Wallbox für PV-Überschuss gesucht

Wallbox für PV-Überschuss gesucht

HeikoH78
  • Beiträge: 2
  • Registriert: So 2. Okt 2022, 22:13
read
Hallo zusammen,

ich bin derzeit ein wenig unter Zeitdruck auf der Suche nach einer neuen Wallbox. Meine bisherige Wallbox von Keruida (Amazon) ist leider nicht mehr so betriebssicher, wie ich das gerne möchte und da Amazon so kulant ist, dass ich diese nach einem halben Jahr zurückgeben kann, suche ich nun eine neue.

Da ich auch noch demnächst eine PV-Anlage aufs Dach bekomme, möchte ich natürlich auch idealerweise eine Wallbox haben, die dynamisches Überschussladen ermöglicht. Nun gibt es ja gefühlt 1000 verschiedene Möglichkeiten und ich bräuchte Hilfe.

Bisher ist an der Hauswand eine CEE-Steckdose installiert, mit dem das bisher mobile Ladegerät betrieben wurde. FI-A und LSS ist also vorhanden. Dazu kommt mit der PV-Anlage ein Huawei Wechselrichter und ein Stromsensor von Huawei.
Eine schöne und von der bisherigen Hardware ziemlich unabhängige Lösung wäre die Zappi V2.1. Aber die ist auch ziemlich preisintensiv.
Gefallen würde mir die Heidelberg Energy Control, die hat ja die RS485 Schnittstelle wie auch der Wechselrichter, aber wir steuert man das Ganze?

Es wäre also schön, wenn ihr mir zu der genannten "Vorgaben" ein paar praktische Alternativen nennen könntet, das würde mir sehr helfen. Worauf ich keine besondere Lust habe, mal so als Einschränkung, wären Bastellösungen mit einem Haufen Programmieraufwand.

Vielen Dank schonmal!

Viele Grüße
Heiko
Anzeige

Re: Wallbox für PV-Überschuss gesucht

FarNorth-NF
  • Beiträge: 551
  • Registriert: Di 3. Sep 2019, 23:45
  • Wohnort: Nordfriesland
  • Hat sich bedankt: 1025 Mal
  • Danke erhalten: 507 Mal
read
Moin,
ich kann nur etwas über die Zappi sagen, wie es bei den anderen Wallboxen ist, weiß ich nicht. Der Vorteil der Zappi ist, dass sie mit sämtlichen Wechselrichtern zusammenarbeitet, da der Überschuss bzw. Netzstrom durch CT Klemmen ermittelt wird. Meiner Meinung nach ist die Zappi einfach zu installieren und es ist keinerlei Programmierung notwendig.
Falls du noch Fragen hast, melde dich.

Gruß aus dem hohen Norden, FarNorth-NF
ID3 1St Line1 Makena Türkis, Software Stand 912(2.4)
6,4kwp LG PV-Anlage (je3,2kwp in Ost- und Westausrichtung) mit 6,4kwh Speicher.
Wallbox ZAPPI 22kw (reduziert auf 11kw)mit HUB und HARVI für PV-Überschussladen in Betrieb.🙂👍

Re: Wallbox für PV-Überschuss gesucht

werner2000x
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Do 23. Jul 2020, 10:20
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich habe eine OpenWB mit PV Überschussladen installiert. Klappt tadellos, auch einphasig.

Gesendet von meinem SM-G998B mit Tapatalk

Re: Wallbox für PV-Überschuss gesucht

Benutzeravatar
read
es wird nicht uninteressant sein welche Komponenten bei deiner PV Anlage verbaut werden.
Dazu passend kannst Du dann auswählen was es werden soll aber mit der bereits OpenWB geht eigentlich ohnehin so gut we alles.
Wer ned wirbt, der stirbt | Schmutzfänger für den i3

Fahrzeuge:
BMW i3 94Ah aus 10/2017 [der mit dem REX fährt ;) und das bald mit AHK]

Re: Wallbox für PV-Überschuss gesucht

Benutzeravatar
  • Spüli
  • Beiträge: 3821
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 284 Mal
read
Moin!

Ist der Zwischenzähler wirklich von Huawei oder steht da was anderes drauf?
Hier die Liste der unterstützen Zwischenzähler (bzw. Strombezugsmessmodule) von OpenWB:
https://openwb.de/main/?page_id=31

Wäre aber sonst auch meine Empfehlung, da hier sowohl Hard- als auch Software von guter Qualität sind. Bei der Software wird auch laufend noch erweitert um mehr Möglichkeiten zu haben.
Als Alternative fällt mir auch sonst Zappi ein, ein rudimentäres System mit Strommesszangen aus England. Funktioniert sicher auch, bietet aber natürlich nicht so schöne Möglichkeiten beim Logging und in den Einstellungen an.
Gruß Ingo

Re: Wallbox für PV-Überschuss gesucht

HeikoH78
  • Beiträge: 2
  • Registriert: So 2. Okt 2022, 22:13
read
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten und Empfehlungen.
Ich habs jetzt ein wenig anders gelöst, d.h. ich habe eine Easee Home bestellt und wills mal zusammen mit Clever-PV versuchen. Nach bisherigem Stand der Dinge sollte alles miteinander „können“.
Das Messgerät ist übrigens wirklich von Huawei, das DTSU666. Ursprünglich war das Teil dafür gedacht, eine weiche 70% Regelung zu realisieren, brauche ich aber nicht mehr, da die Inbetriebnahme wegen der Steuer eh nach 2023 gezogen wird. Trotzdem nützt es mir natürlich in Bezug auf die dynamische WB-Ansteuerung.

Danke euch nochmals und viele Grüße
Heiko
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag