Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

TeilzeitLegende
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Mi 3. Apr 2024, 10:42
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Moin zusammen,

Da bei mir das Thema Elektroauto nun immer konkreter wird, möchte ich auch gerne die Ladeinfrastruktur vorbereiten.
Ich wohne in einem alten Bauernhaus und auf der Diele haben wir bereits einen 32A Starkstrom Anschluss. Der Anschluss ist bereits von einem Elektriker angesehen und durchgemessen worden und er hat keine Bedenken, darüber regelmäßig ein E-Auto zu laden. Ich muss aber von der Dose noch ein paar Meter bis zum geplanten Ladeplatz zurück legen.
Meine Idee bisher: Ich verwende eine 20m 32A 5x4mm² Verlängerung, um in die Nähe des Ladeplatz zu kommen.
Dort dann ein Adapter von 32A auf 16A inkl. zusätzlichem Schutzschalter (sowas zum Beispiel: https://www.kabel-licht.de/stromverteil ... abel_2140/) und verwende dann einen mobilen Lader (go-e Gemini Flex oder Nrgkick oder Juice Booster oder so)
Die mobilen Lader haben ja alle auch noch eine oder mehrere internen Schutzvorrichtungen. Das geht dann zwar ein wenig Richtung Kombination aus Gürtel und Hosenträger, aber ich würde mich vermutlich sicherer fühlen damit.
Spricht da etwas dagegen? Habe ich irgendwo einen Denkfehler?

Vielen Dank für euren Input schonmal
Anzeige

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

Xentres
  • Beiträge: 2693
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 845 Mal
read
20 Meter ist schon ne Hausnummer.

Aber ich würd's machen (immerhin belastest du ja den 32A Anschluss nur mit der halben Stromstärke).
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

Benutzeravatar
read
Wenn Du einen der mobilen Lader in Betracht ziehst, schau mal, ob bei Dir ein 22kW Lader ins Budget passt.

Denn der hat bereits den passenden 32A Anschluss - und Du sparst Dir den Adapter.

Du „musst“ aber darüber nicht mit 22kW Laden (die meisten Fahrzeuge können eh „nur“ 11kW).Du kannst die auch aktiv auf 16A (d.h. 11kW) drosseln.

Finde ich eine schlankere Lösung.

Abgesehen davon: brauchst Du den Drehstrom Anschluss überhaupt? Was spricht dagegen, den komplett ab zu bauen und die Leitung entsprechend zu verlängern und eine fixe Wallbox zu installieren?

Das Argument, man könne die mobile Ladestation auch mal mitnehmen, braucht es heutzutage eigentlich kaum mehr (es sei denn, Du hast *jetzt* schon ein entsprechendes Anwendungsszenaeio).

Ja, Kevin-Klaus-Dieter braucht den ganz bestimmt. Nur der Bedarf danach ist in der Tat lange nicht mehr so hoch, wie noch vor 5 Jahren.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

koaschten
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 332 Mal
  • Danke erhalten: 614 Mal
read
den go-e gemini flex gibt es auch für minimalen Aufpreis als 22kW Variante.
EV6 GT

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

TeilzeitLegende
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Mi 3. Apr 2024, 10:42
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Danke euch vielmals. Da ich gerade übers Handy tippe, hier nicht unbedingt mit Einzelzutaten ;-)

- das 20m Verlängerung nicht ganz ohne ist, ist mir bewusst. Daher ein dickes Kabel mit 4mm2 Querschnitt.
- der 32A auf 16a Adapter finde ich ganz interessant, weil zusätzlicher Schutz.
- Verwendung der mobilen Wallbox/ Ladelösung eher, weil der Starkstrom bereits vorhanden ist und ich ihn hier auf dem Grundstück (großer Häcksler etc) dann auch weiter verwenden kann.
- 22kw mobiler Lader im Budget: guter Punkt. Gerade gibt es den NRG Kick Pure (ohne Adapter) für 600€ im Angebot. Dann noch den 16A Adapter dazu und man hätte eine Lösung, die auch in Zukunft noch erweiterbar wäre.

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

koaschten
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 332 Mal
  • Danke erhalten: 614 Mal
read
@TeilzeitLegende am freien Markt kostet der go-e gemini flex 22kw unter 600€ ;)
https://geizhals.de/?cmp=2756548&cmp=3173960&active=1
Oder mit optionaler Sim wenn das WLAN nicht reicht.
EV6 GT

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

TeilzeitLegende
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Mi 3. Apr 2024, 10:42
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Danke für den Tip. Habe eine leichte Tendenz zum NRG Kick, weil der nicht zusätzlich noch ein Kabel braucht. Ja, Kabel ist beim Auto dabei, schon klar, aber bequemer ist es für zu Hause vielleicht, wenn man nicht dauernd das Kabel aus dem Auto kramen muss zum Laden zu Hause
Müsste mich dann aber generell mal damit auseinander setzen, wusste Pros und Cons die beiden haben.
Der Juice Booster ist mehr oder weniger raus, da der erst ab Version 3 eine App Anbindung hat und der ist echt noch sauteuer

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

Benutzeravatar
read
Beim Go-E kannst Du das Kabel fest verriegeln, so das Du es nicht extra verräumen musst.

Hat den Vorteil, dass Du das Kabel sehr schnell und leicht auch tauschen kannst, ohne einen Elektriker zu bemühen.

Beuspielsweise dann, wenn Du ein längeres oder kürzeres Kabel wie derzeit in Verwendung haben willst.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

Benutzeravatar
read
Bei denn 11kW und auch 22kW-mobilen Wallboxen gibt es noch deutlich günstigere Angebote als den Go-E. Ich vermochte da bisher keine Qualitätsunterschiede zu erkennen. Alle werden ziemlich sicher in CN gefertigt. Da muss man nur mal bei den einschlägig bekannten Portalen danach suchen.
Dose an der Wallbox gefällt mir auch nicht, besser ist Kabel mit Stecker daran.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Aufbau Ladeinfrastruktur - 32A Starkstrom vorhanden

Benutzeravatar
read
Jupp.
Bspw. Feyree 11kW ohne Adapter, dafür mit Tasche für gerade mal 169€.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag