Modus für Langstrecke

Re: Modus für Langstrecke

menu
muinasepp
    Beiträge: 1084
    Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
    Hat sich bedankt: 27 Mal
    Danke erhalten: 97 Mal
folder
hominidae hat geschrieben: ...ich nutze den SAVE-Mode und lasse etwa 20km (50% lt. dem Dog) drin...da pendelt er um den Einschaltpunkt etwa 2-3km. Insbesondere die 2km mehr EV-Energie, die er nutzt, weil sie eben noch drin ist sind da schon ein Beitrag...wenn er im Normal-Modus leergefahren ist, kann er die nicht "mitnehmen".
Das verstehe ich nicht. Der Save-Modus entspricht ja dem Modus, wenn die Batterie als leer angezeigt wird. Da sind halt dann noch ca. 20% drin anstatt wie bei dir 50%.
.
hominidae hat geschrieben: Wenn der ICE eh an ist, toppt er die paar Ah leichter wieder rein, als wenn er dafür extra anspringen muss.
Naja im klassischen Sinn anspringen wie ein Verbrenner mit Anlasser tut er ja nicht, jedenfalls ist die dafür benötigte Energie weitaus geringer.
.
pmd hat geschrieben: Damit ich mit möglichst leerem Akku ankomme, lasse ich dann kurz vorm Ziel ein paar km per Charge laden, die ich dann im EV Modus bis zur Ankunft wieder runterfahre.
Halte ich für kontraproduktiv.
.
Peacock hat geschrieben: So meine Erfahrung, dass man das Auto einfach machen lassen sollte.
Ja, das sehe ich genau so!
Mit der einzigen Ausnahme, dass es sinnvoll ist, auf Langstrecke den Save-Mode zu verwenden, wenn man weiß, dass man auf der Strecke oder am Zielort, z. B. im Stau oder im Ortsverkehr, noch bessere Möglichkeiten hat, die elektrische Energie aufzubrauchen.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
Anzeige

Re: Modus für Langstrecke

menu
USER_AVATAR
folder
muinasepp hat geschrieben:
hominidae hat geschrieben: ...ich nutze den SAVE-Mode und lasse etwa 20km (50% lt. dem Dog) drin...da pendelt er um den Einschaltpunkt etwa 2-3km. Insbesondere die 2km mehr EV-Energie, die er nutzt, weil sie eben noch drin ist sind da schon ein Beitrag...wenn er im Normal-Modus leergefahren ist, kann er die nicht "mitnehmen".
Das verstehe ich nicht. Der Save-Modus entspricht ja dem Modus, wenn die Batterie als leer angezeigt wird. Da sind halt dann noch ca. 20% drin anstatt wie bei dir 50%.
na, dachte ich auch...aber wenn ich es so mache und im SAVE bei "null" dann 20km bleiben, stelle ich fest, dass er zB bergauf dann doch den E-Motor hinten dazunimmt und zB bis auf 17km runtergeht (sieht man auch in der Kappa im DOG) ....Annahme ist, dass er das im Normal-Modus nicht macht (müsste man mit dem DOG überprüfen, was die Kapazität sagt, habe ich noch nicht gemacht)
.
hominidae hat geschrieben: Wenn der ICE eh an ist, toppt er die paar Ah leichter wieder rein, als wenn er dafür extra anspringen muss.
Naja im klassischen Sinn anspringen wie ein Verbrenner mit Anlasser tut er ja nicht, jedenfalls ist die dafür benötigte Energie weitaus geringer.
Ja, sorry, so war es nicht gemeint...da er ja um "Null" pendelt muss er den ICE ja irgendwann wieder anmachen.
gerade auf Langstrecke kommt dann auch mal eine längere ebene Strecke ... im Normal-Modus sieht man, dass er schinmal bis 2km wieder reinfüllt.
Im Save-Mode auch...aber wenn er vorher die 2-3km mehr rausgelutscht hat, füllt er dann eben mehr rein.
Meine Theorie ist halt, das die paar A am Generator sowieso abfallen.
Ich bin jetzt nicht soooo viel Langstrecke gefahren, aber "meine" Strecken schon mehrmals (je ca. 550km)...und bin im SAVE Mode ca. 0,8l-1l/100km besser als im Normal Mode.
Normal-Mode nehme ich daher für die Stadt (mit B0)...SAVE Mode für Langstrecke (B0 oder D/B2)....wenn der Tempomat angestellt wird, geht er eh auf B2.

...Mit der einzigen Ausnahme, dass es sinnvoll ist, auf Langstrecke den Save-Mode zu verwenden, wenn man weiß, dass man auf der Strecke oder am Zielort, z. B. im Stau oder im Ortsverkehr, noch bessere Möglichkeiten hat, die elektrische Energie aufzubrauchen.
Das ist ein schöner Nebeneffekt, für Stau oder die letzten km der langstreckenfahrt...daher für mich eben SAVE.
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Modus für Langstrecke

menu
pmd
    Beiträge: 288
    Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 119 Mal
folder
muinasepp hat geschrieben:
pmd hat geschrieben: Damit ich mit möglichst leerem Akku ankomme, lasse ich dann kurz vorm Ziel ein paar km per Charge laden, die ich dann im EV Modus bis zur Ankunft wieder runterfahre.
Halte ich für kontraproduktiv.
Warum genau? Effizienter als mit "---" Reichweite kann man kaum ankommen. Es mag zwar kaum Unterschied im Verbrauch machen, nervt mich aber schon wenn er auf dem letzten KM noch versucht Reichweite rein zu laden, die ich überhaupt nicht brauche.

Re: Modus für Langstrecke

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2821
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 362 Mal
folder
7,5 Liter / 100km bei 130km/h das sollte doch wohl ein Witz sein oder? Mein C180d brauch dabei 4,2 Liter. Bei der Geschwindigkeit bei der mein Kangoo ZE die 160km schafft verbraucht der Diesel 2,3 Liter / 100km und kommt 2500km weit mit einer Tankfüllung. Bis jetzt komme ich 1400km weit mit einer Tankfüllung.

mfG
Michael

Re: Modus für Langstrecke

menu
USER_AVATAR
folder
...es ist aber kein Diesel und wiegt das doppelte eines Kangoo...und 1400km mit einer Tankfüllung ist lächerlich, ich komme locker 1800km mit dem PHEV (OK, meine alte E-Klasse kam auch nur 1400km weit mit einer Diesel-Füllung...der hatte aber 80+Liter drin)...ein Q5 mit 245PS Benziner braucht auch nicht mehr, aber wird demnächst einen Partikelfilter brauchen...der PHEV ist kein Kangoo, keine Zoe und kein i3...merkste was?
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Modus für Langstrecke

menu
muinasepp
    Beiträge: 1084
    Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
    Hat sich bedankt: 27 Mal
    Danke erhalten: 97 Mal
folder
pmd hat geschrieben:
muinasepp hat geschrieben:
pmd hat geschrieben: Damit ich mit möglichst leerem Akku ankomme, lasse ich dann kurz vorm Ziel ein paar km per Charge laden, die ich dann im EV Modus bis zur Ankunft wieder runterfahre.
Halte ich für kontraproduktiv.
Warum genau? Effizienter als mit "---" Reichweite kann man kaum ankommen. Es mag zwar kaum Unterschied im Verbrauch machen, nervt mich aber schon wenn er auf dem letzten KM noch versucht Reichweite rein zu laden, die ich überhaupt nicht brauche.
Weil es grundsätzlich nicht effektiv sein kann, den Verbrenner über die Maasen laufen zu lassen, um die Batterien aufzuladen. Der "überschüssigen" Strom, den der Verbrenner im Normal-Modus in die Batterien lädt, ist ja nicht verloren, sondern muss nicht extern nachgeladen werden und steht somit für die nächste Fahrt zur Verfügung.
.
Michael_Ohl hat geschrieben: 7,5 Liter / 100km bei 130km/h das sollte doch wohl ein Witz sein oder? Mein C180d brauch dabei 4,2 Liter. Bei der Geschwindigkeit bei der mein Kangoo ZE die 160km schafft verbraucht der Diesel 2,3 Liter / 100km und kommt 2500km weit mit einer Tankfüllung. Bis jetzt komme ich 1400km weit mit einer Tankfüllung.
...und mit meinem S-Pedelc komm ich mit 500 Wh rund 40 km, ich erspare mir jetzt, auszurechnen, wie weit ich damit mit einem 80 Liter Diesel-Tank kommen würde. Die Konsequenz? Entweder mehr Radl fahren oder nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ;) .
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV

Re: Modus für Langstrecke

menu
USER_AVATAR
    johjoh66
    Beiträge: 684
    Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
    Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
    Hat sich bedankt: 472 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder
Michael_Ohl hat geschrieben: Mein C180d brauch dabei 4,2 Liter. Bei der Geschwindigkeit bei der mein Kangoo ZE die 160km schafft verbraucht der Diesel 2,3 Liter / 100km und kommt 2500km weit mit einer Tankfüllung.
:?: hier mal ein bisschen Realität (hätte gar nicht gedacht, dass die MB-BC's auch so frech lügen, wie der in meinem Toyota ;) )
Bild


LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 15 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Modus für Langstrecke

menu
pmd
    Beiträge: 288
    Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 119 Mal
folder
muinasepp hat geschrieben: Weil es grundsätzlich nicht effektiv sein kann, den Verbrenner über die Maasen laufen zu lassen, um die Batterien aufzuladen. Der "überschüssigen" Strom, den der Verbrenner im Normal-Modus in die Batterien lädt, ist ja nicht verloren, sondern muss nicht extern nachgeladen werden und steht somit für die nächste Fahrt zur Verfügung.
Wenn ich den Benziner laufen lasse um 5-10km Reichweite zu laden und die dann komplett verfahre, dann ist er am Ende weniger gelaufen als wenn er auf den letzten km mit läuft und mich mit bspw. 3km Restreichweite ankommen lässt. Ergo habe ich weniger Benzin in Strom verwandelt. Strom aus der Steckdose ist zweifelsohne viel effizienter als durch den Benzingenerator, es macht also schon mehr Sinn nachzuladen als zu generieren.
Wie gesagt wir bewegen uns in minimalsten Sprit/Strommengen, der Geldbeutel merkt den Unterschied sowieso nicht, aber technisch gesehen ist es effizienter.


Wer sich mit dem Autobahn-Verbrauch des PHEV beschäftigt, der sollte wohl gleich nach einem anderen Auto suchen, denn dafür fehlt es ihm an der Getriebeübersetzung. Der Outlander ist passend für ein Fahrprofil, bei dem es am Ende keinen echten Unterschied macht, ob die Autobahn nun 5l/100km oder oder das doppelte frisst. Pakete werden auch nicht mit der C-Klasse ausgeliefert, obwohl der Sprinter doch doppelt soviel Diesel braucht, solche Vergleiche sind ganz großer Käse.

Re: Modus für Langstrecke

menu
USER_AVATAR
folder
...ja, der Autobahn-Verbrauch ist kein Kriterium...da er aber nun mal vorkommt, freue ich mich an den 7l...ganz nach dem Motto "Es hätte schlimmer kommen können, aber es kam *nicht*"

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Modus für Langstrecke

menu
USER_AVATAR
folder
hominidae hat geschrieben: ...ja, der Autobahn-Verbrauch ist kein Kriterium...da er aber nun mal vorkommt, freue ich mich an den 7l...ganz nach dem Motto "Es hätte schlimmer kommen können, aber es kam *nicht*" Bild

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
...zumal der Outlander als Diesel mit Automatik auf der Autobahn bei Tempo 130 locker 9 Liter verbraucht hat... wer was anderes behauptet, lügt sich selbst an oder trägt sein Auto.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag