beiträge: 217
    Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
    Hat sich bedankt: 35 Mal
    Danke erhalten: 42 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 17:13
PapaCarlo hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 15:12
Danke. Bis zu 12A bedeutet also es geht auch langsamer? Und am Auto selbst kann man das einstellen, wenn jemand die Geschwindigkeit am AC auf Einstellung "langsam" testen würde, wäre das toll!
Ich schätze, dass das mit dem "Ladeziegel" kaum anders sein wird als beim Plug-In:
https://www.niro-forum.de/index.php?thr ... #post34860

Wer das Bild nicht sieht: zwischen 700 und 2600 Watt sind 9 Stufen möglich, indem man die Einstellungen am Ladeziegel und im Fahrzeugmenü beliebig kombiniert. Je weniger du einstellst, desto ineffizienter arbeitet aber der Umrichter.
Ladeziegel auf "Low" und Auto auf "Maximum" gibt 1600 Watt (ca 7,5 Ampere), deutlich darunter würde ich ohne Not nicht gehen.

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Do 14. Feb 2019, 17:20
Könntest du bitte das Bild auf imgur posten, dann haben wir alle was davon.
Und was ist sinnvoller, am Auto selbst auf minimum zu regeln und am Ziegel hoch oder umgekehrt, oder macht das einen Unterschied?
Wie viel betragen die Ladeverluste bei 8A Ladung? Mehr als 15%?

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
AgV8DdmU
folder Sa 16. Feb 2019, 21:24
AgV8DdmU hat geschrieben:
So 3. Feb 2019, 13:05
Könnt ihr mit solchen Diagrammen was anfangen?
Irgendwelche Anregungen bzgl. Format oder Anordnung der Daten?
Welches Diagramm wäre euer Favorit?
Update...
Ladeleistung_vs_Ladedauer_eNiro.png

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
E_Kai
    Beiträge: 18
    Registriert: Di 29. Jan 2019, 17:33
    Hat sich bedankt: 2 Mal
folder Fr 1. Mär 2019, 20:39
Wundere mich derzeit über folgenden Satz im Benutzerhandbuch (unter: Die Hauptkomponenten des Elektrofahrzeugs):

„Um den optimalen Zustand der Hochvolt-Batterie zu erhalten, sollten Sie eine Wechselstromladung durchführen. Wenn der Ladezustand der HochvoltBatterie unter 20 % liegt, können Sie die optimalen Eigenschaften der Hochvolt-Batterie erhalten, wenn Sie die Hochvolt-Batterie auf 100 % aufladen. (Dies sollte mindestens einmal im Monat erfolgen.)“ :?

Einmal im Monat auf 100% laden widerspricht den Info's, welche ich bisher über Akkus dieser Art hatte:
Wenn der Akku zu lange auf hohem Ladezustand steht, dann tut es ihm auf Dauer nicht gut. Die Degradation ist dann höher als auf anderen Zuständen (siehe einschlägige Youtoube Videos).

Jetzt frage ich mich:
Kann das 'balancing' 1x im Monat besser für den Akku sein als den Ladezustand dauerhaft unter 90% zu halten?
Verhalten sich hier die LiPoFe Akkus anders als die LiIon Akkus?
Tesla empfiehlt offensichtlich auch, den Akku jeden Tag anzustöpseln und auf 90% zu laden. :o
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag