Nähern sich PHEVs an BEVs an?

Re: Nähern sich PHEVs an BEVs an?

fuerni81
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Di 18. Dez 2018, 23:44
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Ja mehr wie 100km Reichweite macht echt wenig Sinn, weil die nächste Stufe wäre dann großer Akku + Verbrenner raus = BEV.
Zur Ursprungsphase: ich sehe eigentich nur bei Mercedes den Trend zu einer deutlichen Fortentwicklung bei den PHEV. Bei den anderen Herstellern ist der Fortschritt minimal und man hat bei nem Facelift vielleicht mal 10km mehr Reichweite. Bei vielen Herstellern auch immer noch 3,7KW Lader...
Anzeige

Re: Nähern sich PHEVs an BEVs an?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
Aus diesem Grunde ist Mercedes auch bei den PHEVs führend. Auch bei der Zulassungsstatistik. Mit weitem Abstand.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Nähern sich PHEVs an BEVs an?

USER_AVATAR
read
Und mein Nächster wird wahrscheinlich ein BEV ... mal schaun wie sich der Akku schlägt.
Aber hier ist einfach auch die Zeit die arbeiten muss. Ebntsprechende BEVs werden kommen, die Preise werden kommen, aber bis es so weit ist z.B. einen EQE als Jahreswagen privat für einen fairen Preis zu bekommen, da hat meiner locker seine 150tkm gemacht.

Re: Nähern sich PHEVs an BEVs an?

sheridan
  • Beiträge: 1959
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 408 Mal
read
Die Chinesen bieten jetzt einen PHEV mit 150km Reichweite, 40kWh-Akku, 11kW AC und CCS an:

https://efahrer.chip.de/news/attacke-au ... ite_105804
Model 3 SR 60, A250e

Re: Nähern sich PHEVs an BEVs an?

USER_AVATAR
read
Also bei den Leistungsdaten passt einiges nicht zusammen. Ein 2,0l Motor mit 150kW leistet niemals deutlich mehr als 500Nm Drehmoment.

Re: Nähern sich PHEVs an BEVs an?

USER_AVATAR
read
catoderjuengere hat geschrieben: Aus diesem Grunde ist Mercedes auch bei den PHEVs führend. Auch bei der Zulassungsstatistik. Mit weitem Abstand.
führend ja, wird aber nicht weiter entwickelt.

https://www.auto-motor-und-sport.de/tec ... brid-ende/
Kia e-Niro 21 - 64kWh - Spirit (B4U) - 12/2020 - 16,0 kWh/100km
Bonnet - die Ladeapp - mit dem Code R87DQ 15£~18€ Guthaben für dein erstes Refill geschenkt. Hier klicken um zu Bonnet zu gelangen.

Re: Nähern sich PHEVs an BEVs an?

USER_AVATAR
read
PHEVs sind/waren eine sinnvolle Übergangstechnologie, aber sie stehen und fallen mit dem Verbrenner unter der Haube. Wenn dieser politisch tot gemacht wird, dann geht auch kein PHEV mehr. Und das wird passieren und das haben die Autobauer längst erkannt.
Das ist so ähnlich wie mit dem VW Up. 2011 eingeführt und niemals wrklich weiter entwickelt. Jetzt haben wir 2021 und verkauft wird der immer noch munter. Und so wird es bei Verbrennern und PHEVs auch werden.

Re: Nähern sich PHEVs an BEVs an?

USER_AVATAR
read
Der Passat B9 kündigt sich so langsam an... Nach dem Bericht auf https://www.electrive.net/2021/09/29/vo ... eichweite/ plant VW wohl für 2023 PHEVs mit 100km elektrischer Reichweite. Das wäre dann der Modellzyklus des Passat.
Finde ich hochinteressant. Ich glaube mit solchen Werten hat VW eine echte Chance, das Dilemma aus CO2-Belastung und Ressourcenverschwendung halbwegs auszubalancieren (reiner Verbrenner = zu viel CO2, reiner BEV = zu viele Ressourcen), auch wenn ich mir den Verbrenner eher als range extender wünschen würde - und nicht über ein Getriebe mit dem E-Motor gekoppelt...
Passat GTE MJ 2022 (seit 6/2022 - Kompromissauto)
e-Golf MJ 2020 (seit 3/2020, bleibt "für immer")
e-up MJ 2021 (bis 6/2022)
Passat B7 Variant TDI (bis 8/2021)
Polo IV (bis 3/2020)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag