Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Odanez
read
Was hat der denn für eine Heizleistung? 8kW? :shock:
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
7kW Heizleistung

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Lukeshort hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben: ...
In ein paar Jahren - wenn es wie erwartet weiterläuft - sind die Stückzahlen größer, die Gestehungskosten geringer, die Preise werden entsprechend sinken und auch wieder mit Rabatten um Kundschaft gekämpft werden.
...
...d'accord, nicht nur beim EV mit alleinigem Energiespeicher on board...
...aber nicht der dreifache Stromverbrauch der Wasserstöffler...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben: 7kW Heizleistung
Bei welchem Tempo?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Odanez
read
egal welches Tempo, 7kW ist brutal. Das dürfte ein PHEV im reinen elektrischen Betrieb nie zulassen, weil sonst ja nix fürs fahren übrig bleibt. :lol: Hat wohl keine Wärmepumpe oder? Also vernünftig wäre es da die Heizleistung auf vielleicht die Hälfte, also 3,5kW zu drosseln, wenn man im EV-Modus ist.
Unser alte Leaf ist nie über 2kW gekommen, war halt auch nicht nach 2min 25°C warm im Auto, ist auch nicht mein Anspruch.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
7 kW Heizleistung sind für eine große Limousine durchaus i.O..
Wem der Unterschied zwischen Energie und Leistung nicht klar ist:
7kw Heizleistung bedeuten nach 10 Minuten ein bereits schön warmes Auto, werden dann herunter geregelt und haben zu einem Energieverlust von knapp 1,2 kWh geführt ...
Meine 530e mit kleinem 9,2kWh (brutto) Akku hat bei voller e-Heizung im Winter noch die Restenergie für > 20km im reinen e-Betrieb.
...und wenn's eng wird mit der Reichweite...es ist ja noch der Verbrenner an Bord.

Goldstandard in Sachen Komfort. Reichweite und Umweltschonung ist selbstverständlich das FCEV ;)
BMW 530e PHEV seit August 2017

BLACK LIVES MATTER

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Wenn Dir nicht das Wasser einfriert... ;)

Wer nur 3 km in der Stadt (also Schnitt 30) fährt, der hat freilich die Hälfte seiner Energie zum Heizen verpulvert. Merkt man nur beim Verpester nicht...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben: Also vernünftig wäre es da die Heizleistung auf vielleicht die Hälfte, also 3,5kW zu drosseln, wenn man im EV-Modus ist.
Hätte in dem Moment recht wenig Sinn gemacht. Denn ganz konkret stand ich gefühlt 2-3 Minuten auf dem Firmenparkplatz und wartete drauf, dass die Scheibe frei wurde. Es ging also nicht drum, dass ich es schön warm habe, sondern das Fahrzeug fahrfähig wurde. Aber nicht falsch verstehen, war auch ein Extrembeispiel, zu dem ich auch noch meinen Teil beigetragen habe.
Ansonsten hat selbst heizen mit 2-3kW (sehe ich am Verbrauch im Anschluss), noch nicht viel mit mollig warm zu tun. Das hebt von bitter kalt auf erträglich.

Ich wollte ja auch nur an einem Beispiel darstellen, wie unterschiedlich sich reelle Reichweiten gestalten können. Den Verbrauch einfach mal verdoppeln, funktioniert halt durchaus.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Wie sich das auf die Reichweite auswirkt, brauche ich wohl nicht zu erläutern.
Was ist jetzt der reelle Verbrauch?
Nehmen wir doch einfach WLTP. Da weiß man dann in etwa, welchen Faktor man Individuell noch runter rechnen muss bei der Reichweite.
Wobei Dein Hinweis natürlich berechtigt ist - BEV Fahrer sollten wissen, wie sich eine fehlende Wärmepumpe im Winter auswirkt.
Da könnte man tatsächlich also noch erweitern um eine Heizeffizienzklasse. Die wäre in Deinem Beispiel dann wohl eher D als A+.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Odanez
read
Diese Heizleistung lässt sich nur dadurch erklären, dass keine Wärmepumpe vorhanden ist. Ist das dann wohl bei PHEVs so, dass die keine für die Heizung haben? Ich meine bei Tesla ist es ja auch so, dass man 5-10kW Heizleistung hinbekommen kann, wenn man es darauf ankommen lässt - mit dem Unterschied, dass der dann trotzdem mehrere 100km elektrisch fahren kann.

Mit Wärmepumpe reichen i.d.R. 2-3kW völlig aus um es mollig warm zu machen.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile