Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
chris1972
    Beiträge: 6
    Registriert: Di 2. Apr 2019, 06:50
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 07:36
Hallo Zusammen,

ich fange mal von vorne an:
Eigentlich wollten wir nur einen gebrauchten Outlander Benziner oder Diesel kaufen....
Und sind aufgrund der Probefahrten beim PHEV hängen geblieben, da er uns quasi sofort restlos begeistert hat.

Gefahren sind wir einen MJ 2019 PLUS und einen MJ 2018 PLUS.
Bei Letzterem war es leider aufgrund von langer Standzeit nicht möglich den EV-Modus zu benutzen (wollte erst neues/frisches Benzin nachgefüllt haben?!)

Da wir uns vorab einig über die auszugebende Geldmenge waren (und diese eigentlich auch schon um einiges überschritten) gab es für uns nur folgende Optionen, einfach weil sie preislich nahezu gleich waren:

MJ 2081 PLUS (EZ ca 1/2018, ca 15000 km, sofort verfügbar)
oder
MJ 2019 BASIS (NEU, bestellbar)

Ich machs kurz: wir haben uns für die 2019er BASIS entschieden!
Wieso? Ich habe sehr viele Videos und Tests angeschaut (mittlerweile noch viel viel mehr...) in denen immer wieder die großen Veränderungen im neuen Model angepriesen wurden, so dass ich einfach keinen "Alten" mehr wollte:
– Neuere, größere Motoren
– größere Bremsen
– neue Sitze
– Karosserie-Steifigkeit und Dämmung etc

Vielleicht war aber auch nur kaufentscheidend, dass bei der Probefahrt beim 2019er einfach alles funktioniert hat und beim 2018er eben nicht...
Der Händler hat ganz klar von der BASIS abgeraten (zu wenig Ausstattung), welche uns aber vollkommen ausreichen würde... so dachte ich zumindest!

Zu diesem Zeitpunkt war mir noch nicht klar, dass ich in der BASIS gar nicht elektrisch heizen kann, und somit rein elektrisches Fahren im Winter nur ohne Heizung möglich ist (dickes Minus für meine Frau (ok...auch für mich!).

Ich dachte, die PLUS-Variante hätte lediglich eine Standheizung, welche ich nicht zwingend benötige.
Dank dieses Forums wurde ich nun eines Besseren belehrt...

Gefahren wird der Wagen hauptsächlich von meiner Frau und hauptsächlich Kurzstrecke, bis auf die jährlichen Familien-Urlaube.
Gerade aufgrund der kurzen Strecken könnte sie nun im Winter eigentlich nie rein elektrisch fahren... das war mir schlichtweg nicht bewusst!
Ich dachte Heizung kostet lediglich Reichweite...

Wie verhält es sich eigentlich im Sommer? Springt dann auch der Verbrenner ein, wenn ich die Klimaanlage einschalte?

Leider beschleicht mich so langsam das Gefühl, einen Riesen-Fehler begangen zu haben.
Vielleicht hätten wir uns doch für den besser ausgestatteten 2018er entscheiden sollen...

Nun meine Frage an euch: Welchen hättet ihr genommen?

MJ 2019 BASIS oder MJ 2018 PLUS (1 Jahr alt)
Wie gesagt, preislich sind die beiden identisch!

Mir geht es hier nicht primär um den Vergleich von Austattung, die kenne ich bei beiden Modellen!
Sondern eher um die Frage, ob die technischen Veränderungen beim MJ 2019 wirklich so groß sind, dass es sich lohnen würde auf (sinnvolle) Austattung zu verzichten...? Und damit meine ich eben hauptsächlich die elektrische Heizung!

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß,
Chris
Anzeige

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
4motion
    Beiträge: 36
    Registriert: Di 12. Feb 2019, 21:12
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 08:34
Ich denke schon, dass im Basis einige interessante Optionen fehlen, aber er ist auch deutlich günstiger als die Plus-Version. Insbesondere der 2019 ist ja jetzt auch ohne Förderung für 30.000 kaufbar. Ich würde mir noch für 500 Euro die Parkpiepser nachrüsten. Darüberhinaus würde ich mich nicht grämen: der Winter ist jetzt erst einmal vorbei und für eine Kurzstrecke reicht dann auch mal eine warme Jacke im Auto. Ansonsten ist der Basis doch auch wirklich umfangreich ausgestattet und mit den neuen Features ist es vielleicht ohnehin die bessere Wahl. Genieße das Auto, aber lass es auch öfter mal stehen und laufe zu Fuß. Ist eh besser für die Gesundheit und die Seele...

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
Helfried
folder Di 2. Apr 2019, 08:39

chris1972 hat geschrieben:Gefahren wird der Wagen hauptsächlich von meiner Frau und hauptsächlich Kurzstrecke
Ist da überhaupt ein Plug in das Richtige? Da reicht doch ein netter Elektrowagen mit ein paar Extras.

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
chris1972
    Beiträge: 6
    Registriert: Di 2. Apr 2019, 06:50
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 09:05
Vielen Dank für eure Antworten!
Die 30.000 € sind auch beim 2019er inklusive der 1500€-Förderung!
Ansonsten hast du mit allem sicher recht :-)

Ich denke schon, dass er für unser Nutzungsverhalten richtig ist.
Der Wagen soll aber auch als Familien-Auto und für einige Urlaubsfahrten genutzt werden!

Reicht eigentlich die elektrische Heiz-Leistung der Plus-Austattung aus, um im Winter warm über die Runden zu kommen?
Oder würde sich auch da der Verbrenner zuschalten? (gerade auch als leicht frierende Person?)

Und ebenso interessiert mich noch brennend (:-)), wie es sich eigentlich im Sommer verhält?
Springt dann auch der Verbrenner ein, wenn ich die Klimaanlage einschalte? Oder ist das rein elektrisch (auf Kosten von Reichweite) möglich?

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
miresc
    Beiträge: 909
    Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
    Hat sich bedankt: 91 Mal
    Danke erhalten: 312 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 09:35
Haupttipp: Wenn Steckdose zu Hause (und noch besser auch am Ziel), im Winter einen speziellen DEFA Heizlüfter nehmen und vorheizen.
Kann für kürzere Strecken m. E. das Fehlen der Elektroheizung im Basis sehr gut kompensieren. Wenn man dabei auf den nicht notwendigen Installationssatz verzichtet, hat man es bereits für unter 100 Euro schön warm. Habe den 2019 Basis und einen DEFA und vermisse jetzt nichts.
Zuletzt geändert von miresc am Di 2. Apr 2019, 10:28, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
Benutzeravatar
    Deef
    Beiträge: 946
    Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
    Wohnort: nördlich von Freiburg
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 09:37
Einfach eine normale Standheizung nachrüsten! Und zwar mit Fernbedienung. Die geht dann auch nicht auf die elektrische Reichweite.Das haben hier auch manche E-Fahrer gemacht, z.B. im alten 24er Leaf.
2 x 2.Zero - Mr. and Mrs. Black + VW-T4 California

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
miresc
    Beiträge: 909
    Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
    Hat sich bedankt: 91 Mal
    Danke erhalten: 312 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 09:57
Deef hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 09:37
Einfach eine normale Standheizung nachrüsten! Und zwar mit Fernbedienung.
Sicher eine gute, aber teure Möglichkeit. Schaut man in die Zubehörpreisliste des PHEV, ist man mit Einbau näher bei 2000 als bei 1000 Euro. Und bei der Anfrage ging es doch auch sehr ums Budget.

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
Benutzeravatar
    Deef
    Beiträge: 946
    Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
    Wohnort: nördlich von Freiburg
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 10:08
Na aber um Zurückgeben gehts ja nicht mehr oder? Es gibt ja auch andere Firmen, die Standheizungen einbauen...
2 x 2.Zero - Mr. and Mrs. Black + VW-T4 California

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
chris1972
    Beiträge: 6
    Registriert: Di 2. Apr 2019, 06:50
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 10:49
Mit dem Einbau einer Standheizung hätte ich aber doch immer noch das Problem des elektrischen Heizens während der Fahrt, oder?
Wenn ich das alles richtig verstanden habe, ist es bei der BASIS nicht möglich die Heizung einzuschalten, ohne dass der Verbrenner anspringt...
(Da er lediglich die Abwärme des Verbrenners zur Verfügung hat).

Deshalb ja auch meine Frage, ob die elektrische Heizung des PLUS während der Fahrt überhaupt ausreichend Wärme produzieren kann!
Oder ob da ohnehin, wie bei der BASIS, der Verbrennen mit angeht, wenn man mal richtig warm während der Fahrt haben möchte.

Re: Kaufberatung MJ 2018 PLUS vs. MJ 2019 BASIS

menu
DonMarco
    Beiträge: 70
    Registriert: Di 24. Feb 2015, 22:27
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Di 2. Apr 2019, 10:58
miresc hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 09:35
Haupttipp: Wenn Steckdose zu Hause (und noch besser auch am Ziel), im Winter einen speziellen DEFA Heizlüfter nehmen und vorheizen.
Kann für kürzere Strecken m. E. das Fehlen der Elektroheizung im Basis sehr gut kompensieren. Wenn man dabei auf den nicht notwendigen Installationssatz verzichtet, hat man es bereits für unter 100 Euro schön warm. Habe den 2019 Basis und einen DEFA und vermisse jetzt nichts.
Oder wie miresc gesagt hat: Elektrische Heizung nachrüsten. Da gibts einige und die kann man auch fest verbauen und kann dieser die Arbeit überlassen
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag