PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: BMW 530e: 50km
Wer hat jetzt recht Karlsson oder Karlsson?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Karlsson hat geschrieben: Wenn es einen ID.3 Kombi gäbe, wäre das auch ohne den alten Ölmotor eine alltagstaugliche Kiste :)
Definitiv nicht. Mit 40kWh komme ich 150...200km im Winter elektrisch bei 130...150km/h. Da kann ich den Skiurlaub in den Alpen gleich gegen die Sommerrodelbahn eintauschen.

Nein - ab 2,5...3-facher Energiedichte kannst Du bei mir mit "BEV only" anklopfen (120kWh @250kg). Vorher stehe ich mir 'nen Wolf beim Nachladen für eine 800km Winterreise. Fett würde man beim vielen "Picknicken" auch noch.

btw
Manchmal fahren wir 800km am Stück (nachts), manchmal mit einer Pause - seltenst 2.

ps
Der Obrist wäre kein alter Ölmotor, sondern ein moderner Rex. Dass man Dir den Unterschied noch sagen muss...;-)

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Odanez
read
kub0815 hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben: BMW 530e: 50km
Wer hat jetzt recht Karlsson oder Karlsson?
Das sind NEFZ Angaben, vielleicht wurden die später nach unten korrigiert, wer weiß? Aber du hast doch Erfahrung aus erster Hand, wie weit bist du denn bis heute maximal elektrisch gekommen?
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben: Das sind NEFZ Angaben, vielleicht wurden die später nach unten korrigiert, wer weiß? Aber du hast doch Erfahrung aus erster Hand, wie weit bist du denn bis heute maximal elektrisch gekommen?
Das bewegt sich im Rahmen 75% bis 50%
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Odanez
read
kub0815 hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben: Das sind NEFZ Angaben, vielleicht wurden die später nach unten korrigiert, wer weiß? Aber du hast doch Erfahrung aus erster Hand, wie weit bist du denn bis heute maximal elektrisch gekommen?
Das bewegt sich im Rahmen 75% bis 50%
von 50 oder 45km?
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben: Das sind NEFZ Angaben, vielleicht wurden die später nach unten korrigiert, wer weiß? Aber du hast doch Erfahrung aus erster Hand, wie weit bist du denn bis heute maximal elektrisch gekommen?
Das bewegt sich im Rahmen 75% bis 50%
von 50 oder 45km?
Sollt eigentlich klar sein. 50
Wo ist der Sinn der Frage?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Odanez
read
kub0815 hat geschrieben: Sollt eigentlich klar sein. 50
Wo ist der Sinn der Frage?
stimmt, du gehst ja noch von den 50km aus, aber nach etwas googeln ist es nicht eindeutig, was nun wirklich stimmt, oder ob die unterschiedlichen Zahlen auf unterschiedliche Modelle bezogen sind, aber es geistern folgende Werte im Netz: 50km NEFZ, 46kg NEFZ, 45km WLTP. Alle können naütrlich nicht stimmen. Aber der Sinn der Frage war ob du 25-37,5km oder 22,5-33,75km elektrische Reichweite in Realität hast. Das ist für Karlsson letzendlich das ausschlaggebende, obwohl für ihn wahrscheinlich auch echte 60km im Winter eine Krücke wären. Jeder hat halt so seine unterschiedlichen Ansprüche.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben: Sollt eigentlich klar sein. 50
Wo ist der Sinn der Frage?
stimmt, du gehst ja noch von den 50km aus, aber nach etwas googeln ist es nicht eindeutig, was nun wirklich stimmt, oder ob die unterschiedlichen Zahlen auf unterschiedliche Modelle bezogen sind, aber es geistern folgende Werte im Netz: 50km NEFZ, 46kg NEFZ, 45km WLTP. Alle können naütrlich nicht stimmen. Aber der Sinn der Frage war ob du 25-37,5km oder 22,5-33,75km elektrische Reichweite in Realität hast.
50 ist nunmal die Zahl die beim NEFZ test rausgekommen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Definitiv nicht. Mit 40kWh komme ich 150...200km im Winter elektrisch bei 130...150km/h. Da kann ich den Skiurlaub in den Alpen gleich gegen die Sommerrodelbahn eintauschen.
Also ich meinte schon einen ID.3 Variant - mit den Daten von VW. Da kommen 45, 57 und 77kWh netto. Mit den letzteren beiden würde ich es als Erstwagen probieren.
umali hat geschrieben: Nein - ab 2,5...3-facher Energiedichte kannst Du bei mir mit "BEV only" anklopfen (120kWh @250kg). Vorher stehe ich mir 'nen Wolf beim Nachladen für eine 800km Winterreise. Fett würde man beim vielen "Picknicken" auch noch.
800km am Tag hatten wir zuletzt im Herbst, da haben wir tatsächlich 4x gehalten wegen WC, essen, tanken. Das wäre mit einem Model 3 auch kein Problem gewesen.

umali hat geschrieben: btw
Manchmal fahren wir 800km am Stück (nachts), manchmal mit einer Pause - seltenst 2
Ich auch. Aber dann sind es halt mal 2 oder gar 3 Pausen. Na und? Das mache 1....4x im Jahr. Und wir jeden da bei 100 oder 125kW Ladung auch nicht von stundenlangem Laden.

umali hat geschrieben: Der Obrist wäre kein alter Ölmotor, sondern ein moderner Rex. Dass man Dir den Unterschied noch sagen muss...;-)
Ich hatte es ja verlinkt.... in 5 Jahren Geschichte.
Odanez hat geschrieben: Aber der Sinn der Frage war ob du 25-37,5km oder 22,5-33,75km elektrische Reichweite in Realität hast. Das ist für Karlsson letzendlich das ausschlaggebende, obwohl für ihn wahrscheinlich auch echte 60km im Winter eine Krücke wären. Jeder hat halt so seine unterschiedlichen Ansprüche.
Genau, ob jetzt 45 oder 50km NEFZ, das ist ja ziemlich ähnlich schlecht. Die eine Angabe kam aus der E-Auto Zeitschrift, die andere von Wikipedia.
60km im Winter... etwas unglücklich, wo wir im Normallfall 65km am Tag fahren, da würde der Verbrenner täglich mit Kaltlauf und Kurzstrecke ohne warm zu werden anspringen.
Aber klar, besser 60km als 0km elektrisch. Ich würde es kaufen wenn der Aufpreis dafür im Rahmen läge.
Für ein ordentliches BEV würde ich größenordnung 50% mehr als für den Verbrenner bezahlen, für ein PHEV, das den Alltag komplett elektrisch schafft, vielleicht noch 30-40%. Aber wenn der Verbrenner täglich anspringt, gibt es natürlich noch etwas Schmerzensgeld abzuziehen.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
65km am Tag sind eigentlich super vorrausetungen für eine PHEV. Mein Ding wäre es nicht immer so lang zu pendeln aber wenn man zu Hause und bei der Arbeit lädt. Kommt damit schon eine super Abdeckung zu stande.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag