PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben: Das stimmt ebenso nicht, wie ich weiter vorne im Thread mit Daten geprüft und erläutert habe.
Du kannst keinen realistischen Vergleich zwischen einem PHEV und einem Rex aufgestellt haben weil es einen solchen gut konstruierten Rex mit dem man vergleich könnte schlicht nicht gibt.
Und bei den Preisen rechne ich mit Listenpreisen. Alles Andere ist unseriös. Das die Kosten für den AN günstiger sind als beim Diesel ist ja auch nur schöngerechnet. Das hat nichts mit den tatsächlichen Kosten zu tun sondern ist "nur Politik". Langfristig müssen sich Mobilitätslösungen ohne solche Tricks durchsetzen können - und da haben BEVs mit 100 kWh-Akkus und PHEVs mit komplett "doppeltem Antrieb" einfach das Nachsehen gegenüber einem Rex.

Die WLTP-Reichweiten der aktuellen PHEVs sind auch noch nicht ausreichend. 60 km WLTP? Das ist lächerlich. In der Praxis bleiben davon bei zurückhaltender Fahrweise 50 km. Bei sportlicher Fahrweise eher 40 km. Und nach 10 Jahren sind es nochmal 30% weniger weil die kleinen Akkus durch die ständigen Ladezyklen relativ schnell abbauen. Und im Skiurlaub bleibt von den angegeben 60 km eh fast nichts mehr übrig - wenn das Fahrzeug überhaupt ohne Verbrenner heizen kann.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11745
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3055 Mal
read
Start dieser Unterhaltung vom Mo 8. Jan 2018, 21:16:
Karlsson hat geschrieben: Wann kommen endlich PHEV mit 25kWh netto + Schnellladung und kleinem Range Extender?
Wenn die in 3 Jahren nicht da sind, könnt ihr Euch die auch in die Haare schmieren, dann gehts langsam auch rein elektrisch ganz passabel.
????
zoppotrump hat geschrieben: Könnt ihr diese befremdliche Diskussion über sREX Antriebskonzepte, die es gar nicht (mehr) gibt, bitte auslagern. Das ist ermüdend und ihr dreht euch eh im Kreis.
????
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Ich schätze Dein Wissen wirklich sehr AbRiNgOi, aber bei einem sRex-Konzept braucht es gar keinen besseren Wirkungsgrad als in einem klass. Verbrennermotor.
Die Wenignutzung des sRex-ermöglicht dies. Einfacher Ansatz - max. Nutzen.

Natürlich soll ein sRex-Aggregat in moderner Form daher kommen - am besten als herstellerübergreifendes Modul, um Skaleneffektezu nutzen. Aber man braucht dieses Teil keinesfalls überzüchten.

Was bedeuten (schlechte, aber noch verbesserbare) 7l/100km sRex-Verbrauch auf der BAB für die Umwelt?
Wohl sehr viel weniger Probleme als ein klass. PHEV in der City, was relativ schnell seinen 4-Zylinder anwerfen muss, weil der Miniakku leer ist. Die dortige Feinstaubbelastung ist mehrfach gefährlicher (weil konzentrierter) als weit verteilt auf einer BAB.

VG U x I

ps
Was willst Du mit den alten Threadauszügen?
Willst Du Lösungen mit erarbeiten oder im jetzigen unbefriedigenden Zustand verharren?
Zoppotrump nehmen eh die wenigsten noch wahr - also kann man sich auf die Probleme konzentrieren.
Zuletzt geändert von umali am Mi 29. Mai 2019, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2760
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:
Ihr redet aneinander Vorbei,. natürlich gewinnt der EV auf den ersten Meter weil eben kein einkuppeln und Gangwechsel vorhanden ist. (könnte man aber noch optimieren). Dem i3 geht aber bei 100 schon sehr ordentlich die Puste aus....
Auf den ersten Metern ist ein BMW530e PHEV auch ein EV. Er fährt elektrisch sofort an. Sein 8-Gang ZF Getriebe hat keine Zugkraftunterbrechung mehr. Von daher ist die Aussage falsch, dass ein Gangwechsel ein Nachteil wäre.
0-100 Zeiten:
530e: 6,2 Sek.
i3: 6,9 Sek. in der schnellsten Variante. Alle anderen Langsamer.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2760
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
ubit hat geschrieben:
zoppotrump hat geschrieben: Das stimmt ebenso nicht, wie ich weiter vorne im Thread mit Daten geprüft und erläutert habe.
Du kannst keinen realistischen Vergleich zwischen einem PHEV und einem Rex aufgestellt haben weil es einen solchen gut konstruierten Rex mit dem man vergleich könnte schlicht nicht gibt.
Und bei den Preisen rechne ich mit Listenpreisen. Alles Andere ist unseriös. Das die Kosten für den AN günstiger sind als beim Diesel ist ja auch nur schöngerechnet. Das hat nichts mit den tatsächlichen Kosten zu tun sondern ist "nur Politik". Langfristig müssen sich Mobilitätslösungen ohne solche Tricks durchsetzen können - und da haben BEVs mit 100 kWh-Akkus und PHEVs mit komplett "doppeltem Antrieb" einfach das Nachsehen gegenüber einem Rex.
Der Vergleich war Diesel gegen PHEV gegen BEV. Darum ging es. Ein Vergleich mit Autos, die es gar nicht gibt, ist sinnbefreit. Den führe ich nicht.

Natürlich sind meine Endverbraucherkosten seriös ermittelt und endgültig. Ich habe die Angebote vor mir liegen. Wohingegen Listenpreise, die eh keine Mensch zahlt, nichts aussagen.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
zoppotrump hat geschrieben: Auf den ersten Metern ist ein BMW530e PHEV auch ein EV. Er fährt elektrisch sofort an. Sein 8-Gang ZF Getriebe hat keine Zugkraftunterbrechung mehr. Von daher ist die Aussage falsch, dass ein Gangwechsel ein Nachteil wäre.
0-100 Zeiten:
530e: 6,2 Sek.
i3: 6,9 Sek. in der schnellsten Variante. Alle anderen Langsamer.
Wart mal - kannst Du das Deinem Blutsbruder "Schüddi" bitte unter die Nase halten? Er ist ja immer der Meinung, dass die PHEV-ler so ganz smoothe Schleicher sind :lol: .

VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

stelen
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Mo 17. Sep 2018, 11:29
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
umali hat geschrieben:
stelen hat geschrieben: ... Im Grunde ist der Rex ja nichts anderes als ein PHEV nur zusätzlich noch völlig spaßbefreit da Leistungslos.
Ich weiß noch immer nicht wer sich sowas freiwillig antun sollte?
Selten so gelacht (und geweint).
Dann geh' mal um die Ecke und leihe Dir einen i3 94Ah Rex aus. Mit dem versägst Du jedes klass. PHEV.

leistungslos....Hast Du kein Physik unterrichtet bekommen? Vergleiche einfach mal die Drehmomentendiagramme.

Laß mich raten: Du bist noch nie einen gescheiten PHEV gefahren, oder?

Der Tesla zog besser als mein PHEV, keine Frage. Den Ampera E (hat noch etwas mehr Bums als Dein i3) lasse ich aber (trotz fast 2,5to) locker stehen. Immer dran denken: Bei mir schiebt auch ab 0 eine 60kW E-Maschine, dazu kommt noch der Startergenerator der auch nochmal mit 34kW boosten kann, zusätzlich drückt aber der Verbrenner oben rum an und dann tut sich auch irgendwann ein Tesla eher schwer.
_________________________________________________________

Meine Website rund um PHEV und E-Mobilität allgemein: v60-hybrid.de

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11745
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3055 Mal
read
umali hat geschrieben: Ich schätze Dein Wissen wirklich sehr AbRiNgOi, aber bei einem sRex-Konzept braucht es gar keinen besseren Wirkungsgrad als in einem klass. Verbrennermotor.
Die Wenignutzung des sRex-ermöglicht dies. Einfacher Ansatz - max. Nutzen.
100% dabei. Darum geht es, der Serielle Hybrid macht im REX Sinn, wenn man damit zu 99% mit kleinerem Akku fahren kann und nur entweder im Ausnahmefall oder bei defekter Ladesäule oder bei Gegenwind mal den Verbrenner braucht. Aber diesen auf zu Rüsten auf vollwertigen PHEV, dieser hier genannte Fall 2, der macht keinen Sinn. (aus meiner Sicht)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
sorry - Doppelpost
Zuletzt geändert von umali am Mi 29. Mai 2019, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Naja - 99% ist zu extrem, aber 80...95% der Fahrten sind beim Durchschnittsfahrer elektrisch möglich. Der verbleibende Rest sind z.B. die wenigen Urlaubsfahrten, die sRex benötigen.

Ich bin bei Dir, dass das sRex-Konzept wenig Sinn macht für Nutzer mit sehr viel Langstrecken (Vertreter o.ä.).
Aber unsere dringlichsten Probleme liegen in den Städten - die ersticken. Und dort wirft selbst im tiefsten Winter kein 150...200km-BEV den sRex an.

VG U x I
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag