Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

0cool1
  • Beiträge: 1939
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 319 Mal
read
TorstenW hat geschrieben: Wo kommt der her? Aus Frankreich.....
Wenn du suggerien willst, dass wir die Wärmepumpen mit Strom aus Frankreich betreiben liegst du falsch. Der Großteil des Stroms den Frankreich liefert, liefern wir direkt weiter an die Schweiz. Wir sind also nur Transitland.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

tommywp
  • Beiträge: 2914
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 743 Mal
read
Unsere AKW sind in einem super zustand. Das sind etwa 60 TWH die wir durch Kohle, Gas ersetzen werden.
Die Branche sei bereit, „den Weiterbetrieb von Kernkraftwerken in Deutschland zu unterstützen und die dafür notwendigen Ressourcen zur Verfügung zu stellen“. Die Anlagen seien „in sicherheitstechnisch hervorragendem Zustand. Einem weiteren Betrieb stehen keine sicherheits-bezogenen Gründe entgegen.
Leider hat wohl Wirtschafts und Umweltministerium Grün besetzt das pragmatische Lösungen wohl nicht möglich sind.
Voraussetzung sei, dass der Bundestag „zeitnah“ die Gesetze ändere, dass die Regulierungsbehörden und Gutachter „rasch“ einbezogen würden. Und dass die politischen Entscheidungen „belastbar“ mit Blick auf die nötigen Investitionen seien.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... e%20Atomwi

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Wir exportieren weitaus mehr nach Frankreich als wir importieren.
RiffRaff hat geschrieben: Weil es nachts kälter ist.
Mit entsprechend großen Warmwasserspeichern lassen sich Wärmebedarf und Wärmeproduktion entkoppeln. Derzeit arbeiten die Wärmepumpen meist nachts, weil dann der Strom günstiger ist. Dynamische Tarife gibt es ja praktisch nicht. In Zukunft werden sie weitaus intelligenter sein und anhand variabler Strompreise und Wetterprognosen dann arbeiten, wenn es am günstigsten ist, also genug EE-Strom vorhanden ist.
Zuletzt geändert von A.Q. am Mi 23. Mär 2022, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
TorstenW hat geschrieben:Du weißt aber schon, dass Wärmepumpen ausgerechnet dann die meiste Energie brauchen (nachts und im Winter), wenn keine Sonne scheint und auch der Wind meist nur schwach weht?!
.
Falsch!
"Im Windenergie-Jahresgang nimmt die Windstrom-Produktioin einen U-Verlauf. In den Wintermonaten ist die Windstrom-Produktion am höchsten, wenn auch die Stromnachfrage ein Maximum erreicht,. Im Sommer fällt die Windstromerzeugung wegen der geringeren Druckunterschiede in der Atmosphäre geringer aus."

Und diese Graphik (von dieser Website) zeigt sehr schön, dass die Windleistung (hier: onshore) gerade im Winter nachts sogar größer ist als tagsüber.

Was bringt Dich dazu, Fake zu verbreiten?
.
win_mobil hat geschrieben: Zudem ist es besser Gas in Strom zu wandeln und Wärme mit Wärmepumpen zu erzeugen als mit Gasthermen.
Öhmmmmmmmm Ich denke, vom Gas wollen/müssen wir generell weg?
.
Weniger Gas zu verbrauchen ist da nicht der richtige erste Schritt auf dem Weg dahin?

Ökologisch sinnvoll (geringerer Gasverbrauch) ist die Wärmepumpe bereits ab einer mittleren(!) Jahresarbeitszahl von etwa 2 (da liegen alle mir bekannten Systeme für Hausheizungen weit drüber!). Einfach mal über den Daumen gerechnet für 60% Wirkungsgrad des Gaskraftwerks und Leitungsverluste, da sollten immer noch mehr als 50% am Verbraucher ankommen. Mal JAZ 2 = es wird genauso viel Wärme erzeugt als wenn man das Gas direkt verheizt hätte.

Dabei ist noch nicht einmal berücksichtigt, dass es zu jedem Zeitpunkt des Jahres einen "EE-"Anteil im Stromnetz gibt.

Mit der Gasheizung kommen wir übrigens nie vom Gas weg, mit der Wärmepumpe haben wir diese Möglichkeit jedoch (dann abhängig von der Stromerzeugung, klar). Dein Argument ist also genau kein Argument.

Für den Hausbesitzer / Heizungsbetreiber ökonomisch sinnvoll? Hängt vom Verhältnis zwischen Gas- und Strompreis sowie der unter den lokalen Verhältnissen tatsächlich erreichbaren JAZ ab. Und natürlich von den Investitionskosten (Neubau? Ersatz bestehender Heizungsanlage? Fußbodenheizung eh geplant / schon vorhanden? Erd-/ Grundwasserwärme nutzbar oder "nur" Luft-WP möglich?).
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

tommywp
  • Beiträge: 2914
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 743 Mal
read
Mit der Gasheizung kommen wir übrigens nie vom Gas weg, mit der Wärmepumpe haben wir diese Möglichkeit jedoch (dann abhängig von der Stromerzeugung, klar). Dein Argument ist also genau kein Argument.
Stimmt nicht Power2Gas, H2 und Biogas würde gehen.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
drilling hat geschrieben:Je mehr Wind und PV ausgebaut werden desto mehr Erdgas ist nötig um die Schwankungen zu kompensieren.
.
Diese Aussage trifft ganz offensichtlich nicht zu.

Je mehr PV und Windkraft installiert ist, um so schmaler werden die Lücken der "Dunkelflauten", da bei geringerem Anfall an Sonnenstrahlung / Windleistung immer noch mehr davon in Strom gewandelt werden kann.

Der Gasverbrauch, um diese schmaleren Lücken zu "füllen" wird also logischerweise sinken und nicht steigen.
.
Wind und PV ersetzen Erdgas nicht.
.
<Seufz> nicht allein und nicht ohne Weiteres, ja.

Wer hat das denn, bitte schön, auch hier gerade noch behauptet?

Alles schon durchgekaut.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
tommywp hat geschrieben:
Mit der Gasheizung kommen wir übrigens nie vom Gas weg, mit der Wärmepumpe haben wir diese Möglichkeit jedoch (dann abhängig von der Stromerzeugung, klar). Dein Argument ist also genau kein Argument.
Stimmt nicht Power2Gas, H2 und Biogas würde gehen.
.
Ja. Da reden wir dann aber nicht mehr über Effizienz und Sinnhaftigkeit.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11745
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3055 Mal
read
Ich bin bei TIGAS, und da gibt es 100% Bio Gas. Trotzdem werde ich jetzt auf Wärmepumpe umstellen, weil aus gegebenen Anlass die Förderungen noch mal aufgestockt wurden. Und wenn dann einmal alle auf BioGas wechseln, wird der Preis extrem.
Quelle: https://www.tigas.at/produkte/gas/produ ... -best-bio/

Weil eines geht gar nicht: Darüber reden und nix tun. Wer Bio Gas als Lösung sieht, soll es machen, nicht in die Zukunft verweisen, genauso bei Wasserstofffahrzeugen.
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Mi 23. Mär 2022, 09:04, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 3282
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 553 Mal
  • Danke erhalten: 727 Mal
read
drilling hat geschrieben: Je mehr Wind und PV ausgebaut werden desto mehr Erdgas ist nötig um die Schwankungen zu kompensieren.
Wind und PV ersetzen Erdgas nicht.
Angenommen man benötigt 1000 MWh, egal welcher Energien.
Davon produziert man 50% mehr als vorher aus EE.
Warum benötigt man dann für die verbleibenden 500MWh mehr Gas wie vorher, wenn der sonstige Energiemix gleich bleibt?

Die vorzuhaltende Ausgleichskraftwerksleistung hat als einziges zuzunehmen um Dunkelflauten auszugleichen, nur läuft diese meist nicht.

Das sind die Kaugummmis der Kraftwetkslobby,
Ähnlich dass E Antriebe im Auto nicht funktionierennaus der... deutschen Automobillobby vor einigen Jahren.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Auch in Zeiten wenn es eng wird? Wenn wir frieren, dann friert auch der Pole oder Belgier. Dann ist da nichts über….es sei denn es ist Sturm.

Mehr als Maulen und soziale Wohltaten in Aussicht ist bislang nicht rumgekommen. 1/8 der Zeit bis Winter ist verstrichen. Kommt genauso wie bei der Impfpflicht oder Gassanktion…zu spät und damit viel teuerer.

Wann reist Habeck nach China, um Solarfabriken einzukaufen? Nein LNG-Terminals müssen her.

Wie lange dauert es, bis Gas durch Pipeline von Bari oder calais bis zu uns gelangt? Wie hoch sind die Verluste? In der Zeit wo die wenigen Schiffe fahren fliest nichts. Wie lange dauert eine Beladung/Entladung?
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag