IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
  • focki
  • Beiträge: 468
  • Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:43
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Grob kann man sagen, das Netzteile, und nichts anderes stellt ein AC Lader da, um 80-90% am effizientesten arbeiten.
Anzeige

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

Fu Kin Fast
read
Whitesnake hat geschrieben: Weil man zu Hause meistens maximal 11 kW hat und wenn es unterwegs wirklich schnell gehen muss man CCS nimmt.
Du redest jetzt von der idealen e-Mobilitätszukunft. Leider sieht die Gegenwart noch anders aus.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

Hilo
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Sa 21. Jan 2017, 15:47
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Die ersten 400 km an einem Tag im neuen ioniq

Abfahrt in Workum bei 12° und vollem Akku Heizung auf 22°
Geplant war das aufladen in Aurich bei Enercon am EEC Zentrum an einem der 350 kw Auflader.
Nach 197 km mit 110 km/h und einem Durchschnitt von 80 km/h die Ladesäulen erreicht.
Zum fahren: Wesentlich leiser als der alte ioniq, auch die Abrollgeräusche sind viel weniger.
Der Spurasistent hält das Fahrzeug sehr sauber in der Mitte der Spur.
Er steuert immer ein wenig. Das Spürt man aber nur am Steuerrad.
Als Folge erkennt er aber die Hand (Hände) und das ewige Warnsignal des Vorgängers ist Vergangenheit. Ohne Hände erscheint im Display ein Hinweis ohne Signal.
Es fährt sich so erheblich ruhiger. Auch an die automatische Einstellung der Rekuparation hat man sich schnell gewöhnt.
Nun zur Ladesäule:
Ein Aufkleber gibt den Hinweis zum Laden an der Rezeption melden.
Also los zur Rezeption. Alle zwei Säulen sind defekt. Sorry.
Mit dem alten ioniq hätten wir ein Problem gehabt. Nun habenwir aber noch 100km Restreichweite in der Anzeige.
Also zum nächsten 50 kw Schnelllader nach Leer.
Weitere 36 km. Bei einer Störung reicht es noch bis zum Lader in Papenburg.
Ankunft in Leer mit 17%
Bei der Säule ist das Display defekt und ich kann nichts erkennen.
Nach einfach drei Blindversuchen mit der Maingaukarte leuchtet die Säule blau.
Das Auto sagt 53 Minuten bis 80 %.
Zeit um Kaffee zu trinken. Über Blue link kann ich im Café die Ladung verfolgen und wir haben noch etwas Zeit für einen kleinen Stadtbummel. Hier können wir das eingesparte Geld gegenüber dem Tanken mit einem Verbrenner ausgeben.
Zurück zum Auto 80 % geladen Reichweite 260 km.
Auf der Fahrt zurück nochmal in Bunde angehalten um Einkäufe zu erledigen.
Dann mit Max 120 km/h und Durchschnittlich 86 km/h (diese Daten werden im Verlauf mit Blue link aufgezeichnet)zurück nach Workum. Ankunft nach 166 km und einer Restreichweitenanzeige von 110 km Temperatur war 17 ° und Heizung und Klima aus. Akku noch 30%.

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
read
In Aurich hätte es aber auch noch eine 50 kW Säule beim Kreishaus gegeben. Die350 kW Säulen beim EEC sind eigentlich nur Testsäulen und nur während der Öffnungszeiten verfügbar. Steht auch hier bei GoingElectric.

Schade, hätte deinen Ioniq gerne mal gesehen.
Grüße aus Ostfriesland.
Seit 02/2020 nur noch elektrisch mit Hyundai IONIQ Elektro Style FL, Verbrauch inkl. Verlust: Bild

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

Ferfi
  • Beiträge: 300
  • Registriert: So 24. Jul 2016, 15:02
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
focki hat geschrieben:Alternativ ist das der Grund für die Verzögerung in Deutschland? Irgend welche Vorgaben wegen Schieflast von der wir jetzt profitieren? Wäre ja schön wenn das zeitnah kommen würde.
Am Stand deutete der Ansprechpartner an, es läge am TÜV.
Ich hatte aber den Eindruck dass er keine Ahnung hatte und versucht hatte mich loszuwerden.

IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

Ferfi
  • Beiträge: 300
  • Registriert: So 24. Jul 2016, 15:02
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Whitesnake hat geschrieben:Weil man zu Hause meistens maximal 11 kW hat und wenn es unterwegs wirklich schnell gehen muss man CCS nimmt. Andererseits hast recht, wenn die Ladekurve eines 64 kW Ioniq so wäre wie des 39, wäre man mit einem 22 kW Lader sogar schneller ;)
Für mich ist der so fast perfekt wenn ich nur auf Langstrecken immer wenn ich es brauche ( ca. 4 / Jahr) einen 50kW DC Ladeplatz in ordentlicher Umgebung zur Verfügung habe.
Ganz ehrlich!!!

Und nur für die paar Ausnahmen will ich nicht 5.000 oder mehr zusätzlich ausgeben wollen!

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

UliK-51
  • Beiträge: 904
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Whitesnake hat geschrieben: Weil man zu Hause meistens maximal 11 kW hat und wenn es unterwegs wirklich schnell gehen muss man CCS nimmt.
Bitte lies genau: Ich schrieb nichts von Zu-Hause- Ladern, sondern von den schon massenhaft vorhandenen 22 kW Säulen.
Die möchte ich ausnutzen.
DC Lader sind in Ortschaften noch recht selten.
Ich weiß zwar nicht, woher hier ein anderer Mitschreiber den Fantasieaufpreis von 5000€ für einen 22 kW Lader im Gegensatz zum 11er sich aus den Fingern saugt, aber das zeigt, wie irreal manche Leute doch argumentieren.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2114
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 379 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben:
Whitesnake hat geschrieben: Weil man zu Hause meistens maximal 11 kW hat und wenn es unterwegs wirklich schnell gehen muss man CCS nimmt.
Bitte lies genau: Ich schrieb nichts von Zu-Hause- Ladern, sondern von den schon massenhaft vorhandenen 22 kW Säulen.
Die möchte ich ausnutzen.
DC Lader sind in Ortschaften noch recht selten.
Ich weiß zwar nicht, woher hier ein anderer Mitschreiber den Fantasieaufpreis von 5000€ für einen 22 kW Lader im Gegensatz zum 11er sich aus den Fingern saugt, aber das zeigt, wie irreal manche Leute doch argumentieren.
Als Hersteller würde ich auch keinen 22 kW-Lader einbauen.
Eigentlich ist ein AC-Lader gar nicht notwendig. Ich frag mich, wofür man den überhaupt braucht, denn eine AC-DC Wallbox und nur DC-Ladesäulen wären sinnvoller und würden die Wechselstromtechnik im Auto ersparen.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

trekki1990
  • Beiträge: 355
  • Registriert: Mi 12. Okt 2016, 20:12
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read

Wiese hat geschrieben:
Als Hersteller würde ich auch keinen 22 kW-Lader einbauen.
Eigentlich ist ein AC-Lader gar nicht notwendig. Ich frag mich, wofür man den überhaupt braucht, denn eine AC-DC Wallbox und nur DC-Ladesäulen wären sinnvoller und würden die Wechselstromtechnik im Auto ersparen.
Toll und noch mal zu Hause umwandeln und Verluste einfahren. Ach was solls stellen wir doch alles auf Gleichstrom um..... *Ironie off

Gesendet von meinem EVR-L29 mit Tapatalk


Gruß
trekki

Citroen C-Zero (2013) | IONIQ28 Premium Blau (2018) | 4,9 kwp PV + 4,5kwh Fronius Battery

Re: IONIQ Facelift (Modeljahr2020)

USER_AVATAR
read
Hilo hat geschrieben: Ankunft in Leer mit 17%
Bei der Säule ist das Display defekt und ich kann nichts erkennen.
Nach einfach drei Blindversuchen mit der Maingaukarte leuchtet die Säule blau.
Das Auto sagt 53 Minuten bis 80 %.
Danke für den Bericht. 53 Minuten von 17% auf 80% sind allerdings eine ziemliche Geduldsprobe, das sind ja gerade mal 24 kW durchschnittliche Ladegeschwindigkeit, also auf dem Niveau eines Nissan Leaf mit Rapidgate... :(
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag