Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
USER_AVATAR
    straylight
    Beiträge: 266
    Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
    Wohnort: Mönchengladbach
    Hat sich bedankt: 136 Mal
    Danke erhalten: 47 Mal
folder
Helfried hat geschrieben:
Teddybär1964 hat geschrieben:Bei 33 Grad natürlich mit Klima (0,5 KWh Verbrauch)
Pro 100 Kilometer oder pro Stunde?
Pro 100 km würde mir in der Pampa das etwas zu wenig vorkommen.
Im Ioniq wird Dir die aktuell benötigte Leistung des Motors, der Klimaanlage und der Allgemein-Elektronik (Licht, Infotainment etc.) in kW angezeigt. Ich denke, dass sich die Angabe "0,5" hierauf bezog.
Hyundai IONIQ Style
Anzeige

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
hachi
    Beiträge: 928
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
    Wohnort: 5452 Laubichl
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 53 Mal
folder
eNico hat geschrieben:
hachi hat geschrieben: Mit Hintereinander meine ich aber natürlich nicht Windschatten fahren ;) ... Für Windschatten muss man schon relativ dicht hinterherfahren, so dicht, das es nichtmal legal wäre (Thema Sicherheitsabstand)
Das stimmt so nicht - ich habe viele Versuchsfahrten mit einem Variometer gemacht. Die Länge des Windschattens ist hauptsächlich davon abhängig, ob es Seitenwind gibt, der den Windschatten seitlich versetzt. Bei Windstille hat man auf der Autobahn noch 100m hinter dem Fernbus einen messbaren Effekt.
Man muß nicht am Vordermann drankleben.
ja, 100 meter, da ist vom Windschatten aber nichts mehr übrig. Um einen Windschatten sinnvoll nutzen zu können muss man so nahe wie möglich hinten auffahren (siehe Formel 1, Nascar usw...). Dadurch entsteht eine Sogwirkung welche dir den verbrauch verringert.
bei 20-30 meter Abstand ist schon relativ wenig vom Windschatten übrig. Es stimmt schon das der Windschatten bis 100m reicht, aber da bleibt eben nichts mehr. Bei einem sinnvollen Windschatten bist du weit vom Sicherheitsabstand entfernt. Bei 100km/h hast du schon mal locker einen bremsweg (inkl reaktionszeit) von 80 Meter.

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
Shidar
    Beiträge: 171
    Registriert: So 11. Sep 2016, 17:23
    Wohnort: Schellerhau
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
    Website
folder
Ich kann nur sagen, dass ich schon mehrere Touren gemacht habe, wo ich mit Tempomat auf 110km/h hinter einem Wohnmobil gefahren bin. Verbrauch unter 11kWh/100km ist da ganz gut möglich. :)

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
hachi
    Beiträge: 928
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
    Wohnort: 5452 Laubichl
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 53 Mal
folder
Shidar hat geschrieben: Ich kann nur sagen, dass ich schon mehrere Touren gemacht habe, wo ich mit Tempomat auf 110km/h hinter einem Wohnmobil gefahren bin. Verbrauch unter 11kWh/100km ist da ganz gut möglich. :)
Und mit welchem Abstand? ;)
Habs auch mehrfach probiert, kW-verbrauch sinkt aber erst wenn man zu nah am Objekt ist, noch dazu sollte das Objekt relativ groß sein. Lieferwagen, Wohnmobile, die fahren so 100-110km/h, da funktioniert es ja noch und macht zumindest ein bisschen sinn (wobei man da auch mindestens 50m Abstand haben sollte). Natürlich gehts auch mit mehr Abstand, aber so gering das man darauf verzichten kann. Mir ist die Sicherheit einfach mehr wert.

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
Ungard
    Beiträge: 1098
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 255 Mal
folder
Abstandstempomat und gut 😊
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
hachi
    Beiträge: 928
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
    Wohnort: 5452 Laubichl
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 53 Mal
folder
Ungard hat geschrieben: Abstandstempomat und gut 😊
Dir is klar das der Ioniq-Abstandstempomat bei über 80km/h keine Notbremsung macht? Ich habe ihn auf der Autobahn immer auf "3 Balken" eingestellt.

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
USER_AVATAR
folder
Die Temperaturen zur Zeit sorgen prinzipiell für eine deutliche Reduktion des Verbrauchs, da der Innenwiderstand des Akkus sinkt und auch der Luftwiderstand geringer ist. Solange also der Asphalt nicht klebt, ist alles gut. Der Rekord von Hupsi von über 400 km wurde ja auch bei sehr heißem Wetter erreicht.

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
TorSta
folder
Langsam aber stetig hat geschrieben: Die Temperaturen zur Zeit sorgen prinzipiell für eine deutliche Reduktion des Verbrauchs, da der Innenwiderstand des Akkus sinkt und auch der Luftwiderstand geringer ist. Solange also der Asphalt nicht klebt, ist alles gut. Der Rekord von Hupsi von über 400 km wurde ja auch bei sehr heißem Wetter erreicht.
Naja, momentan zieht sich die Klimaanlage zwischen 1,2 und 3 kWh. Das erhöht meinen Pendelverbrauch in der Stadt schon deutlich. Hitzschlag für meine Hunde und mich ist allerdings keine wirkliche Alternative.

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
USER_AVATAR
    Teddybär1964
    Beiträge: 579
    Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
    Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
    Hat sich bedankt: 63 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder
straylight hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben:
Teddybär1964 hat geschrieben:Bei 33 Grad natürlich mit Klima (0,5 KWh Verbrauch)
Pro 100 Kilometer oder pro Stunde?
Pro 100 km würde mir in der Pampa das etwas zu wenig vorkommen.
Im Ioniq wird Dir die aktuell benötigte Leistung des Motors, der Klimaanlage und der Allgemein-Elektronik (Licht, Infotainment etc.) in kW angezeigt. Ich denke, dass sich die Angabe "0,5" hierauf bezog.
Sorry, undeutlich ausgedrückt. Die Energieverbrauchsanzeige pendelte bei eingestellten 22 Grad und Lüfter auf 2-3 Balken immer um die 0,5 Kilowattstunden, was dann natürlich der Verbrauch pro 60 Minuten Fahrzeit (oder doch auf 100 Kilometer - Mensch ihr macht mich echt wirr) bedeutet.
TWIZY 10/2012 seit 06/2016
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Ioniq 2019 28kWh vs Kona 2019 39kwh - welchen nehmen?

menu
USER_AVATAR
    Teddybär1964
    Beiträge: 579
    Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
    Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
    Hat sich bedankt: 63 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder
TorSta hat geschrieben:
Langsam aber stetig hat geschrieben: Die Temperaturen zur Zeit sorgen prinzipiell für eine deutliche Reduktion des Verbrauchs, da der Innenwiderstand des Akkus sinkt und auch der Luftwiderstand geringer ist. Solange also der Asphalt nicht klebt, ist alles gut. Der Rekord von Hupsi von über 400 km wurde ja auch bei sehr heißem Wetter erreicht.
Naja, momentan zieht sich die Klimaanlage zwischen 1,2 und 3 kWh.....
Aber doch nur in den ersten Minuten. 3 Kilowattstunden Verbrauch hätte ich vielleicht beim Start im voll aufgeheizten Auto bei Gebläse volle Pulle. Schenk ich mir aber - ich fahre die ersten 1-2 Kilometer mit Fenster vorne voll auf, damit der "Backofen" erst mal raus ist. Dann Klima an, Gebläse ca. 4 Balken - zieht dann zu Beginn ca. 1,3 - 1,5 Kilowattstunden. Nach ca. 5 - 8 Minuten dann auf 2 Balken runter und den Umluftschalter gedrückt, geht's dann runter auf 0,4 - 0,5 Kilowattstunden (auch bei derzeitigen Temperaturen von knapp 40 Grad) und da bleibt der Verbrauch dann auch.

Übrigens "Driver only" hab ich auch ausprobiert - bringt aber keine weitere Verbrauchsreduktion ( wie denn auch ?).
TWIZY 10/2012 seit 06/2016
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag