Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thread

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

ello
  • Beiträge: 790
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 11:42
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
MitmRadldo hat geschrieben:Bei mir quietscht die Fahrertüre auch wieder.

Das mit dem Silikonspray hatte ich probiert, und es war Ruhe; leider ist meines irgendwie zu "Puder" ausgeflockt und alles war weiß. Dafür hat man genau gesehen, wo das Gummi auf dem Holm reibt. Ich werde wohl noch mal eine Gummipflege oder ähnliches probieren.
Ich hab im Sommer Silikonspray angewendet. Das hat aber nicht sonderlich lange gehalten.
Vor dem Winter behandle ich die Türgummis immer mit so einem Pflegemittel (Glycerin glaub ich) und bei der Gelegenheit hab ich das auf die Stelle an der Tür mal etwas intensiver aufgetragen. Seit dem ist Ruhe. Schon viele Wochen.
Anzeige

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
  • THellweg
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Sa 16. Aug 2014, 12:45
  • Wohnort: Soest
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
#12 Volt Bordakku

@roadghost und nativeexception

Es wurde weder eine Software/Firmware aktualisiert noch ein Steuergerät gewechselt.
Der Garant dafür, dass die ausgetauschte neue Batterie nicht auch in Bälde wieder schlappmacht ist laut Werkstatt einfach:
Fakt 1) Dass die ausgetauschte alte Batterie definitv defekt war/ist
Fakt 2) Die Langzeitmessung des Ruhestromes (über Nacht) im normalen Bereich eines Ioniq electric lag/liegt

Nebenbei bemerkt: Die genannten 160 mA wurden von der Werkstatt als für den Ioniq typisch/normal bezeichnet. Mangels besserer eigener Fachkenntnisse habe ich das so hingenommen, obwohl es mir auch eher etwas viel vorkam und ich bisher Werte von ca 50 mA für normal hielt.

@roadghost

Die angedeutete Entladung des 12 Volt Akkus binnen 14 Tagen Abstelldauer würde nicht, wie geschildert, stattfinden, da der Ioniq regelmäßig den 12 V Bordakku über den Fahrakku nachlädt (Hilfsschütz). Soweit hier in der Community nachlesbar, geschieht das alle 72 Stunden. Ich habe diesen 72h Zyklus selbst nicht verifiziert, habe aber die entsprechende Kontrollleuchte an meinem Ioniq schon öfters blinkend beobachtet, d.h. der 12 V Akku wird nachgeladen.

Ich rechne damit, dass der nun eingebaute Ersatz 12 V Akku (hoffentlich) wieder eine normale, d.h. eine unter normalen Umständen zu erwartende, Lebensdauer haben wird.
#1 Ioniq electric premium (aurora) ersetzte Zoe #1 seit 10/17. #2 ZOE Intens (schwarz, Jahreswagen, q210) seit 12/15
Beide im tägl. Betrieb (Berufspendler, 90 bzw 70 km/Tag) - Seit 08/14 etwa 150tkm elektrisch unterwegs
Innogy eBox-remote Typ-2, 32A

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
read
Achtung, das Nachladen des Akkus geschieht nicht, wenn es nicht explizit im Menü aktiviert ist.

Aber klar, wenn man das durch die blaue Leuchte unter der Windschutzscheibe gesehen hat, dann ist es auch aktiv.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

Helfried
read
GcAsk hat geschrieben: Die Dongle bei den Links wechseln aber permanent (trotz gleichem Link) - das ist halt das Problem.
Der hier soll auch brauchbar sein, und hat sogar einen Ausschalt Knopf:
https://amzn.to/2C70kr6
Gilt die Empfehlung für den Dongle noch?
Ich frage, weil ja, wie erwähnt, das konkrete Produkt hinter den Links öfters wechselt.

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
read
Wenn um diesen Schwarzgelben geht:

Das ist KEIN Ausschaltknopf, sondern einer zum Aufwecken.
Diesen Dongle habe ich wieder rausgeschmissen, da er sich regelmäßig komplett deaktiviert hat und nur mit eben dieser Taste wieder wecken ließ. Nicht aber von außen durch EVNotify oder andere Apps, die auf ihn zugreifen wollen.

Der blaue LDEX ist jetzt mittlerweile schon einige Wochen bei mir im Dauereinsatz. Durchgängig zeugt eine rote LED davon, dass er noch lebt und er spricht auch spontan an, wenn ich EVNotify auf dem Handy im Auto starte.
Nein, meine Batterie hat er noch nicht entleeren können. Trotz Temperatur knapp über 0° und Standzeiten von Freitag Nachmittag bis Montag Morgen.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:
GcAsk hat geschrieben: Die Dongle bei den Links wechseln aber permanent (trotz gleichem Link) - das ist halt das Problem.
Der hier soll auch brauchbar sein, und hat sogar einen Ausschalt Knopf:
https://amzn.to/2C70kr6
Gilt die Empfehlung für den Dongle noch?
Ich frage, weil ja, wie erwähnt, das konkrete Produkt hinter den Links öfters wechselt.
Der funktioniert zwar, hat aber ein aggressives Stromsparhandling und lässt sich danach nur manuell wieder einschalten.

Ich empfehle den kleinen, blauen Dongle: https://amzn.to/2GoLLU4

Benutze ihn seit einem dreiviertel Jahr - als Entwickler entsprechend viel. Seit mehreren Monaten steckt er auch komplett drin. Nie leere 12V Batterie gehabt. Auch mehrere Tage Standzeit machen nichts. Kann programmatisch in den Standby Modus geschickt werden und wieder aufgeweckt werden ohne Nutzerinteraktion, worum sich EVNotify automatisiert kümmert (gut - nach 10 Min Aktivität schaltet EVNotify komplett zurzeit ab - aber das ändert sich noch). Funktioniert gut und schnell und kann die gängigen Befehle.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
Folg mir auf Twitter :-)

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
  • MitmRadldo
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Do 26. Okt 2017, 08:43
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
LtSpock hat geschrieben:Hört sich eher nach Teflonspray statt Silkonspray an :D
Ja, in der Tat. Erwischt! :D Danke für den Hinweis, hatte mich im heimischen Spraydosenregal tatsächlich vergriffen.
#ecannonball 2018 - HH => M - Team 16 - Alex & Chris im IONIQ

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

ITStromer
  • Beiträge: 341
  • Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
MitmRadldo hat geschrieben:Bei mir quietscht die Fahrertüre auch wieder.

Das mit dem Silikonspray hatte ich probiert, und es war Ruhe; leider ist meines irgendwie zu "Puder" ausgeflockt und alles war weiß. Dafür hat man genau gesehen, wo das Gummi auf dem Holm reibt. Ich werde wohl noch mal eine Gummipflege oder ähnliches probieren.
Nachdem das Silikonspray bei mir auch verflüchtigt war, habe ich Silikonfett genommen. Nun ist erstmal auch seit Wochen Ruhe. Mal sehen wie lange.
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
  • Dr.Forcargo
  • Beiträge: 450
  • Registriert: Do 20. Aug 2015, 14:02
  • Wohnort: Dortmund Schüren
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Mal wieder zur Feuchtigkeit im Auto und den nassen Scheiben beim morgendlichen Vorheizen. Ich habe gestern immer mal wieder auf der Autobahn gelüftet (bei 120 km/h die Scheiben runter) und heute morgen gab es keine nassen oder beschlagenen Fenster.

Meine Meinung/Theorie: Die automatische Entfeuchtung etc. ist schön und gut, aber wenn die Feuchtigkeit im Innenraum ist, reicht es nicht trockene Luft herein zu pusten. Die Feuchtigkeit muss raus, also lüften.
Wenn 20 Liter Wasser im Innenraum sind, sind die immer noch da, auch wenn man 3 Stunden lang trockene Luft ins Auto pustet. Das Wasser muss raus. Oder wird auch irgendwo Luft im Innenraum angesaugt und getrocknet oder so?
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs

Re: Da war mal was - Der Problemchen und Kuriositäten - Thre

USER_AVATAR
read
Nein, es wird getrocknete Luft eingeblasen, die dann sehr schnell Feuchtigkeit aufnimmt. Eben die, die im Innenraum rumgeistert. Aber die Klimaanlage entfeuchtet grundsätzlich erst mal nur die von außen zugeführte Luft. Die also bereits getrocknete Luft wiederum bindet Feuchtigkeit, die im Innenraum vorhanden ist und führt diese ab.

Alternativ aber: Umluft auswählen. Dann sollte die feuchte Innenluft immer wieder neu durch die Klimaanlage gezogen und getrocknet werden, was dann zu einer besseren Trocknung führt. Zum einen wird direkt die Innenluft getrocknet und quasi mit jedem Durchlauf Wasser entzogen. Je trockener diese Luft wird, desto mehr Wasser wird sie aufnehmen.

Aber ein paar Dinge sollte man bei Umluftbetrieb beachten:
1. Sollte die Klimaanlage nicht konkret eingeschaltet sein (Heizung allein reicht nicht), wird die Feuchtigkeit sogar noch zunehmen.
2. Die Umlauftschaltung deaktiviert sich nach einer Weile (10 Minuten???) von selbst und müsste wieder manuell aktiviert werden. Dabei hat sich der Hersteller durchaus was gedacht, denn.....
3. ....wird zu lange mit Umluft gefahren, wird der Sauerstoff nach und nach verbraucht und es wird zu Müdigkeit führen. Daher MUSS immer mal wieder durchgelüftet werden.
4. Zu trocken sollte die Luft aber auch nicht werden, denn das führt zu unangenehmen körperlichen Effekten.
Ioniq28 - der gute alte noch....
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag