Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sion - Abbestellung & Rückzahlung der Reservierung

thomas1215
  • Beiträge: 332
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:
thomas1215 hat geschrieben: Diese Rechnung hat nur einen kleinen Schönheitsfehler: Pro Auto bleiben vielleicht 5-10% Gewinn übrig, allerhöchstens 25-30% (Tesla im Luxussegment).
Tesla hat noch nie im Unternehmensleben ein Auto mit Gewinn verkauft. Ich finds lustig, dass teils die selben User, die bei Tesla blind und blauäugig auch noch den letzten Mist glauben und rechtfertigen bei Sono kritisch sind, die richtigen Fragen stellen und zu den richtigen Schlüssen kommen. Dabei sind sich Sono und Tesla Motors sehr ähnlich, wenn auch auf anderen Niveaus.
Das ist falsch. Beim Rohgewinn/Marge je Fahrzeug ist Tesla sehr gut dabei, eben mit 25-30% (viel mehr als bei einem Kleinwagen möglich sind!).

Da aber noch mehr als das investiert wird macht das Gesamtunternehmen in der Regel noch keine Gewinne (ist auch nicht wünschenswert, Wachstum ist wichtiger).

Ich bin kein großer Tesla Fan, sehe aber, dass Tesla bei den Oberklassewagen echt gute Margen hat die das Wachstum und zB das Model 3 überhaupt erst ermöglichen.
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020
Anzeige

Re: Sion - Abbestellung & Rückzahlung der Reservierung

thomas1215
  • Beiträge: 332
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
iOnier hat geschrieben: Das stimmt IMO so nicht. Eine Marge von 10% würde doch (vereinfachend mal kontinuierlich gleichbleibende Verkaufszahlen vorausgesetzt) bedeuten, dass man das Darlehen "Vorauszahlung" mit jeder "Produktionsgeneration" um 10% abträgt. Ist natürlich Milchmädchen, Reinvestition muss ja auch sein (z.B. Verschleiß von Produktionsmaschinen), aber vom Grundsatz her sehe ich das so.
Ja, dauert halt viel zu lange bei einer so geringen Marge (und mehr ist bei einem preisgünstigen Kleinwagen einfach nicht zu erwarten).

Sono bräuchte ein VIEL größeres Volumen. Nicht 10.000 Fahrzeuge, eher 100.000 oder mehr.
10.000 Kleinwägen, das ist einfach nichts. Wenn man so geringe Stückzahlen hat muss man teure Autos verkaufen...
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7487
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 255 Mal
  • Danke erhalten: 940 Mal
read
voltmeter hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben:
Der Fehler, klar beim Betrachter. technisch nutzlose Goodies die eine Philosophie unterstreichen sollen. Wer es nicht verstanden hat, kauft VW.


jo werde ich auch so machen
der 10000eur günstigere e-Up (mit gleicher Reichweite wie der Sion) wird anfang nächsten Jahres bereits ausgeliefert.
das nenne ich Fortschritt
Natürlich hat VW sehr bald Fahrzeuge die den Sion ersetzen und eine ernst zu nehmend Konkurrenz darstellen, vielleicht sogar billiger. Das der eUp gerade verramscht wird ist schön für Leute die so ein kleines Fahrzeug suchen, geht aber beim Sion an der Zielkundschaft kilometerweit vorbei. Im Bereich eUp gab und gibt es schon so viele Fahrzeuge, Dein Argument wäre im eGo Forum besser aufgehoben....
Ansonsten beginnt es gerade fad zu werde, wo überall Dein Argument eUp auftaucht, auch wenn der Vergleich gerade überhaupt nicht passt. Man sollte noch anmerken, dass ein eUp billiger als ein Tesla X ist, ich glaube das hast du noch vergessen zu erwähnen...
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Mi 4. Dez 2019, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Sion - Abbestellung & Rückzahlung der Reservierung

eComm
  • Beiträge: 160
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 20:33
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
TeeKay hat geschrieben: Tesla hat noch nie im Unternehmensleben ein Auto mit Gewinn verkauft.
Tesla macht sehr wohl Gewinn mit jedem verkauften Auto, investiert den aber sofort wieder in weiteres Wachstum.
Amazon macht das übrigens auch so....

Wachstum braucht *Vor*finanzierung = (Risiko-)Kapital.
Eigenes (zu Lasten der eigentlich gemachten Gewinne) oder fremdes (geliehenes = Kredit).

Sono fehlen insgesamt ca. 0,25 Milliarden Euro an (Risiko-) Kapital.
Gemessen an den Investitionen bekannter Automobilfirmen ein Taschengeld.

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
  • voltmeter
  • Beiträge: 867
  • Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:24
  • Wohnort: Deutschland
  • Hat sich bedankt: 637 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Das der eUp gerade verramscht wird ist schön für Leute die so ein kleines Fahrzeug suchen, geht aber beim Sion an der Zielkundschaft kilometerweit vorbei.

Ich dachte das ziel von SM war es ein günstiges EV herzustellen welches sich jeder leisten kann?
War das nicht der Kerngedanke mit den 20000eur damals?

Nicht alle würden den nur wegen der Größe kaufen, würde ich sagen.
Fährt einen 20 Jahre alten Honda, jawol ja!
- ex Sion Reservierer
- e-UP!/Mii/Citigo 2020 rapidgate https://www.youtube.com/watch?v=fX2ZXqm ... e=youtu.be

Re: Sion - Abbestellung & Rückzahlung der Reservierung

Schaumermal
  • Beiträge: 3134
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 639 Mal
  • Danke erhalten: 884 Mal
read
eComm hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben: Tesla hat noch nie im Unternehmensleben ein Auto mit Gewinn verkauft.
Tesla macht sehr wohl Gewinn mit jedem verkauften Auto, investiert den aber sofort wieder in weiteres Wachstum.
Amazon macht das übrigens auch so....

Wachstum braucht *Vor*finanzierung = (Risiko-)Kapital.
Eigenes (zu Lasten der eigentlich gemachten Gewinne) oder fremdes (geliehenes = Kredit).

Sono fehlen insgesamt ca. 0,25 Milliarden Euro an (Risiko-) Kapital.
Gemessen an den Investitionen bekannter Automobilfirmen ein Taschengeld.
Soooo ein Unsinn ... Investitionen vermindern nicht den Gewinn - das tun nur die entsprechenden Abschreibungen.
Und Kapital geht nicht zu Lasten der Gewinne ... ach ..

Wenn ihr gegenteiligen Unsinn hier weiter verbreitet zeigt ihr Stunde um Stunde dass ihr von Betriebswirtschaft Null Ahnung habt.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7487
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 255 Mal
  • Danke erhalten: 940 Mal
read
Ich habe verstanden, eine Investition durch chinesische Investoren wäre abgreifbar, aber die damit verbundene Abhängigkeit ist den Gründern zu hoch. Eigene Entscheidungen unabhängig zu treffen, für den Gründergedanken und vielleicht manchmal gegen den schnelle Gewinn ist mit Evergrade nicht machbar.

Vielleicht wäre es aber gut, das Fahrzeug mal mit Abstrichen der hohen Ziele auf den Markt zu bringen, mit Fertigung in Tianjin Binhai. (Wobei ich mir dann eine Selbstabholung nicht vorstellen könnte, aber bis dahin sollte die Seidenstraße doch schon befahrbar sein...)
Dann würde mal Geld rein kommen und der Sion II mit großer Batterie wäre ein schönes Projekt in Trollhättan...

Oder wäre der Sion auf Ewig verloren an China, und kein einziges Fahrzeug würde je Europa sehen???? Nein, das geht ja nicht, wir haben eine gültige Reservierung :)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Sion - Abbestellung & Rückzahlung der Reservierung

TeeKay
read
thomas1215 hat geschrieben: Das ist falsch. Beim Rohgewinn/Marge je Fahrzeug ist Tesla sehr gut dabei, eben mit 25-30% (viel mehr als bei einem Kleinwagen möglich sind!).
Der Rohgewinn je Fahrzeug ist bei Tesla hoch, weil Tesla fast nichts in die Kosten einbezieht. Zum Beispiel keinerlei Entwicklungskosten, während die bei anderen Herstellern bei der Bruttomargenberechnung berücksichtigt werden. Zudem werden keine Vertriebs- und Servicekosten inkludiert, obwohl Tesla zu 100% über eigene Autohäuser verkauft und in eigenen Werkstätten repariert. Kosten also, die bei anderen Herstellern auf den freien Handel ausgelagert werden und daher bei der Bruttoergebnisberechnung unberücksichtigt bleiben, müssen bei Tesla inkludiert werden. Denn ohne eigene Stores und Service Center gibts auch keinen Verkauf.

Berücksichtigst du diese drei Ausgabeposten in der Bruttoergebnisberechnung, dann macht Tesla pro Fahrzeug Verlust.

Und genau darum sind sich Sion und Tesla auch so ähnlich. Mit freakigen Ankündigungen von Produkten zu viel zu niedrigen Preisen werden Fans angelockt, denen man dann Anzahlungen Jahre vor Produktionsstart abnimmt, die ständig am Rande der Insolvenz operierend munter ausgegeben werden. Garniert wird das mit einem "Wir guten gegen die böse große Verbrenner- und Ölindustrie"-Habitus, Eindreschen auf den Kapitalmarkt, von dem man absolut abhängig ist und der Behauptung, dass wenn man nur noch über diese eine letzte, ungemein schwierige Bergkuppe käme, dahinter das gelobte Land der permanenten Gewinne und problemloser Produktion zum Wohle der Menschheit folgen werde.

Re: Sion - Informationssammlung/Presseberichten (Diskussionsthread)

thomas1215
  • Beiträge: 332
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
trilobyte hat geschrieben: eine sehr gute analyse finde ich das nicht wenn er das budget von sono mit vw vergleicht. erstes muss sono viele komponennten nicht selber entwickeln (z.b conti antrieb) und auch nur ein modell entwickeln und nicht x verschiedene.
auch kann ich mir vorstellen dass man mit den ansätzen von sono das ganze schon ein wenig schlanker entwickeln kann wenn man nicht auf altes rücksicht nehmen muss.

schlussendlich hängt das projekt daran ob sich genügend idealisten zusammen finden und das projekt durchziehen.
Und Conti wird sich das fürstlich bezahlen lassen, wenn sie für läppische 10.000 Fahrzeuge den Antrieb machen sollen. Man kann alles teuer zukaufen, muss wenig selbst machen - ob ein günstiges Auto dabei rauskommt ist halt eine andere Frage.

Was Sono vor allem fehlt ist der "Baukasten", der Bauteile für Millionen Fahrzeuge (Markenübergreifend...) bereithält. Und die paar 100 Mio. um das EINE Modell produzieren zu können.

Meiner Meinung nach hätte sich Sono bei einem existierenden Hersteller "dranhängen" müssen, zB bei VW. Dann nehmen sie alles was es bei diesem Hersteller gibt aus dem Baukasten, möglichst auch eine fertige Karosserie*. Und da bauen sie dann die paar Alleinstellungsmerkmale dran, von Solarzellen über Moos bis App.

Aber ein komplettes Auto von Grund auf bauen, ohne Kapital? WOZU? Es gibt doch schon Autos in allen Formen und Farben am Markt, da wird sich doch ein Modell finden das man mit innovativen Ideen verbessern kann.

*Solarzellen dann eben nur im Dach. Sieht hässlich aus wenn man die Karosserieform komplett nach den Solarzellen ausrichtet...
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

TeeKay
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Ich habe verstanden, eine Investition durch chinesische Investoren wäre abgreifbar, aber die damit verbundene Abhängigkeit ist den Gründern zu hoch. Eigene Entscheidungen unabhängig zu treffen, für den Gründergedanken und vielleicht manchmal gegen den schnelle Gewinn ist mit Evergrade nicht machbar.
Das ist mit keinem Investor bei keinem Startup machbar. Kein Investor investiert Geld ohne Mitspracherechte. Wer als Gründer 250.000 Euro mitbringt und von Investoren 250 Mio haben will, muss eben 99,9% der Stimmrechte abgeben. Wenn man als Gründerteam gute Arbeit leistet, dann wollen die Investoren in der Regel, das man weitermacht. Hier und da wird reingeredet, wenn der Investor denkt, dass seine Investition in die falsche Richtung läuft. Macht das Gründerteam keine gute Arbeit, wird in der Regel gar nicht erst ein Investor einsteigen. Verschlechtert sich die Arbeit nach dem Einstieg, muss das Gründerteam eben ausgetauscht werden, um die Investition zu schützen. Wer das als Gründer nicht will, muss eben die 250 Mio von sich aus einbringen.

Gab es weltweit überhaupt schonmal eine Crowdfundingaktion in diesem Umfang in einem sprachlich eng umrissenen, kleinen Markt? Ich denke nicht. Und um das größte Crowdfundingprojekt aller Zeiten in einem Markt mit 100 Mio Einwohnern zum Abschluss zu bringen, ist das angebotene Produkt viel zu uncool in einer viel zu kleinen Nische.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag