Fragen eines Newbies

Fragen eines Newbies

menu
SteMo
    Beiträge: 3
    Registriert: Sa 20. Okt 2018, 16:53
folder Sa 20. Okt 2018, 17:12
Hallo, ich hab mich hier angemeldet, da ich nach einer Probefahrt auf der DSR "Blut geleckt" habe und höchstwahrscheinlich zuschlagen und eine Vorführmaschine kaufen werde.
Ich hab viel gelesen und mir Youtube-Videos angeschaut. Auch hier gestöbert.
Fahre einen Hybrid und musste mich dahher noch nicht mit Ladekarten, Chips und Co. auseinandersetzen, aber für die Zero würde ich einen Charge Tank dazu nehmen (evtl. von Fa. Otten - verliert man mit dem 9kW-Charger eigentlich im schlimmsten Fall die Gewährleistung?); da muss ich mich noch durchkämpfen.

Wo ich aber noch nichts gefunden habe ist das Thema "Versicherung". Welche Versicherer bieten denn was an? Bei Check24 wird der Hersteller ZERO im Pulldown-Menü garnicht aufgeführt.

Weiterhin war auf dem Vorführer eine Enduro-Bereifung aufgezogen. Damit komme ich - in den Kurven - garnicht zurecht.
Was würdet Ihr empfehlen? Was ist denn sonst ab Werk aufgezogen? Ich werde der Schön-Wetter-Fahrer werden und auch keine Fern-Strecken über 500km abspulen. Falls Ihr ein paar Tipps bzgl. der Punkte habt - immer her damit. Danke!
Anzeige

Re: Fragen eines Newbies

menu
The Stig
folder Sa 20. Okt 2018, 17:19
Die SR gefällt mir viel besser. Auf der Straße für flotten Betrieb sind momentan die beiden Sporttourenreifen Continental Road Attack 3 und Michelin Road 5 das Maß der Dinge. Beide Reifen funktionieren Narrensicher und bauen auch bei Nässe guten Grip auf. Besonders der Conti vermittelt viel Handlichkeit und vertrauen. Im trockenen überzeugen beide auch bei sehr flotter Gangart mit Haftung bis zum Abwinken die wirklich hammer ist. Zudem halten sie auch lange genug.

Re: Fragen eines Newbies

menu
sonjagerhard
    Beiträge: 3
    Registriert: Di 2. Aug 2016, 08:39
folder Sa 20. Okt 2018, 18:40
Hi,
ich hab meine ZERO SR bei der HUK24 online versichert. Die kennen die Angaben Typschlüssel usw. und bieten eine Haftpflicht und sogar eine Vollkaskoversicherung an.

Re: Fragen eines Newbies

menu
sonjagerhard
    Beiträge: 3
    Registriert: Di 2. Aug 2016, 08:39
folder Sa 20. Okt 2018, 18:44
Fahre einen Hybrid und musste mich dahher noch nicht mit Ladekarten, Chips und Co. auseinandersetzen, aber für die Zero würde ich einen Charge Tank dazu nehmen (evtl. von Fa. Otten - verliert man mit dem 9kW-Charger eigentlich im schlimmsten Fall die Gewährleistung?); da muss ich mich noch durchkämpfen.

Mein Händler sagt dass manche Ladesäulen eine Schieflast von mehr als 7 kW nicht zulassen und abschalten. Der 9kW-Charger ist wahrscheinlich einphasig (wie der Chargetank der Zero auch) und würde dann nicht funktionieren.

(Schieflast ist, wenn von den drei Phasen des Drehstroms eine besonders stark belastet wird.) Ich hab aber keine praktische Erfahrung, da mein Chargetank nur 3,6 kW hat und problemlos überall funktioniert, wenn denn das Freischalten der Ladesäule geklappt hat ;-)

Re: Fragen eines Newbies

menu
Turbospeisepumpe
    Beiträge: 94
    Registriert: Mo 29. Jan 2018, 09:09
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 21. Okt 2018, 11:46
...ohne Kühlung (wie bei Zero) geht schnelle Ladung ganz schön auf die Lebensdauer. Daher sollte das nur im Notfall verwendet werden. Die Akkugarantie von Zero bleibt nur bei von Zero freigegebenen Ladern erhalten. Steht ja auch so in den Garantiebedingungen. ...nicht abgedeckt sind: Schäden, Fehlfunktionen oder Leistungsprobleme, die bei der Montage oder Anwendung eines nicht von Zero genehmigten oder verkauften Laders entstehen;

Und man sollte sich klar machen, bei wem man kauft. Zero ist kein Großkonzern, sondern eher ein kleines Mittelstandsunternehmen mit auch Nachteilen:

https://www.youtube.com/watch?v=vjihqbPdnJY

Re: Fragen eines Newbies

menu
madcow
    Beiträge: 135
    Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:28
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder So 21. Okt 2018, 12:29
sonjagerhard hat geschrieben:Fahre einen Hybrid und musste mich dahher noch nicht mit Ladekarten, Chips und Co. auseinandersetzen, aber für die Zero würde ich einen Charge Tank dazu nehmen (evtl. von Fa. Otten - verliert man mit dem 9kW-Charger eigentlich im schlimmsten Fall die Gewährleistung?); da muss ich mich noch durchkämpfen.

Mein Händler sagt dass manche Ladesäulen eine Schieflast von mehr als 7 kW nicht zulassen und abschalten. Der 9kW-Charger ist wahrscheinlich einphasig (wie der Chargetank der Zero auch) und würde dann nicht funktionieren.

(Schieflast ist, wenn von den drei Phasen des Drehstroms eine besonders stark belastet wird.) Ich hab aber keine praktische Erfahrung, da mein Chargetank nur 3,6 kW hat und problemlos überall funktioniert, wenn denn das Freischalten der Ladesäule geklappt hat ;-)
Der 7,9kW-Lader ist 3-phasig, weil er eben für den europäischen Markt designed wurde. Die 1.Phase sind die 1,3kW vom Onboard-Lader und die 2. u. 3. Phase sind jeweils 3,3kW von 2 TC-Chargern. Ich vermute mal, sonjagerhard hat sich bei den 9kW vertan, falls nicht ein neueres Modell erschienen sein sollte.
Turbospeisepumpe hat geschrieben:...ohne Kühlung (wie bei Zero) geht schnelle Ladung ganz schön auf die Lebensdauer. Daher sollte das nur im Notfall verwendet werden.
Es gibt Leute, die seit mehr als 10.000km fast ausschließlich den Schnelllader benutzen und keine messbare Degradierung der Batterie haben. Woher kommt deine Erfahrungswert bezüglich des Schnellladens?

Re: Fragen eines Newbies

menu
SteMo
    Beiträge: 3
    Registriert: Sa 20. Okt 2018, 16:53
folder So 21. Okt 2018, 13:20
The Stig hat geschrieben:Die SR gefällt mir viel besser.
Ich könnte leider die SR nicht probefahren/ sitzen. Die technischen Angaben auf der Zero-Seite sind nicht allzu üppig. Es fehlt m. E. eine saubere technische Datensammlung, wie es jede Verkaufsbroschüre hat mit Spalten für die Typen und Kreuzchen für "hat es" oder "hat es nicht" bzw. Die jeweiligen Zahlenangaben über Reichwriten, sirzhöhen etc. Was der Unterschied ist ist mir nicht ganz klar. Wichtig ist mir der grosse 14,4 er Akku. Und den haben beide.

Re: Fragen eines Newbies

menu
Turbospeisepumpe
    Beiträge: 94
    Registriert: Mo 29. Jan 2018, 09:09
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 21. Okt 2018, 13:24
...ich arbeite im Bereich Simulation (u.a Thermosilmulation) bei einem großen ,,Laden". Wir arbeiten momentan viel im E-Mobilitärsbereich . Der Zusammengang zwischen Schnelladen und Zellalterung dürfte aber doch auch mittlerweile Laien bekannt sein. Einfach mal google fragen

Als Beispiel: Bei zu häufigen Supercharger Laden regelt sogar Tesla den Ladestrom am Supercharger runter, weil sie sonst nicht mehr die Garantie geben können.

,,Es gibt Leute...".sind Stammtischparolen, genauso wie:,, Ich kannte mal einen der hat tatsächlich eine gebrauchte Zero gekauft" Man kann es glauben...oder auch nicht.

Re: Fragen eines Newbies

menu
madcow
    Beiträge: 135
    Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:28
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder So 21. Okt 2018, 14:04
Turbospeisepumpe hat geschrieben:,,Es gibt Leute...".sind Stammtischparolen, genauso wie:,, Ich kannte mal einen der hat tatsächlich eine gebrauchte Zero gekauft" Man kann es glauben...oder auch nicht.
Also der, der sonst immer nur auf "Foren" und "hat er gelesen" verweist (statt eigene Erfahrung zu sammeln), beschwert sich, wenn man "es gibt Leute" sagt? Warum einige Zerofahrer das gerade beim Thema Schnellladen machen, hat sich doch mittlerweile hoffentlich erklärt. Es wäre innerhalb der Akkugarantie gelinde gesagt blöd, öffentlich zu schreiben, dass man selbst ein Schnellladesystem benutzt, was nicht von Zero ist. Das deutsche Verbraucherrecht gibt da leider weniger her als das amerikanische. Das sollte diese Formulierung erklären, denke ich. Mittlerweile sollte man mitbekommen haben, wer in diesem überschaubaren Unterforum tatsächlich schnell lädt.

Erwartest du, dass man Klarnamen seiner Verwandten verwendet, wenn man über Gebrauchtkäufe spricht? Logge dich doch einfach mal auf Mobile oder Autoscout24 ein und speichere dir alle gebrauchten Zeros in deiner Garage. Dann warte 4 Wochen ab, wie viele noch da sind. Du wirst erstaunt sein, dass es einen Gebrauchtmarkt dafür gibt. Warum du glaubst, der sei inexistent, hast du irgendwie noch nicht klar machen können.

Fun fact: Fast alle Zerofahrer, die ich kenne, haben einen Vorführer oder gebraucht gekauft. Ich selbst habe auch eine Gebrauchte gekauft.
...ich arbeite im Bereich Simulation (u.a Thermosilmulation) bei einem großen ,,Laden". Wir arbeiten momentan viel im E-Mobilitärsbereich . Der Zusammengang zwischen Schnelladen und Zellalterung dürfte aber doch auch mittlerweile Laien bekannt sein. Einfach mal google fragen
Wärst du tatsächlich vom Fach und nicht nur in einer Firma beschäftigt bist, die manchmal mit der Branche arbeitet, wüsstest du auch, dass das Thema hoch umstritten ist und wir - wenn überhaupt - von geringen einstelligen Prozentzahlen reden, die ein Akku damit über eine Dekade verschleißen könnte. Deine Angst vorm Schnellladen ist unbegründet, wie genügend Zerofahrer zeigen, die viel und häufig seit einigen Jahren schnellladen. Kein einziger hat über vorzeitige Degradierung seiner Batterie berichtet...

Re: Fragen eines Newbies

menu
Turbospeisepumpe
    Beiträge: 94
    Registriert: Mo 29. Jan 2018, 09:09
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 21. Okt 2018, 14:30
...sag ich ja....Stammtischgequake: Ich kennen genügend, die..... :lol: Die Wissenschaft und Studien sind nix gegen das Wissen von ein paar Stammtischkumpels. Deine Meinung sei Dir gegönnt.

Aber lass gut sein. Selbst wenn mal einer seine gebrauchte Zero verkaufen kann, gönn ich ihm da ja. Alles ist gut.

Wieso gibt es bei Zero eigentlich keine weltweiten öffentlichen Vekaufszahlen? Selbst der CEO sagt, dass sie die nicht bekannt geben. Warum? Haben die Angst, dass andere neidisch werden?
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag