Heise schreibt Scheiße

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
Kabelbaum
    Beiträge: 433
    Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
    Hat sich bedankt: 94 Mal
    Danke erhalten: 77 Mal
folder Sa 13. Apr 2019, 15:45
iOnier hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 12:27
...außerdem werden solche Fahrzeuge(SUV's) ganz überwiegend auf Kurzstrecken, meist im urbanen Raum, und selten bei hohen Geschwindigkeiten / auf der Autobahn eingesetzt, der Luftwiderstand spielt also eine untergeordnete Rolle.
warum schreibst Du dann hier von "...Energie aasen"?
iOnier hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 14:20

Selbst wenn wir bei 100% "erneuerbar" wären, dann wäre das noch lange kein Grund, mit Energie zu "aasen". Auch die Bereitstellung von Strom aus Wind- und Solarenergie kostet Ressourcen und belastet die Umwelt, das wird häufig übersehen.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox
Anzeige

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
Benutzeravatar
folder Sa 13. Apr 2019, 18:07
Kabelbaum hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 15:45
warum schreibst Du dann hier von "...Energie aasen"?
Du hast mich unvollständig und verfälscht zitiert, sowas bitte unterlassen!
Ich schrieb:
"Klein(st)wagen im SUV-Design sehe ich aber nicht wirklich als "SUV" (wie steht es da mit der Geländegängigkeit?), außerdem werden solche Fahrzeuge ganz überwiegend auf Kurzstrecken, meist im urbanen Raum, und selten bei hohen Geschwindigkeiten / auf der Autobahn eingesetzt, der Luftwiderstand spielt also eine untergeordnete Rolle."

Von "richtigen" SUV werde ich oft auf der AB mit Richtgeschwindigkeit unterwegs noch zügig überholt ... und schon Richtgeschwindigkeit auf der AB zu fahren ist mit einer "Schrankwand" in meinen Augen ein "Aasen". Für die flotte Langstrecke sollte man nach Möglichkeit effizientere Fahrzeuge einsetzen. Wer das nur gelegentlich mit den SUV macht, ist OK, immer noch besser als 2 Fahrzeuge mit dem entsprechenden "ökologischen Rucksack" anzuschaffen. Wer aber regelmäßig schnell unterwegs sein muss, sollte das möglichst nicht mit einem SUV machen.

Du darfst gern anderer Auffassung sein :-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
Kabelbaum
    Beiträge: 433
    Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
    Hat sich bedankt: 94 Mal
    Danke erhalten: 77 Mal
folder Sa 13. Apr 2019, 19:35
iOnier hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 18:07
Du hast mich unvollständig und verfälscht zitiert, sowas bitte unterlassen!
Hast Recht, sorry, für mich liest es sich nur so, als das Du Dich mit "solche Fahrzeuge" wieder auf das SUV generell beziehst.
iOnier hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 18:07
Von "richtigen" SUV werde ich oft auf der AB mit Richtgeschwindigkeit unterwegs noch zügig überholt ... und schon Richtgeschwindigkeit auf der AB zu fahren ist mit einer "Schrankwand" in meinen Augen ein "Aasen". Für die flotte Langstrecke sollte man nach Möglichkeit effizientere Fahrzeuge einsetzen. Wer das nur gelegentlich mit den SUV macht, ist OK, immer noch besser als 2 Fahrzeuge mit dem entsprechenden "ökologischen Rucksack" anzuschaffen. Wer aber regelmäßig schnell unterwegs sein muss, sollte das möglichst nicht mit einem SUV machen.
...
Ein proportional höherer Verbrauch bei höherem Tempo ist nicht nur das "Problem" der E-SUV's sondern ein prinzipbedingtes "Problem" von allen E-Autos allgemein.

Das ein iON bei Richtgeschwindigkeit nur 1kWh/100km weniger verbraucht als das stärkste, dickste SUV Model X von Tesla ist Dir bewusst? (Quelle eCalc)
Und würde der iON schneller fahren können, würde er dem Tesla-SUV(!) mit steigendem Tempo im Verbrauch immer deutlicher unterlegen sein.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
Benutzeravatar
folder Sa 13. Apr 2019, 19:58
Kabelbaum hat geschrieben:Ein proportional höherer Verbrauch bei höherem Tempo ist nicht nur das "Problem" der E-SUV's sondern ein prinzipbedingtes "Problem" von allen E-Autos allgemein.
Wobei man das "E-" quasi weglassen kann, das Phänomen betrifft auch Verbrenner, bei denen merkt man es nur nicht so, weil sie sich a) halt ziemlich überall schnell nachtanken lassen und b) unter höherer Last einen besseren Wirkungsgrad aufweisen, was einen Teil des höheren Energieaufwands ausgleicht.
Das ein iON bei Richtgeschwindigkeit nur 1kWh/100km weniger verbraucht als das stärkste, dickste SUV Model X von Tesla ist Dir bekannt? (Quelle eCalc)
Nicht in Zahlen, aber vorstellen kann ich mir das gut. Aufgrund seiner geringen Länge hat er prinzipbedingt nicht den besten Cw, und durch die Höhe trotz seiner geringen Größe eine recht große Querschnittsfläche.
Und würde der iON schneller fahren können, würde er dem Tesla-SUV(!) mit steigendem Tempo im Verbrauch immer deutlicher unterlegen sein.
Logisch. Und dafür ist ein Drilling ja auch nicht gemacht, auch nutze ich ihn nicht so. Was ich oben schrieb über "bei Richtgeschwindigkeit von SUV flott überholt werden" ist Erlebtes aus Fahrten mit den Familien-Verbrenner ;-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
pmd
    Beiträge: 273
    Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 108 Mal
folder Sa 13. Apr 2019, 20:21
Wieder was gelernt. Ich dachte ich fahre meine SUVs weil sie gemütlich sind, viel Platz haben und ich beim Slippen meines Boots keine Sorge haben muss aufzusetzen. Dabei war es nur die Werbung! Eigentlich will ich mich lieber aus einem Kombi rausheben, das sagt mir nur keiner.

Das müssen die Werbefüchse bei BMW verursacht haben, die für zig Millionen unbedingt 4 (X2/4/8/7) neue SUVs entwickeln wollten statt die bestehenden Plattformen mit jährlichen kleinen Anpassungen weiter zu verkaufen. Ford wollte gleich so viel investieren, dass sie ihre teuer entwickelten Nicht-SUV Plattformen einfach komplett einstellen.

Das ein SUV umweltfeindlich sei, weil es Energie in Luftwiderstand und Gewicht "verschwendet" ist nicht haltbar, es ist IMMER Verschwendung 1-4 Personen in 1,5-2 Tonnen Blech zu bewegen. Das ist nicht effizient, völlig egal ob es nun mit 15kWh oder 25kWh pro 100km läuft. Fahrräder sind effizient, Züge und Busse mit guter Auslastung sind effizient.

Als Besitzer eines Twizy finde ich aber, dass so übertriebene Riesenautos wie iOn/iMiev absolute Energieverschwender sind. Daran ist die Auto Industrie Schuld, die den Leuten durch aufwändige Werbung weiß machen will, dass man Seitenscheiben bräuchte um ans Ziel zu kommen!

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
Benutzeravatar
folder Sa 13. Apr 2019, 23:10
pmd hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 20:21
Wieder was gelernt. Ich dachte ich fahre meine SUVs weil sie gemütlich sind, viel Platz haben und ich beim Slippen meines Boots keine Sorge haben muss aufzusetzen. Dabei war es nur die Werbung!
Gutes Argument!

Nein, eigentlich nicht. Du hast nicht verstanden.

Mein Punkt war nicht "SUV sind grundsätzlich und für alle Scheiße". Im Gegenteil habe ich deutlich herausgearbeitet, dass SUV für eine bestimmte Klientel mit bestimmten Anforderungen genau richtig sein können. Du scheinst dazu zu gehören. So what?
.
Das ein SUV umweltfeindlich sei, weil es Energie in Luftwiderstand und Gewicht "verschwendet" ist nicht haltbar, es ist IMMER Verschwendung 1-4 Personen in 1,5-2 Tonnen Blech zu bewegen. Das ist nicht effizient, völlig egal ob es nun mit 15kWh oder 25kWh pro 100km läuft. Fahrräder sind effizient, Züge und Busse mit guter Auslastung sind effizient.
Sie müssen aber dann auch da "existieren" wo sie gebraucht werden. Das ist aber nicht der Fall. Also hier jedenfalls nicht. Weiß nicht, wo Du lebst, vielleicht könntest Du Dein Auto / Deinen Twizy ja abschaffen? Ich wäre froh, wenn ich mit Öffis zur Arbeit und zurück käme. Wäre wirtschaftlicher, als 2 Autos zu halten. Praktikabel ist es nicht.

Wie gesagt, für manche ist ein SUV sinnvoll bzw. die einzige vernünftige Lösung. Für "die Masse" aber nicht! - und die Meinung vertrete ich weiter. Werbung aber zielt eben auf "die Masse" ... und erreicht sie auch.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
pmd
    Beiträge: 273
    Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 108 Mal
folder So 14. Apr 2019, 11:57
iOnier hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 23:10
Im Gegenteil habe ich deutlich herausgearbeitet, dass SUV für eine bestimmte Klientel mit bestimmten Anforderungen genau richtig sein können. Du scheinst dazu zu gehören. So what?


Wenn ich also immer 280 auf der Autobahn fahren will, ist es in Ordnung wenn ich ein 400PS Auto fahre, wenn ich es aber nur durch die Stadt bewege wäre es wieder falsch? Denn offensichtlich geht es dann nicht im Bedarf, sondern um mögliche Rechtfertigung.

iOnier hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 23:10
Sie müssen aber dann auch da "existieren" wo sie gebraucht werden.
Wo wir wieder beim Bedarf wären. Wer braucht denn wirklich individual Verkehr? Mit dem Fahrrad kommt man zum Bus, damit zur Bahn, für Ausnahmen gibt es Taxi. Ich bin mir sicher, du könntest auf das Auto verzichten. Bräuchtest dann vielleicht eine halbe Stunde länger zur Arbeit, wärst nicht so flexibel. Dann wäre es aber immerhin glaubwürdig, wenn du gegen die Energieverschwendung von Autos argumentierst.

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Apr 2019, 13:00
pmd hat geschrieben:Wenn ich also immer 280 auf der Autobahn fahren will, ist es in Ordnung wenn ich ein 400PS Auto fahre,
Streiche "will", setze "muss" :-)
Oder lass es uns anders sagen: wenn Du ein Auto mit dieser Motorleistung benötigst, da dies seinem Einsatzzweck nach notwendig ist, dann ist das auch in Ordnung.
wenn ich es aber nur durch die Stadt bewege wäre es wieder falsch?
Ich würde es als falsch empfinden, da es in meinen Augen "oversized" und eine Vergeudung von Ressourcen wäre. Und wer mit Ressourcenschonung durch PHEV argumentiert müsste das auch so sehen. Du mag es anders betrachten.
Dabei kann ich auch verstehen und akzeptieren, dass manche(!) Leute einfach Spaß daran haben. Irgendein Hobby hat jeder und es gibt fast nichts, was ökologisch in jeder Hinsicht "gut" wäre.
Was ich aber nicht akzeptieren kann ist, dass so getan wird als wäre es für jeden gut und richtig, eine Schrankwand durch die Gegend zu schieben.
Denn offensichtlich geht es dann nicht im Bedarf, sondern um mögliche Rechtfertigung.
Woraus leitet Du das ab?
Wer braucht denn wirklich individual Verkehr? Mit dem Fahrrad kommt man zum Bus, damit zur Bahn, für Ausnahmen gibt es Taxi. Ich bin mir sicher, du könntest auf das Auto verzichten.
Wieviel würdest Du darauf setzen?
Bräuchtest dann vielleicht eine halbe Stunde länger zur Arbeit, wärst nicht so flexibel.
Ich bräuchte statt einer halben Stunde gut zwei bis zweieinhalb Stunden pro Strecke (je nach Richtung). Da werden aus 25 km mal eben 80 km mit Bahn und Bus. Ich würde mich dann morgens noch 1/2 Stunde verspäten und müsste 1/2 Stunde vor Feierabend die letzte Möglichkeit für die Rückreise antreten. Ob der AG da lange mitspielt?

Also: kann ich vergessen. Ich würde liebend gern Öffis zum Pendeln nehmen, es geht hier schlicht nicht. Fahrrad kommt aus verschiedenen Gründen auch nicht in Frage. Ich hab' mir da wirklich Gedanken gemacht ... ich wäre froh, wenn wir nur ein Auto bräuchten, schon aus Eigennutz, das kostet ja auch Geld so.

Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
miresc
    Beiträge: 870
    Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
    Hat sich bedankt: 85 Mal
    Danke erhalten: 300 Mal
folder So 14. Apr 2019, 13:10
Als Starter dieses Threads, der eigentlich längst abgeschlossen schien und dann von "iOnier" wieder aus der Versenkung hochgeholt wurde, ein Vorschlag zu Güte: Lasst es hiermit - zumindest vorerst - gut sein! Denn die Argumente, Urteile und leider auch Vorurteile (wie etwa: SUV = Schrankwand) wiederholen sich und drehen sich im Kreis. Widmet euch bitte wieder den konkreten Outlander-PHEV-Themen. Danke.

Re: Heise schreibt Scheiße

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Apr 2019, 13:50
Auch eine Schrankwand hat ihren Sinn und Zweck ;-) und für sein Einsatzgebiet ist der Outie ein prima Auto! Ich kenne eigentlich kein anderes Auto, bei dem das Konzept "PHEV" so konsequent und sinnvoll umgesetzt wäre.

Was der eigentliche Grund für mich war, in diesen Thread noch mal einzusteigen als ich über ihn "gestolpert" bin: ich habe nicht verstehen können, warum Du Dich hier beklagt hast, dort so angegangen worden zu sein. Im Gegensatz zu anderen Diskussionen dort und anderswo, wo es um Elektromobilität geht war das doch absolut zivil und geradezu harmlos. Und selbst davon hätte sich manches durch stringentere Argumentation vermeiden oder klären lassen.

Insofern habe ich Deine Klage als unangemessen empfunden.

Ich hätte trotzdem die Schnauze halten sollen. Sorry.


Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag