Stauwarner Navi

Re: Stauwarner Navi

menu
almrausch
    Beiträge: 817
    Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
    Wohnort: Nordheide
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 09:38
Kann Waze auch dynamische Routenführung? Werden also Verkehrsbehinderungen berücksichtigt, die erst während der Fahrt auftreten, um eine neue Route vorzuschlagen bzw. wird die bisherige Route automatisch abgeändert?
EV: IONIQ Elektro Premium, SW: 181002
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh
Anzeige

Re: Stauwarner Navi

menu
Benutzeravatar
    hghildeb
    Beiträge: 631
    Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
    Wohnort: WUG
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 62 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 11:59
almrausch hat geschrieben:Du meinst die Benachrichtigungen über die aktuelle Verkehrslage zu den üblichen Fahrzeiten? Die habe ich auch. Wenn ich aber Maps aufrufe, ohne eine Route auszuwählen, kommen während der Fahrt keine Hinweise.
Hmm. Wenn ich mich erinnere, war das ein Google-Now-Feature. In welchen Dienst das heute eingeflossen ist, müsst ich mal nachlesen. Auf meiner Pendelstrecke gibt's zum Glück selten Stau...
almrausch hat geschrieben:Kann Waze auch dynamische Routenführung? Werden also Verkehrsbehinderungen berücksichtigt, die erst während der Fahrt auftreten, um eine neue Route vorzuschlagen bzw. wird die bisherige Route automatisch abgeändert?
Na klar. Nicht nur werden sie berücksichtigt, du kannst sie sogar auch selbst melden.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black

Re: Stauwarner Navi

menu
Benutzeravatar
    eNico
    Beiträge: 148
    Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
    Wohnort: Salzburg
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 12:32
Waze bimmelt kurz und zeigt die Meldung an "Es ist eine schnellere Route verfügbar". Wenn man nichts drückt, wird nichts weiter unternommen, drückt man auf die neue Route, kann man den neuen Routenvorschlag annehmen. Im Sommerurlaubs-Reiseverkehr hat das mit Waze gut funktioniert.
Teilelektrisch seit 2005: Prius II | eBike-Pendler seit 2010 | 3-Modul Balkon-PV
Geplant für 2020: gebrauchter Ioniq VFL als Erstwagen | Ladepunkt steht bereit(s) :mrgreen:

Re: Stauwarner Navi

menu
almrausch
    Beiträge: 817
    Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
    Wohnort: Nordheide
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 12:33
hghildeb hat geschrieben:Auf meiner Pendelstrecke gibt's zum Glück selten Stau...
Auf meiner Strecke ist eigentlich immer Stau. Ich habe 3-4 Routen, die in Frage kommen und auf diesen nochmal einige Alternativen (Gesamtstrecke um 40 km, Zeitbedarf ab 35 Minuten). Da weiß ich bei der Abfahrt noch nicht, welche Strecke optimal ist. Die letzten 3 Male bin ich jeweils unterschiedliche Strecken gefahren (und bin immer ein paar Minuten unter den Angaben von Google Maps bzw. dem Auto-Navi geblieben).
hghildeb hat geschrieben:
almrausch hat geschrieben:Kann Waze auch dynamische Routenführung? Werden also Verkehrsbehinderungen berücksichtigt, die erst während der Fahrt auftreten, um eine neue Route vorzuschlagen bzw. wird die bisherige Route automatisch abgeändert?
Na klar. Nicht nur werden sie berücksichtigt, du kannst sie sogar auch selbst melden.
Ich frage nochmal etwas genauer: Kann Waze anhand realer gefahrener Geschwindigkeiten ermitteln, auf welcher Strecke das Ziel aktuell voraussichtlich am schnellsten zu erreichen ist? Google Maps und das Auto-Navi (TomTom Service) können das. Dafür reicht es nicht, dass die Software weiß, wo es welche Art von Behinderungen gibt. Sie muss auch wissen, wie schnell ein bestimmter Streckenabschnitt im Normalfall durchfahren wird und wie lange es gerade zum aktuellen Zeitpunkt dauert. Die Software muss also eine ausreichende Anzahl von Nutzern haben, deren Bewegungsdaten berücksichtigt werden.

So etwas macht natürlich nur in einer Situation Sinn, wo man die Umgebung sehr gut kennt und anhand der von der Software ermittelten Routen einschätzen kann, was optimal ist. Denn ich stelle häufig fest, wenn ich von den vorgegebenen Routen abweiche, dass sich die Restdauer nach der Neuberechnung verringert hat. Natürlich liege ich mit meiner abweichenden Einschätzung auch mal daneben, aber das ist zum Glück sehr selten.

Wenn man in einer fremden Umgebung ist, kann man sich nur auf die Software verlassen und hoffen, dass die gravierendsten Behinderungen in die Berechnung eingeflossen sind.

Bei Straßensperrungen liegt Google Maps ganz weit hinten. Das dauert manchmal Wochen, bevor eine entsprechende Meldung berücksichtigt wird.

Nachtrag:
eNico hat geschrieben:Waze bimmelt kurz und zeigt die Meldung an "Es ist eine schnellere Route verfügbar". Wenn man nichts drückt, wird nichts weiter unternommen, drückt man auf die neue Route, kann man den neuen Routenvorschlag annehmen. Im Sommerurlaubs-Reiseverkehr hat das mit Waze gut funktioniert.
Ich werde mir Waze mal installieren und als dritte Lösung mitlaufen lassen.
EV: IONIQ Elektro Premium, SW: 181002
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh

Re: Stauwarner Navi

menu
Benutzeravatar
    hghildeb
    Beiträge: 631
    Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
    Wohnort: WUG
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danke erhalten: 62 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 14:14
almrausch hat geschrieben:Ich frage nochmal etwas genauer: Kann Waze anhand realer gefahrener Geschwindigkeiten ermitteln, auf welcher Strecke das Ziel aktuell voraussichtlich am schnellsten zu erreichen ist? (...) Dafür reicht es nicht, dass die Software weiß, wo es welche Art von Behinderungen gibt. Sie muss auch wissen, wie schnell ein bestimmter Streckenabschnitt im Normalfall durchfahren wird
Ja, das tut es. Trotzdem finde ich In diesem Punkt -subjektiv- Maps genauer. Vor allem in der Ermittlung der zu erwartenden Verzögerung durch Behinderungen hat es eine fast unglaubliche Treffsicherheit.

Wahrscheinlich liegt das einfach in der schieren Menge an Bewegungsdaten begründet, die in das Google-Produkt einfließen. Die werden ja von allen Android-Geräten erfasst, die GPS aktiv haben, ob Maps-User oder nicht. Waze ist da durch die geringere Nutzerbasis natürlich im Nachteil. Es kann nur Daten von seinen aktiven Usern erfassen. Was man um so deutlicher merkt, je weiter man von den Hauptstraßen in die wenig befahrene Provinz vordringt.
almrausch hat geschrieben:Bei Straßensperrungen liegt Google Maps ganz weit hinten. Das dauert manchmal Wochen, bevor eine entsprechende Meldung berücksichtigt wird.
Das stimmt, da hat Maps Boden verloren. Vor allem seit der MapMaker eingestellt werden musste und das Melden deutlich erschwert wurde. Bei Waze sind die Meldungen mit Abstand am detailliertesten. Und durch die Online-Meldung direkt während der Fahrt auch am aktuellsten. Wobei das natürlich mit dem "Fleiß" der Community steht und fällt. Eine redaktionelle Prüfung oder Ergänzung findet quasi nicht statt.

Weiterhin ein Rätsel ist mir, Inwiefern ein Datenaustausch zwischen beiden Plattformen stattfindet. Waze ist ja eine Google-Tochter und ich habe definitiv in Maps schon Waze-Meldungen auftauchen sehen. Aber nach welchem Muster das geschieht, verrät Google nicht.
eNico hat geschrieben:Waze bimmelt kurz und zeigt die Meldung an "Es ist eine schnellere Route verfügbar". Wenn man nichts drückt, wird nichts weiter unternommen, drückt man auf die neue Route, kann man den neuen Routenvorschlag annehmen.
Richtig. Aber nur, wenn es Behinderungen erkennt. Hier ist wiederum Maps stärker, das längere und kürzere Alternativrouten auch ohne Stau aktiv anbietet.
almrausch hat geschrieben:Ich werde mir Waze mal installieren und als dritte Lösung mitlaufen lassen.
Mach das und schau es dir ruhig mal an. Es hat auf jeden Fall seine Stärken.

Auch nicht ganz unwichtig ist übrigens der geringere CPU- und Datenvolumenverbrauch von Waze. Vor allem Maps ist da mitunter recht verschwenderisch.

Was mich dagegen an Waze immer wieder mal irritiert hat, ist seine seltsame Vorliebe für Schleichwege. Einmal bin ich von Reichenhall bis Salzburg über Feldwege geführt worden, obwohl Bundesstraße und Autobahn frei gewesen wären.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black

Re: Stauwarner Navi

menu
Benutzeravatar
    Tom_N
    Beiträge: 1039
    Registriert: Fr 13. Jan 2017, 08:58
    Wohnort: N-
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 17:38
Also ich nutze ausschließlich das integrierte Navy (allerdings mit aktiver Internetverbindung wegen der aktuellen Verkehrssituation) und komme damit prima zurecht.
Routenplanung erfolgt mit den Ladepunkt-POI von GoingElectric ... hatte nie das Bedürfnis andere Sachen ausprobieren zu müssen.
Hyundai IONIQ Style in Aurora Silver, Sangl #102, ordered 20.01.2017 delivered 21.09.2017
Hyundai IONIQ Facelift Sangl #008, pre-ordered 14.04.2019
"Wifey's" pre-order: Bild

Re: Stauwarner Navi

menu
Benutzeravatar
    olsvse
    Beiträge: 302
    Registriert: Fr 20. Jan 2017, 10:59
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 21:09
Ich bin da etwas gespalten.
Ein vorteil vom internen Navi ist, dass es seine Richtungspfeile im Tacho mit Anzeigen kann. Und dass man nach Ladestationen suchen kann und die Anklicken kann zum dahin Navigieren.

Schlecht finde ich die Routenvorschläge. Er nimmt bei mir immer die Autobahn, obwohl durch die B10 nur minimal länger braucht oder gleich schnell ist. Aber sie ist definitiv kürzer. Und ich muss mich gleich zu Anfang für rechts (B10) oder links (BAB) entscheiden. Es wählt einfach eine aus und blendet diese ein zum starten. Alternativen werden nicht angeboten und lassen sich auch nicht anfordern.

Bei Maps finde ich die Alternativen Auswahl gut und bekomme an den Abzweigungen/Wechselstellen angezeigt wie lange die Strecke auf der Alternativroute dauern würde. Und wenn ich Alternativen anfordere blendet Maps mir die Routen auf der Karte ein.
Schlecht finde ich, dass die Pfeile im Tacho nicht gehen und dass man nicht nach Ladesäulen suchen und Navigieren kann.

Bei Waze finde ich die Aktualität gut. Und die Grafik gefällt mir auch. Eine Alternativenauswahl gibt es auch.
Negative Punkte sind wie bei Maps. Und die Alternativen sind nur als Striche mit Zeiten dahinter. Und ich muss den Text genau lesen um zu sehen welche Strecke er mir da vorschlägt. Auch gibt es keine 2D Ansicht in der man die Karte verschieben kann um einen Punkt zu finden den man anklicken kann und dann sagen kann navigiere mich dahin.

Groß verreist bin ich mit dem Ioniq noch nicht.
Am WE steht eine Tour an den Bodensee für mich an. Mit ein mal Laden auf der Strecke. Daher kann ich nur meine Pendlerfahrung weitersagen.

Gruß,
OlSvSe
Nach fast 11 Monaten, seit dem 22.01.2018, mit einem Ioniq in Marina Blue elektrisch unterwegs.

Re: Stauwarner Navi

menu
njordan
    Beiträge: 136
    Registriert: Do 14. Jun 2018, 16:18
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 22:26
Hallo,
nachdem ich bis heute bei einem ähnlichen Thema (Blitzwarner) nicht weiterkomme....und dort auch gemeint worden ist "geht nur mit aktivem Hotspot".....mal die Frage: Nervt euch das nicht dass ihr bei jeder Fahrt Handy HOTSPOT anmachen müsst, abgesehen davon dass der Akku dadurch in 1h locker 20-30% verlieren kann.

Edit: Akku = Handyakku....und ja man kann im Auto aufladen,.

Finde das eher unpraktisch.....

Re: Stauwarner Navi

menu
Benutzeravatar
    olsvse
    Beiträge: 302
    Registriert: Fr 20. Jan 2017, 10:59
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 11. Sep 2018, 22:40
Mich stört eher, dass Androidauto nur mit Laden geht. Belastet den Handy Akku zu sehr.
Aber selbst wenn ich nur den Hotspot Anmache, habe ich nicht soviel verluste.

Und zum einschalten des Hotsppts verwende ich die Hyundai-app. Da geht das Automatisch.

Gruß,
OlSvSe
Nach fast 11 Monaten, seit dem 22.01.2018, mit einem Ioniq in Marina Blue elektrisch unterwegs.

Re: Stauwarner Navi

menu
Helfried
folder Mi 12. Sep 2018, 02:07
olsvse hat geschrieben: Auch gibt es keine 2D Ansicht in der man die Karte verschieben kann um einen Punkt zu finden den man anklicken kann und dann sagen kann navigiere mich dahin.
Länger auf eine Straße drücken ergibt die Navigation dort hin im Waze!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Infotainment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag