Zero-Neuling

Re: Zero-Neuling

hardy5
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 24. Dez 2016, 09:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
allerdings war bis letztes Jahr die Empfehlung von Zero, regelmäßig ans Ladegerät, auch wenn voll geladen. :)

Gruß Hardy

PS: Immer erst laden, wenn am nächsten Tag gefahren wird, schränkt die Alltagstauglichkeit aber enorm ein. Ich bin selbständig und kann i.d.R. nicht voraussagen, ob ich am nächsten Tag Zeit habe. :roll:
Anzeige

Re: Zero-Neuling

reich
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
  • Wohnort: 14621 Schönwalde
read
...na ja, das stimmt nicht ganz. In der Bedienungsanleitung steht, dass der Ladezustand bei Nichtbenutzung zwischen 30 und 60 Prozent liegen soll. Und bei voll geladenem Akku soll vom Ladegerät getrennt werden. Insofern kann man den Beitrag von Marco schon nachvollziehen. Das tägliche Laden nach einer Fahrt meint sicher nicht das Laden bei 85 % Kapazität. Wenn die Lade-LED's 75% zeigen, soll augeladen werden. Und nach einer Fahrt muss man sicher auch nicht sofort aufladen. Es entspricht wohl eher der Firmenphilosophie, ein Motorrad zu haben, was vor der Nutzung 100% geladen ist.
Caspar

Re: Zero-Neuling

MBÖ
  • Beiträge: 45
  • Registriert: Do 16. Aug 2018, 13:02
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Tiefentladen ist für LiIon-Akkus sofort tödlich. Und das kann z.B. durch Selbstentladung oder Leckströme in der Elektronik passieren (-> Sleep Current). Also muß das auf jeden Fall verhindert werden. Da Zero nicht weiss, wie lange man sein (leergefahrenes) Bike abstellt, gehen die Empfehlungen auf Nummer sicher.

Das ständige Anhängen ans Ladegerät haben sie aus der Anleitung gestrichen, weil wohl in einigen Fällen der Akku durch Fehlverhalten des Ladegeräts geschädigt wurde.

Generell geht die Zellalterung bei hohen Spannungen schneller vonstatten, das gilt für alle LiIon-Akkus. Daher der Kompromiss, die Zelle bei langer Nichtnutzung bei mittleren Ladezuständen zu lagern.

Ich bin da auch nur Laie, hab aber schon einige Erfahrung mit Modellbauakkus sammeln dürfen. ;)
Zero SR/F

Re: Zero-Neuling

USER_AVATAR
read
Vectrix hatte zum Abstellen des VX-1 LI+ eine Ladung auf 135 Volt empfohlen, das waren ca. 75%, und Nissan empfiehlt für den 2015er Leaf möglichst nur bis 80 Prozent zu laden. Den Vectrix habe ich immer so geladen, dass er zur Abfahrt voll war. Das hat 5 Jahre und 60.000 Kilometer mit einem 5,4 kWh-Akku gut funktioniert, seitdem lässt er nach. :cry: .
Den Leaf laden wir auf 80 Prozent oder zu geplanten längeren Fahrten auf 100 Prozent. Er verhält sich nach 3 1/2 Jahren und knapp über 70.000 Kilometern immer noch unverändert. :D.
Im Alltagsgebrauch der Zero sehe ich zu, dass der Akku zwischen 30 und 70 Prozent hat. Voll lade ich nur passend zur Abfahrt vor längeren Strecken.
72.500 KM Vectrix VX-1 seit 09/2011, 90.000 KM Nissan Leaf 04/2015-02/2020, 40.000 KM Passat GTE seit 07/2018, 10.000 KM Zero DSR seit 08/2018 und 3.000 KM E-Golf seit 03/2020

Re: Zero-Neuling

reich
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
  • Wohnort: 14621 Schönwalde
read
...na da erschließen sich mir langsam die Zusammenhänge :D .
Caspar

Re: Zero-Neuling

Hubermayer
  • Beiträge: 474
  • Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:53
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
ufty hat geschrieben:Neue Akkus müssen sich erst mal "einarbeiten", das ist allgemein so.

Kennt sich halt nur mit Troll Spray aus :lol:

Re: Zero-Neuling

hardy5
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 24. Dez 2016, 09:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
...na ja, das stimmt nicht ganz. In der Bedienungsanleitung steht, dass der Ladezustand bei Nichtbenutzung zwischen 30 und 60 Prozent liegen soll....

Jetzt steht es so in der Bedienungsanleitung, in meiner von 2016 steht es anders! :)

Gruß Hardy

Re: Zero-Neuling

reich
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
  • Wohnort: 14621 Schönwalde
read
Ja, da hast du natürlich recht :mrgreen:
Caspat

Re: Zero-Neuling

Turbospeisepumpe
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Mo 29. Jan 2018, 09:09
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ab den 2019er Modellen gibt es übrigens den trollen Langzeiteinlagerungsmodus:

Heißt: Ich stelle das Moped bei ca. 60% ab und nach 30Tagen geht die Zero in den Langzeitschlafmodus. Wenn man dann das Ladekabel anschließt, ohne die ,,Zündung" anzumachen, lädt sie nur bis 60% SOC und bleibt dort. Bis ich wieder mal einschalte.

Wäre aber trotzdem nicht schlecht, wenn man den max. SOC einstellen könnte, wie z.B. bei Tesla.
Sonst mache ich das immer so, dass den Ladestrom ab einer bestimmten Schwelle abschalten lasse (Fritzbox Steckdose) und wenn ich volle Ladung benötige, kann ich von überall her über die Fritzapp wieder einschalten und evtl volladen.

Re: Zero-Neuling

Falcone
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Do 18. Okt 2018, 19:22
read
Danke, Marco.
Das hatte ich schon aus anderen Beiträgen entnommen.
Da ich derzeit noch recht regelmäßig fahre, lade ich abends immer wieder vollständig auf.
Wenn das Wetter jetzt aber schlechter wird und die Standzeiten länger, werde ich sehen, dass ich nur gut zur Hälfte lade.

Die Reichweite hat sich bei mir tatsächlich etwas verbessert. Hier drei Beispiele, bei denen ich etwa gleich weit gefahren bin:
110 km - Restladung 0,0% (erste Fahrt)
116 km -Restladung 19%
91 km - Restladung 37%
102 km - Restladung 36%

Noch zu wenig, um eine vernünftige Aussage treffen zu können. Aber für mich schon mal ganz interessant.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag