Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Optimus
  • Beiträge: 2072
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 328 Mal
  • Danke erhalten: 496 Mal
read
Heute hat sich PlusMinus (im ZDF) der hohen Strompreise angenommen und mal untersucht, wo die Gewinne landen. Ist wie bereits vermutet.
Unternehmen machen halt immer nur dass, wozu sie durch die Politik/Gesetzgebung gezwungen werden. Und da sie mittlerweile dank ihrer intensiven Lobbyarbeit die Gesetze beinahe selbst machen...
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 1944
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 321 Mal
read
ab 19:20 https://www.ardmediathek.de/video/plusm ... DQ3MzYxMzc
Ob Gas, Öl, Strom oder Benzin – mit Beginn des Ukraine-Krieges explodierten die Energiepreise. Betreiber von Atom- oder Kohlekraftwerken streichen aktuell sehr hohe Gewinne ein, obwohl ihre Produktionskosten gering sind. Schuld daran ist die Preisbildung an der Leipziger Strombörse, die nach dem so genannten Merit-Order-Prinzip erfolgt. Anders als man es von der Marktwirtschaft gewohnt ist, bestimmt nicht der günstigste Anbieter den Kurs, sondern der letzte, teuerste. Und am teuersten produzieren gerade – wegen der hohen Gaspreise – Gaskraftwerke Strom. Da auch für die Billiganbieter der hohe Preis gilt, fahren diese gerade hohe Extraprofite ein. Was tun? Immer mehr Stimmen werden laut, die Gewinne abzuschöpfen und das Preisbildungsmodell zu reformieren.
Jaja, die bösen Konzerne mal wieder. Von den hohen Preisen profitiert jeder, der den Strom an der Börse verkauft. Auch PV- und Windkraftanlagen die über die Direktvermarktung vergütet werden. Die Marktpreise für alle Kraftwerksarten sind gestiegen, auch die der EE.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Accept
  • Beiträge: 153
  • Registriert: Fr 6. Okt 2017, 12:48
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Na da werde ich bei 4cent den man gerade an der Börse für eingespeisten PV Strom bekommt aber stinkreich.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Smiljan
  • Beiträge: 693
  • Registriert: Mo 19. Jul 2021, 17:10
  • Wohnort: Erfurt
  • Hat sich bedankt: 811 Mal
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
So, jetzt haben wir auch mal richtig auf die österreichischen Forenmitglieder geklatscht :doof:
Das weder Deutschland noch Österreich die einzigen sind die auf russische Energielieferungen
in Mitteleuropa gesetzt haben müsste sich ja langsam rumgesprochen haben. :!:
Grüsse von Smiljan

IONIQ 5 DYNAMIQ, LED-Paket, Wärmepumpe, RWD LR, Digital Teal Green,12 V-Akku mit 40 Ah, EZ 07/2021
LR = Low Range = geringe Reichweite ( https://www.linguee.de/englisch-deutsch ... range.html )

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
Noch mal zurück auf das Wärmepumpengebashe hier. Nehmen wir mal ein aktuell mit hohem Energiestandard (KfW40+) gebautes Haus mit etwa 10kWp PV und 10kWh Akku Speicher, und LWWP, so ist der gesamte Strombedarf aus dem Netz pro Jahr in etwa so groß wie die eines Single-Haushaltes (also kleine Wohnung) Der Unterschied ist: Das Haus heizt sogar mit diesen Strom, die Einzimmerwohnung nicht, da kommen diese Kosten noch oben drauf. So viel zu dass diese ganzen Wärmepumpenhäuser den Strombedarf massiv in die Höhe treiben. Wird so ein Haus von einer 4-köpfigen Familie bewohnt, so reduziert sich der Stromverbrauch sogar erheblich gegenüber wenn diese Familie in einer normalen Wohnun ohne PV+Speicher wohnt. Und wie gesagt, das Heizen ist da schon dabei.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
Und wie viel Häuser in Deutschland sind KfW40+?
Es bringt doch nichts immer solche Extrembeispiele anzuführen, denn die Realität sieht nun mal ganz anders aus.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 1944
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 321 Mal
read
Dass es ausreichend technische Lösungen gibt ist glaub ich klar.

Eigentlich gehts hier ja um den Energiepreis
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
Dann nenne mir in wievielen Fällen es so ist, dass Wärmepumpen in Häusern als alleinige Heizung verbaut sind, die viel schlechter gedämmt sind und garkeine PV Anlage auf dem Dach haben. Solche gibt es auch und bei solchen ist der Stromverbrauch auch ziemlich hoch, das ist aber dann ein Extrembeispiel, wenn wir schon mal dabei sind.
KfW40 mit PV und Akku ist doch heute schon längst kein Extrembeispiel mehr, ein großteil der Wärmepumpen landen in genau solchen Häusern.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

drilling
read
Natürlich landen ein Großteil der Wärmepumpen genau in solchen Häusern aber das ist kein Argument um WPs jetzt auch im Bestand zu pushen. Und KfW40+ Hauser sind nun mal nur ein kleiner Anteil der Häuser in Deutschland.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Odanez
read
Ich sage ja auch nicht, dass man in allen alten Häusern jetzt Wärmepumpen einbauen soll, das macht in den meisten Fällen keinen Sinn, außer man baut vielleicht PV+Speicher dazu, der Anteil der Häuser ist aktuell noch irrelevant, aber in 10, 20, 30 Jahren sieht das ganz anders aus, da sind dann so viele Wärmepumpen verbaut, und die Befürchtung von den Wärmepumpenbashern ist ja, dass der Strombedarf durch diese dermaßen durch die Decke gehen wird, aber mein Beispiel zeigt ja, dass dies eben nicht der Fall sein wird. Es ging ja auch um die Aussage, dass neue Gasheizungen nicht mehr verbaut werden sollen, das beeinflusst ja bestehende Häuser erst mal nicht.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag