Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

thomas1215
  • Beiträge: 299
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Ich habe ein Carport, wo ich einen Stromanschluß hin legen kann wenn ich möchte (Kabel muss im Haus vielleicht 10m vom Zählerkasten zum Carport gelegt werden).

Als Kabel würde ich natürlich eines nehmen das auch 32 A verkraftet, also wo man in Zukunft auch eine Wallbox dranhängen kann.

Da Wallboxen aber im Bereich 500-1000 EUR oder mehr kosten überlege ich einfach eine möglichst stabile Schuko-Außensteckdose montieren zu lassen, um mit dem Ioniq Schuko Ladekabel laden zu können (daher auch Schuko, das mitgelieferte Ladekabel hat nunmal einen Schuko Stecker und keinen Campingstecker dran).

Ich fahre pro Woche etwa 150-200 km Kurzstrecken im Umkreis, müsste also vielleicht 1x pro Woche laden (und idealerweise würde ich die Gratis Lidl Stationen beim Einkaufen nutzen, wenn das praktikabel ist).

Wie seht ihr das?

Speziell beim Ioniq: Sind die Ladeverluste beim Schuko Lader wesentlich höher als bei einer Typ2 Wallbox (mit max. 7,2 kw Ladeleistung)?
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020
Anzeige

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

sloth
  • Beiträge: 210
  • Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Ich habe ein ähnliches Fahrprofil und komme mit Schuko locker aus. Über eine Wallbox würde ich mir erst Gedanken machen, wenn ich regelmäßig mehr als 100km täglich fahren und ausschließlich zuhause laden würde.

Wenn Du aber sowieso Kabel und Dose installieren musst, wäre es überlegenswert, gleich eine CEE32 zu setzen. Dann kannst Du später z.B. mit dem NRG-Kick schneller laden, ohne eine Wallbox installieren zu müssen.

Zu den Ladeverlusten mit dem Org.-Ziegel hat Mike_Do hier eine Tabelle erstellt: viewtopic.php?f=119&t=50057&p=1104691#p1104568

Wallbox-Verluste - keine Ahnung.
Ioniq 28 Style 08/2019

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

USER_AVATAR
read
Hallo, lade fast jeden Tag an meiner Schuko in der Tiefgarage um in der Woche ca 250km zurückzulegen mit meinem etron A3. Nach fast 3Jahren immer noch wie Neu die Kontakte.
Ausreichend solche Schuko zu 70Prozent steht es ja immer das Automobil :)

Grüße
jetzt im I3 120Ah in fluid-black unterwegs mit Vollausstattung

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

USER_AVATAR
read
ich hab in meiner Garage sowas montiert: Kombisteckdose, und das ganze an 5x2,5mm²-Kabel
Bild
Das ganze aber schon beim Hausbau vor der Entscheidung für E-Mobilität.
Wenn ich das erst jetzt machen würd dann würd ich zumindest das Kabel mit 5x4mm² verlegen.
Dose kann man ja die 16A nehmen einstweilen für Schuko und auch für eventuelle e-Go oder NRG-Kick.
Und ein späterer Umbau auf 32A ist dann denkbar einfach.

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

StH
  • Beiträge: 218
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 06:53
  • Wohnort: Salzburger Land
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Ist es ein Einfamilienhaus oder ein Mehrparteienhaus?
Hyundai Ioniq Electric Facelift Level 6 (= Premium in DE) - geordert: 11/2019, Lieferung geplant: 04/2020, Lieferung erfolgt: Viel früher als geplant...

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

USER_AVATAR
read
Habe für mich privat einen Baustromverteiler installieren lassen (mit 32A CEE rot 5pol, 16A und Schukos) und das ganze mit 5x6 mm2 YMM Zuleitung und FI B / LS abgesichert.

Passt perfekt für eine mobile Lösung wie zB den NRGkick :)

Leaf lädt ab Schuko
IONIQ damals mit 3,7 kW (genügte)
Model 3 aktuell mit 11 kW
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

USER_AVATAR
read
Im Carport würde ich nicht mit Schuko laden. Das kann im Prinzip jeder ausstecken, und wenn das Auto nicht angesteckt ist, auch mitnehmen. Daher muss man dann jedesmal das gesamte Ladekabel verstauen. Ich mache das so zur Zeit noch, und es nervt :) Werde beizeiten daher eine Wallbox installieren lassen mit angeschlagenem Kabel.

Das Laden an sich ist kein Problem, wobei der Wirkungsgrad bei 2,3 kW natürlich geringer ist als an einer Wallbox.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

thomas1215
  • Beiträge: 299
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
StH hat geschrieben: Ist es ein Einfamilienhaus oder ein Mehrparteienhaus?
Eigenheim, 1 Familie + Büro derzeit.

Ich tendiere auch wieder zur Wallbox mit fixem Kabel dran, damit das ordentlich ist, die Leitung zum Zählerkasten muss ja sowieso verlegt werden. Wird auch mit knapp 50% gefördert soweit ich in Erinnerung habe (Oberösterreich).
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

sloth
  • Beiträge: 210
  • Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Eine Wallbox ist leider auch wieder zusätzlicher Ressourcenverbrauch. Wenn sie dann eigentlich gar nicht nötig wäre, wie bei vergleichsweise geringer KM-Leistung, ist es dazu noch unnötiger Ressourcenverbrauch, der die Ökobilanz des E-Autos verschlechtert - für andere Zwecke kann man die Wallbox ja kaum verwenden. Falls sich der Standard in den nächsten Jahren doch noch ändern sollte, ist wieder Umbau oder neue Wallbox erforderlich.

So ganz kann ich nicht nachvollziehen, warum so viele eine Wallbox wollen. Hört man auch immer wieder als Hemmschuh für den Umstieg auf ein E-Auto: da brauch ich ja erst mal eine Ladestation, sonst kann ich ja zuhause gar nicht laden - neeh, das ist mir zu viel Aufwand ...

Was soll an einer Schuko-/CEE-Steckdose "unordentlich" sein?
Zuletzt geändert von sloth am Di 3. Dez 2019, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq 28 Style 08/2019

Re: Schuko vs. Wallbox beim Ioniq FL

thomas1215
  • Beiträge: 299
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: Im Carport würde ich nicht mit Schuko laden. Das kann im Prinzip jeder ausstecken, und wenn das Auto nicht angesteckt ist, auch mitnehmen. Daher muss man dann jedesmal das gesamte Ladekabel verstauen. Ich mache das so zur Zeit noch, und es nervt :) Werde beizeiten daher eine Wallbox installieren lassen mit angeschlagenem Kabel.
Benötigt man eine Wallbox mit "Zugangssicherung", also zB RFID Chip mit dem man dann seine eigene Wallbox aktiviert?
Oder arbeitet man bei privaten Wallboxen eher mit Stromlos schalten wenn sie nicht benutzt werden oä?

Das Carport ist direkt an der Straße und gut einsehbar (ohne Zaun...), wenn jemand besonders dreist ist könnte er sein Auto auf den Privatgrund stellen und Strom klauen...
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag