2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
marcibet
    Beiträge: 20
    Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:09
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 18:33
Vor 2.5 Jahren wurde ein Tesla Model X angeschafft. Die Probefahrt hat ein so starkes "Will-Haben" Gefühl hinterlassen, dass da gar nicht lange überlegt wurde. Vorweg - die Fahrleistungen waren und sind immer noch ein Traum. Der damailige "Kaufgrund" ist also nach wie vor existent, dennoch würde ich das Auto nicht mehr kaufen.

Das Model X 90 D kostete damals (12/2016) gut ausgestattet (wobei recht viel gabs eh nicht zu konfigurieren) 132.000 EUR. Förderung gabs bei diesem Kaufpreis keine. Das reine Fahren ist beeindruckend, das ist aber mehr oder weniger einfach dem Elektromotor zu verdanken. Leistung ohne Ende und Vorschub ohne Gangschalten. Super. Aber das ganze hat auch einiges an Schattenseiten.

Problem 1: Zuverlässigkeit des Autos
Ich hatte noch niemals ein Auto das so häufig und lange in der Werkstatt stand wie das Tesla Model X. Ich habe jetzt gerade einmal knappe 60.000 km runter, und habe folgende Werkstattaufenthalte und somit Mängel in Erinnerung:

1) 4x Austausch der Antriebswellen (der gravierendste der ganzen Mängel). Nach jeweils 15.000km begannen die Antriebswellen beim normalen Beschleunigen derart zu vibrieren dass man das ganze nicht nur hören (ein lautes Rattern beim Beschleunigen) sondern auch in Form von Schütteln/Ruckeln spüren kann. Laut Tesla ein konstruktiv bedingtest Problem (zu viel Leistung für das doch sehr hoch gestellte Fahrwerk). Eine Lösung ist nicht in Sicht, bleibt nur ständiges Wechseln. Solange man in der Garantiezeit ist, ist das ganze zumindest kein finanzielles Problem, danach werden laut Tesla ca 3.000 EUR pro Wechsel fällig

2) Zweimaliger Wechsel der Querlenker. AUch das scheint ein konstruktives Problem zu sein, da dies alle Model X betrifft deren Fahrer ich so kennengelernt habe. Das Auto beginnt beim Einlenken oder beim langsamen fahren sehr stark zu knarzen.

3) Ausfall Display, das riesen Display musste komplett getauscht werden

4) Dreimaliger Tausch der Türmotoren (2x Beifahrerseite, 1x Fahrerseite). Die Türen schließen und öffnen elektrisch auf Knopfdruck, offensichtlich nicht recht zuverlässig.

5) Austausch des Fahrersitz (Sitz hat in der Verankerung gewackelt, war wohl innen etwas gebrochen, musste komplett getauscht werden)

6) Austausch Fensterheber Fahrerseite (ging nicht mehr auf und ab)

7) Austausch Rückfahrkamera (man sah nur noch Regenbogenfarben)

8) Austausch der mittleren Kamera (Sensor meldete einen Defekt)

9) Neuverkabelung der Anhängerkupplung (Totalausfall der Bordelektronik sobald ein Anhänger elektrisch angeschlossen wurde)

10) Würde ich noch ein paar Minuten nachdenken, würde die Liste sicherlich noch um 4-5 Punkte wachsen :-)

Neben diesen doch relativ krassen Mängeln gab es noch unzählige Kleinigkeiten. Gurte zogen nicht ein, aus den Lüftungsschlitzen hinten kam keine Luft, Fehlermeldungen im Display, AP funktionierte wochenlang nicht, knarzen und knacken an verschiedensten Stellen im Fahrgastraum. In SUmme war das Auto mindestens 15 mal im Servicecenter. Einmal für 3 Wochen, meistens für mehrere Tage, manchmal gings an einem Tag. Probleme können immer mal sein, das ist klar. Und es wird ja auch von der Garantie abgedeckt. Aber eine so krasse Häufung ist bedenklich und nimmt den Spaß.

Problem 2: Werterhalt

Man sagt Elektroautos nach sie würden den Wert besser halten als Verbrenner. Schwachsinn :-) Würde ich das Auto jetzt an Tesla zum Rückkauf geben, würde ich ~42.000 EUR kriegen. Am Freien Mark lässt sich mit viel Glück noch etwas mehr erzielen. Alles über 50.000 wäre ein Jackpot. Klar, Neuwägen verlieren an Wert - aber diese Summe ist zu hoch.

Problem 3: Massiv sinkender Service

Als ich das Auto gekauft habe, war der Service noch sehr gut. Alle waren freudlich, namen sich Zeit, man bekam bei Werkstattbesuchen einen Leihwagen, man erreichte stets wen am Telefon. Das Werkstättennetzwerk war zwar schon immer klein, aber es hat zumindest funktioniert.

Mittlerweile kann man telefonisch niemanden mehr erreichen (alle Telefone sind abgedreht, Termine nur noch via App teils mehrere Monate in der ZUkunft (selbst bei kritischen Dingen!!!). Bei meinem Auto ging der Fensterheber der Fahrerseite nicht mehr. Super lästig (Aussteigen beim Befahren der Tiefgarage usw). Ich musste 6 Wochen auf einen Termin warten. Dann erfahre ich heute es gibt keine Leihwägen mehr für Kunden. Aber gnädigerweise wurde mir der Weg ins nächste Einkaufszentrum erklärt.... ;-)

Fazit:
So schön das Fahrerlebnis auch sein mag - so schlecht ist alles andere.
Anzeige

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1175
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 66 Mal
    Danke erhalten: 54 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 18:50
Traurig aber wahr. Meine Mängelliste beim X ist zum Glück noch nicht so lang...aber alles andere kann ich so aus eigener Erfahrung bestätigen. Den Model3Fanboys droht dasselbe Schicksal. Warten wir mal den ersten echten Winter ab...
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e - für alles andere gibt es Mastercard. Und ja: Elektromobilität wird sich nie durchsetzen....nie!

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
Benutzeravatar
    SRAM
    Beiträge: 1708
    Registriert: So 13. Apr 2014, 19:47
    Hat sich bedankt: 250 Mal
    Danke erhalten: 93 Mal
folder Mo 8. Jul 2019, 19:18
Schau, dass du die Rübe noch in der Garantiezeit los wirst.

......wenn du einen Dummen findest.

Gruss SRAM
________________________________________________
Empfehlung: End of Landschaft https://www.youtube.com/watch?v=TClKa61lCxc
Bild

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
marcibet
    Beiträge: 20
    Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:09
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Di 9. Jul 2019, 01:04
Bei dem mickrigen Restwert den er jetzt schon hat werde ich das Auto einfach bis zum Totalschaden weiterfahren. Dieser Totalschaden wird wahrscheinlich 1-2 Jahre nach der Garantie eintreten, wenn ein paar Reparaturen anstehen deren Kosten den Restwert exkl. dem Akkuwert übersteigen.

Der Akku wird dann an unsere PV angeschlossen, und als nächstes Auto wird dann eine hochwertige Marke gewählt. Da gibt's dann ja wahrscheinlich/hoffentlich schon reichlich Alternativen...

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
Benutzeravatar
    Janowl
    Beiträge: 206
    Registriert: Mo 3. Jun 2013, 12:23
folder Di 9. Jul 2019, 01:14
marcibet hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 18:33

Problem 2: Werterhalt

Man sagt Elektroautos nach sie würden den Wert besser halten als Verbrenner. Schwachsinn :-) Würde ich das Auto jetzt an Tesla zum Rückkauf geben, würde ich ~42.000 EUR kriegen. Am Freien Mark lässt sich mit viel Glück noch etwas mehr erzielen. Alles über 50.000 wäre ein Jackpot. Klar, Neuwägen verlieren an Wert - aber diese Summe ist zu hoch.
Bei Mobile gibt es kein Model X unter 69.000.- Warum sollte Deiner weniger bringen?
BMW 225xe
Volvo XC90 T8
2014-2018 Renault ZOE

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
marcibet
    Beiträge: 20
    Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:09
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Di 9. Jul 2019, 01:31
Um 75.000-78. 000 EUR kriegt man einen neuen 100D aus den Inventorys (je nach Geduld), wohlgemerkt ein Neuwagen mit stärkerem Akku, neueren Autopilot und mit voller Garabtie. Wie gesagt hat mir Tesla erst vor wenigen Wochen 42.460 EUR als Rückkaufspreis geboten. Wieso sollte hier jemand fuer einen Gebrauchten der fast aus der Garantie ist 70.000 bezahlen? ;-)

Du siehst selbst dass das Unfug ist. Da wird keiner zu dem angegebenen Preis verkauft. Ist das Auto dann in 1 Jahr aus der Garantie schätze ich einen realistischen Restwert von 28.000-30.000 EUR. Alles andere würde mich wirklich wundern.

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
Benutzeravatar
    eve
    Beiträge: 1530
    Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Di 9. Jul 2019, 06:35

BED hat geschrieben:Den Model3Fanboys droht dasselbe Schicksal. Warten wir mal den ersten echten Winter ab...
Ist die Frage wo dort die Schwachstellen sind.

Antriebswelle und Querlenker sind durch das ~600 kg geringere Gewicht weniger belastet.

Elektrische Türen gibt es nicht.

Am Preis wird sicherlich noch gedreht aber absolut wird der Neuwagen Preis sich nicht so stark ändern wie bei den S/X.

Die Servicesituation ist wohl das größte Problem verschärft durch die an gestiegenen Zulassungszahlen.
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
Benutzeravatar
folder Di 9. Jul 2019, 11:55
Wieviele km hast du gemacht?
"Tesla is predator, not prey." | Tesla Model X 75D, BMW i3 REX 21 KWh

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
harlem24
    Beiträge: 5630
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 90 Mal
folder Di 9. Jul 2019, 11:57
Tesla bietet immer extrem miese Rückkaufpreise. Das ist leider so.
Von daher bei einem Wechsel lieber so verkaufen und mehr bekommen.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: 2.5 Jahre Model X - Wie alles schlechter wurde

menu
Benutzeravatar
    eve
    Beiträge: 1530
    Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Di 9. Jul 2019, 13:48
beemercroft hat geschrieben:Wieviele km hast du gemacht?
60.000 geht aus dem Eingangspost hervor.
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Tesla Model X“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag