Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Vokoun
  • Beiträge: 254
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 00:52
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
roberto hat geschrieben: Genau! Weiterhin stinkend mit Vollgas auf den Untergang zusteuern und dabei möglichst viel Geld verdienen! Die nächsten Generationen werden nur fassungslos den Kopf schütteln wie diese Generation die eindeutigen Zeichen ignoriert und hirnlos weiter gemacht hat als wäre alles in bester Ordnung.
Nicht vergessen ab jetzt vegan zu leben und Klamotten tragen bis sie auseinander fallen 🙄
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben: Geld, Geld Geld, es geht doch in dem Thema um Klimaschutz oder nicht?
Und geht es beim Klimaschutz Nicht ums Geld?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Vokoun hat geschrieben:
roberto hat geschrieben: Genau! Weiterhin stinkend mit Vollgas auf den Untergang zusteuern und dabei möglichst viel Geld verdienen! Die nächsten Generationen werden nur fassungslos den Kopf schütteln wie diese Generation die eindeutigen Zeichen ignoriert und hirnlos weiter gemacht hat als wäre alles in bester Ordnung.
Nicht vergessen ab jetzt vegan zu leben und Klamotten tragen bis sie auseinander fallen 🙄
Lustig/Sarkastisch gemeint, aber da ist was dran:
https://www.quarks.de/umwelt/so-wenig-t ... -kleidung/
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Odanez
read
@Vokoun mach ich eh schon, es ist verwerflich diese Schritte als bescheuert zu bezeichnen. Kann es aber anders herum auch nicht von jeden erwarten, geuan so wenig wie ich es von jeden erwarten kann elektrisch zu fahren (wobei vegan leben deutlich einfacher ist als elektrisch zu fahren)
@kub0815 worum es dabei geht liegt im Wort an sich. Falls ich das noch erläutern muss, für diejenigen, die es nicht verstanden haben: Schutz des Klimas. Das einzige worum es dabei um Geld geht, ist dass der Schutz des Klimas Geld kostet. Geld sparen tut man oft mit klimaschädlichen Sachen, es sei denn man verzichtet komplett.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Es geht um die Rekuperation bei Plug-In-Hybriden:
Jupp78 hat geschrieben: Zum mehr oder weniger gleichen Prozentsatz wie bei BEV passiert das. Was anderes zu erzählen sind einfach durch die rosarot gefärbte Brille betrachtete Fake-News.
Also erst mal, setzte deine Brille auf, dann hast du vielleicht einen besseren Durchblick, kannst Wissenschaftliche Abhandlungen lesen und musst nicht alles was du nicht verstehst als Fake-News abtun. Oder bist du mit Präsident Trump verwandt, der das wohl so handhabt.
Erkläre mal technisch nachvollziehbar, was daran Fake-News ist.
Bei einem Plug-In-Hybriden mit 8kWh Akku, oder bei einem großen 13 kWh AKku im VW, wie willst du da eine Rekuperation von 50 kW, 100 kW oder gar noch mehr erreichen?
Der Porsche Taycan kann mit bis zu 265 kW Leistung rekuperieren, hat aber auch einen 93 kWh großem Akku drin.
Die max. Ladestärke steht immer im Verhältnis zur Akkugröße. Das wird in der Technik als C bezeichnet.
Wenn das nämlich ginge, dann könnte man ein Smartphone ja in 10 Sekunden problemlos von Null auf 100% aufladen. Diese Leistung stellt jede Steckdose problemlos zur Verfügung.
Einfach mal selbst das Hirn einschalten, nicht nur dummes Zeug schreiben und Falschaussagen propagieren.
Zoe Intense Q90 ZE40 mit 43 kW AC-Lader +41 kWh Akku / Bj.04.2018
06.06.2021 - 188.000 km
Mein YouTube: http://shorturl.at/knEJ2
Bis 130 Euro für dich geschenkt: https://vivid.money/r/alexander6M3/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Warum braucht man den diese extrem hohen rekuperationsleistungen im Strassenverkehr eDriverAlex wenn bei "normaler" fahrweise 10 bis 20 kw reichen?

Im Formel 1 bereich gibt es das ERS
https://de.wikipedia.org/wiki/Energy_Recovery_System
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Odanez
read
Die 30kW in meinem Leaf reichen für vielleicht 80-90% der Bremsaktionen, also ist insgesamt nicht mehr so viel rauszuholen, jedoch wenn ich mir vorstellen würde nur 10kW Rekuperationsleistung zu haben, dann würden wahrscheinlich 50% der Bremsaktionen die Traktionsbremse benötigen.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
eDriveAlex hat geschrieben: Bei einem Plug-In-Hybriden mit 8kWh Akku, oder bei einem großen 13 kWh AKku im VW, wie willst du da eine Rekuperation von 50 kW, 100 kW oder gar noch mehr erreichen?
Ungefähr das was man entnehmen kann, kann man auch in einen Akku wieder rein schieben, zumindest kurzfristig. Das sind bei meinem PHEV 90kW.
Die Dauer ist hier eine ganz entscheidende Komponente. Für wenige Sekunden kann man einem Akku wesentlich höhere Ströme zumuten, als wenn man ihn über Minuten bzw. Stunden auflädt. Aus diesem Grund unterscheiden sich bei so einigen E-Autos auch Spitzen- und Dauerleistung.

Und aus der Praxis funktionieren tatsächlich mehr als 99% aller Verzögerungen mit Rekuperation, trotz kleinem Akku … zumindest bei mir.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Vokoun hat geschrieben:
roberto hat geschrieben: Genau! Weiterhin stinkend mit Vollgas auf den Untergang zusteuern und dabei möglichst viel Geld verdienen! Die nächsten Generationen werden nur fassungslos den Kopf schütteln wie diese Generation die eindeutigen Zeichen ignoriert und hirnlos weiter gemacht hat als wäre alles in bester Ordnung.
Nicht vergessen ab jetzt vegan zu leben und Klamotten tragen bis sie auseinander fallen 🙄
Anstatt darüber nachzudenken, weniger und dafür ökologische Klamotten zu kaufen und tierische Produkte als Luxusgut anzusehen, haben manche scheinbar nur faule Ausreden auf Lager und wollen einfach nichts verstehen. Über so viel Ignoranz werden die nächsten Generationen wohl auch den Kopf schütteln...

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

zoppotrump
  • Beiträge: 2777
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
Neue Studie: Elektroautos nach 30.000km gleichauf im CO2
https://twitter.com/AukeHoekstra/status ... 8463648769
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile