Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • FlowBow
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo zusammen,

Ich habe gestern das CPP Modul für den Einbau in den Ladestecker von Evalbo bekommen. Ich habe wie beschrieben die PP/PE/CP Leitungen im Stecker der in die Ladesäule kommt angeschlossen und wollte heute das Kabel an unserer Ladestation in der Firma ausprobieren. Wenn ich das Kabel einstecke, geht die Ladestation direkt in den Lade Zustand und verriegelt den Stecker. Wenn ich das Kabel in mein e-Motorrad (Zero S Bj202 mit Charge Tank) einstecke erkennt das Motorrad auch ganz kurz, das dort etwas eingesteckt wurde, dreht die Lüfter hoch, fängt aber nicht an zu laden. Muss ich außer das ich die Stecker auf beiden Seiten einstecke noch irgend was beachten? Das entriegeln mit dem Magnet funktioniert ganz normal. Ich weis das Lennart Otten das Modul auch in seiner Technik irgendwo verwendet, daher bin ich so verwundert, das dass bei mir nicht funktioniert.

Ich habe diese Anleitung beachtet.
https://www.evalbo.de/anleitungen/cpp-elektronik/

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Floh
Zero S + ChargeTank
Anzeige

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • otten.l
  • Beiträge: 213
  • Registriert: So 19. Mär 2017, 11:45
  • Wohnort: Meppen
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Das kann so nicht funktionieren. Der ChargeTank hat doch seine eigene Elektronik und erwartet dann logischerweise ein CP-Signal von der Ladesäule. Wenn du die CPP-Elektronik dazwischen setzt kommt das Signal natürlich nicht mehr am ChargeTank an.

Warum willst du überhaupt die CPP Elektronik benutzen? Das macht gar keinen Sinn in deinem Fall. Bei unseren Ladegeräten ist die Situation eine ganz andere.
Energica Ribelle / Zero SR/S / Tesla M3 RWD / VW e-Up
Vertragshändler für Energica, Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 85 kWp PV
http://www.otten.de

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • FlowBow
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo Lennart,

vielen Dank für deine Antwort.
Das Modul möchte ich aus mehreren gründen nutzen.
1. Man hat mir jetzt schon mehrfach das Ladekabel einfach rausgezogen und irgendwo hin gelegt um ein anderes Fahrzeug zu laden. Durch die Magnet Verriegelung würde das teure Kabel wenigstens nicht mehr irgendwo rumliegen, oder geklaut werden können.
2. Ich möchte mir ein kürzeres Kabel bauen an dem dann neben der L1 für den Charge Tank auch noch die L2 für den internen Lader und für lange Touren später auch noch die L3 für einen von deinen Ladern über den Anderson genutzt werden kann. Hierfür wollte ich aber nicht das überteure EV Kabel nehmen, sondern ein normales 5x6mm Kabel kaufen. Damit dieses neue Kabel etwas flexibler ist, möchte ich hier auch die Roten Drehstrom dosen anschließen.

Ich hatte bisher keine belastbaren Infos gefunden, ob der Charge Tank ein CP Signal erwartet, oder beim Anliegen von 230V einfach anfängt zu laden.

So wie es aussieht, muss ich mir dann was anderes überlegen :-( Wenn dieses ganze Garantie Thema nicht gewesen wäre, hätte ich mir direkt deine Lösung geholt. Ich war mit Crusin in Schönau beim ERS und seine Lösung mit deinen Ladern war immer 20-30 min schneller fertig als der Charge Tank. Nachher haben wir dann an den zweiten Typ 2 der Ladesäule seinen Typ2 auf Schuko angeschlossen und dort dann noch das interne Ladegerät von meiner Zero mit zugeschaltet, damit haben wir dann nochmal 15 Min bei meinem Ladestop rausgeholt. Das mit dem Schuko wollte ich dann halt über eine weitere Phase des Typ 2 Steckers von meinem Ladekabel realisieren.

Gruß

Florian
Zero S + ChargeTank

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • otten.l
  • Beiträge: 213
  • Registriert: So 19. Mär 2017, 11:45
  • Wohnort: Meppen
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
FlowBow hat geschrieben: 1. Man hat mir jetzt schon mehrfach das Ladekabel einfach rausgezogen und irgendwo hin gelegt um ein anderes Fahrzeug zu laden. Durch die Magnet Verriegelung würde das teure Kabel wenigstens nicht mehr irgendwo rumliegen, oder geklaut werden können.
ChargeTank und Typ1 Problem. Nur durch Umbau auf Typ2 lösbar.
FlowBow hat geschrieben: 2. Ich möchte mir ein kürzeres Kabel bauen an dem dann neben der L1 für den Charge Tank auch noch die L2 für den internen Lader und für lange Touren später auch noch die L3 für einen von deinen Ladern über den Anderson genutzt werden kann. Hierfür wollte ich aber nicht das überteure EV Kabel nehmen, sondern ein normales 5x6mm Kabel kaufen. Damit dieses neue Kabel etwas flexibler ist, möchte ich hier auch die Roten Drehstrom dosen anschließen.
Nur mit einem "überteuerten" EV Kabel möglich, da der ChargeTank als Typ1/Typ2 kompatibler Lader logischerweise nur lädt wenn er auch ein entsprechendes Typ1/Typ2 Signal bekommt.

FlowBow hat geschrieben: Ich hatte bisher keine belastbaren Infos gefunden, ob der Charge Tank ein CP Signal erwartet, oder beim Anliegen von 230V einfach anfängt zu laden.
Siehe oben - kann ohne CP gar nicht funktionieren.

Ich kann meine Aussage daher nur noch einmal wiederholen: der ChargeTank ist in seiner jetzigen Form für Europa nicht geeignet und eine mehr als halbgare Lösung von Zero. Aber das hast du inzwischen ja auch schon erkannt ;-) Das Argument mit der Garantie kann ich natürlich trotzdem nachvollziehen.
Energica Ribelle / Zero SR/S / Tesla M3 RWD / VW e-Up
Vertragshändler für Energica, Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 85 kWp PV
http://www.otten.de

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • FlowBow
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ich denke das ich mir dann, an mein vorhandenes Kabel, einen neuen voll belegten Typ 2 Stecker baue und dort dann die 2 zusätzlichen Phasen einfach mit einer C14 Buchse am ende herausführe. An diese Lösung kann ich dann mit einem C13 auf C14 Kabel den internen Lader anschließen.
Hast du einen Tip, wie ich den PE und den N Leiter im Typ2 Stecker auf engem Raum gut auf zwei weitere Kabel verteilen kann ohne das die Verbindung bei der Last abfackelt? Eine Lüster- oder Wago Klemmen kommen für feinadratige flexibele Leitungen ja eher nicht in Frage, oder?

Gruß

Florian
Zero S + ChargeTank

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • Bibl
  • Beiträge: 214
  • Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:46
  • Wohnort: Leipzig / Glauchau
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
Zum Thema des Beenden der Ladung, habe ich eine pragmatische Lösung gefunden:
Ich habe mir ein Kofferschloss gekauft und fädel dies durch die Öffnung unter dem Hebel am Typ1-Anschluss. Damit wird ein Beenden von Zero-Seite verhindert.

Ein Adapter für den C14-Pin klingt dennoch interessant... das wären an der 22er-Säule ja theoretisch über 7 kW Ladeleistung! :-)
NIU N1s [bis 02.2019]
NIU N-Pro
Bild
Hyundai KONA Elektro
Bild
Zero S mit 14,4 kWh

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • FlowBow
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hab nun alle Teile zusammen und heute Abend wird gebastelt :-)

Ich hatte das schon probiert. Diese kW Zahl in der App ist nicht so wirklich verlässlich ich schaue eher auf den Ladestrom den die Batterie zu fressen bekommt.
Zero S + ChargeTank

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
read
Bin mal gespannt auf dein Kabel und wie du die zwei Phasen raus geführt hast.

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • FlowBow
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo zusammen,

das Ladekabel ist fertig und funktioniert :-)

Folgende Komponenten habe ich genutzt:
- Das originale Typ1 auf Typ 2 Zero Ladekabel
- einen weiteren Phasen Stift von Evalbo.de
- zwei Wago 221-613 Klemmen
- ein paar Kabelbinder
- ein C13 auf C14 Kabel von dem ich aber nur das C13 Ende benutz habe
- ein zweites C13 auf C14 Kabel das ich dann als Verlängerung zum internen Lader benutze

Zunächst habe ich den Phasenstift für die Phase 2 eingebaut. Da die Aufnahme im Stecker für den Stift etwas breiter war als der Durchmesser vom Stift und dieser gewackelt hat, habe ich den Stift einfach mit ein bisschen Lötzinn etwas dicker gemacht.

Dann habe ich das Loch zur Durchführung des zusätzlichen C13 Kabels in den Stecker gebohrt

Danach habe ich den bestehenden PE und N Leiter ca. 7-8cm hinter dem Stecker durchtrennt und auf jedes Ende eine Wago Klemme gesetzt. Danach habe ich vom neuen C13 Kabel den PE und den N Leiter an die jeweilige Wago Klemme und die neue Phase 2 an den neuen Phasenstift angeschlossen.

Danach habe ich die Zugentlastung vom ursprünglichen entfernt um etwas Kabel nachzuziehen. Hier habe ich dann ebenfalls den PE und N Leiter an die Wago Klemme angeschlossen. Somit waren wieder alle Kabel verbunden und ich hatte eine weitere Phase verbaut. Das gleiche kann man nun auch mit einem Phasenstift für die dritte Phase machen, da braucht man aber die Wago Klemmen mit den 5 Anschlüssen und ich glaube das wird dann noch enger im Stecker, als es eh schon ist. Dann habe ich das ganze wieder zusammen gebaut.

Normalerweise komme ich nur mit dem Charge Tank auf 5,8KW mit 57A Ladeleistung, mit dem internen Lader komme ich in der Spitze auf 7,1KW mit 71A. Im schnitt pendelt sich das ganze nachher auf 6,7 KW mit 67A ein.

Als nächstes werde ich ein komplett neues Ladekabel bauen aus dem ich dann auch direkt die zweite Phase am Typ 1 Stecker raus führe.

Gruß

Florian
Dateianhänge
Screenshot_20201010-012013.jpg
IMG_20201010_003645.jpg
IMG_20201010_002518.jpg
IMG_20201010_002513.jpg
IMG_20201010_002508.jpg
IMG_20201010_002502.jpg
Zero S + ChargeTank

Re: Funktioniert Evalbo CPP Elektronik für Zero S Charge Tank 2020?

USER_AVATAR
  • Bibl
  • Beiträge: 214
  • Registriert: Do 28. Mär 2019, 09:46
  • Wohnort: Leipzig / Glauchau
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
Richtig cool. :-) Vor allem nicht viel Material verbraucht. Ich habe jetzt erst gelesen, dass du noch die dritte Phase an den Anderson-Stecker frickeln möchtest, aber beim zweiten Lesen hab ich es kapiert...

Cooles Projekt, wann können wir unsere Kabel zur dir schicken? :D
NIU N1s [bis 02.2019]
NIU N-Pro
Bild
Hyundai KONA Elektro
Bild
Zero S mit 14,4 kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag