Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
read
Köln Bonner hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben: Kofferraum ist ok?
Wir haben ein Trenngitter installiert. Bis oben passt dann ziemlich viel in den Kofferraum. Für einen zehntägigen Urlaub für eine vierköpfige Familie hat es gereicht.
Gibt es das offiziell von Hyundai mit Halterungen im Dachbereich?
e-Golf 300: seit 11/19
Ioniq FL: bestellt 11/20
Anzeige

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
read
@benwei
Äh, sorry, aber natürlich muss man das im Zusammenhang sehen.
15k für einen 2 jährigen mit 30tkm (oder nicht viel mehr) könnte ich mir grundsätzlich vorstellen wenn die Corona bedingten dunklen Wolken am Horizont verzogen sind.
Wenn ich die Zahl mal in den Raum geworfen habe, dann sicherlich mit weiterer Erläuterung.

Es hängt wie gesagt an der einzunehmenden Rolle. Beim größeren Auto wären auch bis zu 25k denkbar, aber da sehe ich ihn für mich nicht. Das könnte ein Enyaq 80 sein. Vielleicht auch der 60er, da bin ich mir noch nicht klar drüber.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

Afaik
  • Beiträge: 495
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 187 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben: Gibt es das offiziell von Hyundai mit Halterungen im Dachbereich?
Das Gitter wird an den hinteren Kopfstützen befestigt (keine Verbindung zum Dach). Siehe Beitrag: viewtopic.php?f=116&t=28933&hilit=gitte ... 0#p1097323.

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

NICE TRY
  • Beiträge: 126
  • Registriert: Sa 9. Mär 2019, 18:45
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Beim größeren Auto wären auch bis zu 25k denkbar, aber da sehe ich ihn für mich nicht. Das könnte ein Enyaq 80 sein.
Bei einem Listenpreis von 43.950 € ist 25 k€ eher unrealistisch.

Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2386
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 462 Mal
read
Doch, nach vier Jahren wird das schon möglich sein. Wenn man die hier genannten Ioniq aus spät 2016 mit 100.000 km nimmt, sind die 16k€ nur noch etwa 40% des ursprünglichen Listenpreises.
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß, seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry, seit Juni 2020

IONIQ 5 reserviert - Sangl #59
11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
read
Wenn man den heutigen beschaffungspreis nimmt und dann 40% macht was kommt dann raus?
Zuletzt geändert von kub0815 am So 1. Nov 2020, 11:40, insgesamt 2-mal geändert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2386
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 462 Mal
read
Na 40% vom heutigen Beschaffungspreis. Keine Ahnung, wo der für Ioniqs aktuell liegt. Ist aber nahezu irrelevant. In vier Jahren wird eh keiner mehr einen 38er Ioniq wollen, da es dann viel bessere Autos gibt. Ist immer so
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß, seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry, seit Juni 2020

IONIQ 5 reserviert - Sangl #59
11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

tm7
  • Beiträge: 366
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 114 Mal
read
Den Ioniq Style gab es nach Rabatten und Förderungen für mindestens 29.000 €. Die Förderungen sind mittlerweile um knapp 6.000 € höher, was einem Neuwagenpreis von mindestens 23.000 € entspräche.

16.000 € sind 70% der 23.000 €.

Enyaq 80 für 44.000 € sind 34.000 € nach Förderungen. Gibt es Rabatt oder gilt das Agenturmodell auch für Skoda?

Davon 70% wären 24.000 € nach vier Jahren - sofern es die Förderungen dann noch immer in dieser Höhe gibt.

Wenn die Förderungen geringer ausfallen, wird sich das vermutlich 1:1 auf den Gebrauchtwagenpreis auswirken, d.h. sie würden teurer werden.

25.000 € erscheinen also gerade noch möglich zu sein.

Der Enyaq 80 hat den Vorteil, dass er Käufer nicht wegen einer vermeintlichen Langstreckenschwäche abschreckt. Und dass er besser in ein Standard-Fahrzeugprofil hineinpasst als der Ioniq. Und AHK kann und aus dem VW-Konzern stammt, was alles den Wertverlust verringern und die Nachfrage etwas erhöhen dürfte gegenüber dem Ioniq.

Deshalb dürfte der Gebrauchtpreis vier Jahre nach Erstauslieferung eher etwas höher liegen.

Da der Gebrauchtwagenmarkt dann aber mehr Auswahl bietet als heute, könnte das den Preis drücken oder aber die Nachfrage reduzieren. Auf der anderen Seite dürften deutlich mehr Erfahrungen mit E-Autos existieren, so dass die Menschen sehr viel offener für BEVs werden, auch als Erstwagen oder einziger Wagen, was die Nachfrage deutlich erhöhen könnte.

Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie es in vier Jahren aussieht.

Spannende Zeit, selbst auf dem Automarkt.
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

gekfsns
read
Beim Enyaq bin ich gespannt, wie sich die Gebrauchtwagenpreise entwickeln. Ich hab das Gefühl, der Ioniq wurde bisher hauptsächlich von Privatkäufern und EV Kennern neu und später auch gebraucht gekauft. Den Enyaq sehe ich eher in der Firmenwagenflotte, der dann nach 3 Jahren Leasingdauer abgestoßen wird.
Ich glaub erst dann gibt's einen nennenswerten Gebrauchtwagenmarkt, so wie man es vom Verbrenner gewohnt ist.
Ioniq Electric seit 12/2016 + ID.3 (SW783) seit 11/2020

Re: Preisverfall beim gebrauchten Ioniq

USER_AVATAR
read
Ihr müsst grundsätzlich zwei Dinge unterscheiden - die Zahlungsbereitschaft und den Marktpreis. Nur weil der Marktpreis höher ist, erhöht sich die Zahlungsbereitschaft des Kunden nicht. Der Deal kommt dann eben nicht zustande.
Das gilt aber natürlich auch anders herum, die Verkäufer werden die Fahrzeuge nicht los wenn sich keiner findet, der das zahlen will. Was der Wagen mal gekostet hat, ist dabei irrelevant.

Mir ist bewusst, dass meine Preisvorstellung beim Ioniq nicht so reell ist. Einfach weil ich für ihn nur Verwendung als Zweitwagen habe und dafür ist er eigentlich viel zu groß und luxuriös. Aber so liegen nun mal die Dinge und dann wird es halt nichts.

Der Wagen mit den vielen Kilometern wäre mir aber auch als Erstwagen zu teuer relativ gesehen zum Neuwagen mit größerem Akku.
benwei hat geschrieben: In vier Jahren wird eh keiner mehr einen 38er Ioniq wollen, da es dann viel bessere Autos gibt. Ist immer so Bild
Alles lässt sich verkaufen, die Frage ist nur der Preis.
gekfsns hat geschrieben: Beim Enyaq bin ich gespannt, wie sich die Gebrauchtwagenpreise entwickeln
Da ist meine Zahlungsbereitschaft übrigens auch etwas reduziert weil SUV und das mag ich nicht so.
Für einen kleineren Kombi (sofern er für mich dieselbe Funktion erfüllt) wäre ich wohl bereit, genauso viel zu zahlen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag