Ioniq steht.....

Re: Ioniq steht.....

menu
trekki1990
    Beiträge: 349
    Registriert: Mi 12. Okt 2016, 20:12
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder Di 10. Sep 2019, 15:09
Also zum Thema Belastung... Ich habe meinem blauen schon öfters Pedal to the Metal gegeben und nix is passiert außer dass der Akku nach 100km leer war ;) Die E-Autos sind sogar meist noch robuster als Verbrenner. Mach dir da mal keinen Kopf. Aber wie du schon sagst von hinten kann eigentlich nicht viel kommen. Außer Differential... Wenn das bockt würde das auch höheren Verbrauch bedeuten. Aber wann geht mal ein Differential kaputt?!

Naja bleibt spannend.
Gruß
trekki

Citroen C-Zero (2013) | IONIQ28 Premium Blau (2018) | 4,9 kwp PV + 4,5kwh Fronius Battery
Anzeige

Re: Ioniq steht.....

menu
almrausch
    Beiträge: 903
    Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
    Wohnort: Nordheide
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 59 Mal
folder Di 10. Sep 2019, 15:37
trekki1990 hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 15:09
Also zum Thema Belastung... Ich habe meinem blauen schon öfters Pedal to the Metal gegeben und nix is passiert außer dass der Akku nach 100km leer war ;)
Das kann ich bestätigen. Als der Strom noch kostenlos war, bin ich zwischen Hamburg und Bremen einige Male auf Anschlag gefahren. Da hätte ich keine 100 km geschafft ...
EV: IONIQ Elektro Premium, SW: 181002
PV: 5 kWp Ost + 5 kWp West mit E3/DC S10 13,8 kWh

Re: Ioniq steht.....

menu
Benutzeravatar
folder Di 10. Sep 2019, 16:12
Evtl. noch Feststellbremse? Die wirkt doch auch auf die Hinterachse.
Wie auch immer - du hast Glück im Unglück mit dem Ersatzwagen.
Seit 08.08.18 im Ioniq unterwegs
PV-Anlage 3,51kWp, Fronius Primo WR
OpenWB, go-eCharger, und mehrere Ladekarten befüllen "Blue Angel"
ØVerbrauch 13,7 kW/h bei km-Stand 34000

Re: Ioniq steht.....

menu
sloth
    Beiträge: 83
    Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Di 10. Sep 2019, 16:27
Ich rate mal mit und tippe auf Marderschaden - sofern denn einer von den Genossen Gelegenheit zum Knabbern hatte (das würde auf jeden Fall den Glauben an die Zuverlässigkeit des Ioniq nicht weiter beeinträchtigen ;)

Auf jeden Fall wünsche ich Dir, dass der Ioniq schnell, einfach und unkompliziert wiederhergestellt wird und Du keine Kosten und keinen weiteren Ärger hast!
Ioniq Style 08/2019

Re: Ioniq steht.....

menu
Benutzeravatar
folder Di 10. Sep 2019, 16:46
trekki1990 hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 15:09
Also zum Thema Belastung... Ich habe meinem blauen schon öfters Pedal to the Metal gegeben und nix is passiert außer dass der Akku nach 100km leer war ;) Die E-Autos sind sogar meist noch robuster als Verbrenner. Mach dir da mal keinen Kopf. Aber wie du schon sagst von hinten kann eigentlich nicht viel kommen. Außer Differential... Wenn das bockt würde das auch höheren Verbrauch bedeuten. Aber wann geht mal ein Differential kaputt?!

Naja bleibt spannend.
Das Differential ist auch nicht hinten.....

Die Feststellbremse wäre ja auch noch da. Dafür spräche, dass wir am Ende auch ein schlagendes Geräusch hatten, wenn wir das Auto ausgeschaltet haben. Das Brummen/Rubbeln/Vibrieren......würde ich vielleicht eher nicht mit der Bremse in Verbindung bringen. Wer weiß, vielleicht hat tatsächlich ein Radlager aufgegeben, die Bremsscheibe ist nicht mehr ganz gerade durch den Sattel gelaufen......hmmm, das wäre eine Erklärung für einiges. Und manche Zusammenhänge lassen sich wohl tatsächlich erst durch einen Fachmann herstellen. Erstmal bleibt es Spekulation. Mal schauen, morgen werde ich mich mal mit der Werkstatt in Verbindung setzen.

By the way - zum Thema Belastbarkeit: Ich habe diesmal Torque Pro mitlaufen lassen oder wenigstens EVNotify. In beiden kann ich die Akkutemperaturen sehen. Feststellung: Auch nachdem ich auf der Strecke recht zügig unterwegs war, war die Temperatur des wärmsten Akkus immer noch angenehm niedrig. 40° habe ich zwar erreicht, aber das war das beim Laden an HPC. Also das hat mich durchaus begeistert. Während der Fahrt gng es dann auch wieder runter. Kaum anzunehmen, dass dieses Auto mal irgendwann einem "Rapidgate"-Effekt frönen könnte. Zum Bleistift, wenn wir irgendwann mal wieder nach Südtirol fahren, was dann in etwa 1100 km wären. Also meine Begeisterung für eben dieses E-Auto ist noch weitgehend ungebrochen.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Ioniq steht.....

menu
Benutzeravatar
folder Di 10. Sep 2019, 16:50
Marderschaden.......ob der Marder zu Vibrationen führen würde???? Aber das war auch das erste, was meiner Frau einfiel ;-)

Manchmal kommt es ja dümmer als man denkt. Wer weiß, vielleicht haben sich 2 Baustellen auf einmal ergeben. Irgendein Defekt am hnteren Rad und ein durchgenagtes Kabel mit anhängendem gegrillten Marder. Glaube ich aber nicht, denn das Auto hat zwar ein paar Tage auf dem Hotel-Parkplatz genächtigt, aber danach dann eben doch noch diese 538 km Rückfahrt souverän und ohne Macken erledigt. Zuhause war das Verhikel dann gleich in der verschlossenen Garage. Und erst am nächsten Morgen ging es los.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Ioniq steht.....

menu
Addur
    Beiträge: 86
    Registriert: Di 22. Jan 2019, 22:17
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Di 10. Sep 2019, 18:18
@GAF5006: Wenn ein elektrisches Problem vorliegt, sodass der Motor in falscher Frequenz oder mit dem falschen Timing bestromt wird, kann es passieren, dass der Motor immer wieder kurz in falscher Richtung bestromt wird und dadurch heftig abgebremst wird. Bei einem Motor mit 295Nm spürt man das sehr deutlich, wenns weit genug ausufert. Auch dass der Verbrauch vorher hoch geht ist nicht unlogisch.
Das muss also nichts mechanisches sein. Dass es von hinten kommen soll, ist seltsam. Dafür müsste eine Radaufhängung oder Bremse total hinüber sein. Und in dem Zusammenhang kommt keine Fehlermeldung, die auf das elektronische System hinweist.

Re: Ioniq steht.....

menu
Benutzeravatar
folder Di 10. Sep 2019, 18:33
Tja, im Grunde ist alles derzeit Spekulation gepaart mit einem gefährlichen Halbwissen. Dass die Vibrationen von hinten kommen sollen......naja, ich schrieb ja schon, dass das nicht unbedingt richtig sein muss. Von "falscher Bestromung" in dem Sinne, wie Du es gerade beschrieben hast, würde ich aber derzeit nicht ausgehen. Leistung und Vortrieb waren ja da und standen reichlich zur Verfügung. Eben bis die Karre dann an der Ampeldie Fehlermeldung geworfen hat und es nicht mehr zuließ, einen "Gang einzulegen".
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Ioniq steht.....

menu
Addur
    Beiträge: 86
    Registriert: Di 22. Jan 2019, 22:17
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Di 10. Sep 2019, 18:57
@GAF5006: Sorry, aber natürlich ist alles aus der Ferne eine Spekulation bei den Symptomen. Und gefährlich ist das "Halbwissen" schonmal überhaupt nicht, da die Kiste in der Werkstatt steht und es egal ist, wer auf was spekuliert. Ich wollte nur verdeutlichen, dass bei Wechselstrom-Motoren Vibrationen durchaus auftreten können, wenn etwas aus dem Ruder läuft ohne dass ein mechanisches Teil kaputt sein muss. Mehr nicht. Ob es das ist, weiss ich natürlich nicht. In E-Maschinen stecke ich auch nicht so tief drin. Wie ein Auto grob funktioniert, weiss ich aber berufsbedingt.

Natürlich wünsche ich Dir baldige Reparatur und bin gespannt, was es wohl ist.

Re: Ioniq steht.....

menu
Benutzeravatar
folder Di 10. Sep 2019, 20:35
Addur hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 18:57
@GAF5006: Sorry, aber natürlich ist alles aus der Ferne eine Spekulation bei den Symptomen. Und gefährlich ist das "Halbwissen" schonmal überhaupt nicht, da die Kiste in der Werkstatt steht und es egal ist, wer auf was spekuliert. Ich wollte nur verdeutlichen, dass bei Wechselstrom-Motoren Vibrationen durchaus auftreten können, wenn etwas aus dem Ruder läuft ohne dass ein mechanisches Teil kaputt sein muss. Mehr nicht. Ob es das ist, weiss ich natürlich nicht. In E-Maschinen stecke ich auch nicht so tief drin. Wie ein Auto grob funktioniert, weiss ich aber berufsbedingt.

Natürlich wünsche ich Dir baldige Reparatur und bin gespannt, was es wohl ist.
Wenn Du Dich angegriffen gefühlt haben solltest wegen der "Spekulationen", dann sei sicher, das war das nicht so gemeint. Vielmehr ganz allgemein und auch (und gerade) auf meine Aussagen und Vermutungen bezogen. Deinen Hinweis habe ich durchaus als konstruktiv betrachtet.
Einen technischen Background habe ich auch, u.a. auch als Kfz-Mechaniker, jedoch aus Zeiten, in denen man eher nicht von Elektronik sprach, sondern von Elektrik. Wo ein Auto überall da, wo Strom ist, gefälligst 12 V hat. Wo Computer noch Teufelswerk waren. Wo Autos noch einfach nur repariert und nicht per Software-Update von ihren Macken befreit wurden. Wo selbst die Geschwindigkeit noch dem Tacho per Welle kommuniziert wurde. Wo man beim Autokauf noch wählen konnte, ob mit Kat oder ohne und dafür 8 PS mehr unter der Haube.
Was heute in einem Auto so rumoxidiert.....nö, da würde ich nicht mehr durchsteigen - und es vor allem auch gar nicht mehr wollen. Und das, obwohl ich nach meiner Zeit als Autoschrauber in die Luftfahrzeugtechnik gewechselt bin, die man vielleicht vermeintlich für anspruchsvoller halten würde. Heute......naja, ich schraube schon noch gern. Sehr gern sogar. Aber nicht an Autos, sondern an Motorrädern. Deren Technik hat zwar mittlerweile auch eine deutliche höhere Packungsdichte, ist aber noch einigermaßen übersichtlich geblieben. Bei Autos wechsle ich heute ggf. noch mal ein Birnchen. Ansonsten fasse ich nur das an, was ich ohne Werkzeug erreichen kann. Ein defektes Radlager würde ich wohl auch noch raushören. Und genau das müsste sich im konkreten Fall eigentlich anders anhören/-fühlen.
Und so kann ich eben nur vermuten, was los ist. Ein bisschen technische Lebenserfahrung ist schon dabei, aber auch die Glaskugel.
Ioniq28 - der gute alte noch....
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag