Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Nur, wenn er klimafeindlich produziert wurde.

Die Einnahmen aus CO2-Abgaben kann man auch zur pauschalen Senkung des Strompreises einsetzen. Das ist ja das Schöne an CO2-Abgaben: Sie haben eine Lenkungswirkung, aber das Geld ist nicht weg.
Anzeige

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
Du hast den Knall noch nicht gehört. Aber Habeck offenbar auch nicht, wenn er nun auch noch Gas für die Industrie rationieren will. Unter anderem gehen deswegen grade die Düngemittelpreise durch die Decke, was die Erntemengen beeinträchtigen wird und die Lebensmittelpreise weiter nach oben treibt.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Udomann
  • Beiträge: 1141
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 170 Mal
  • Danke erhalten: 548 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: Nur, wenn er klimafeindlich produziert wurde.

Die Einnahmen aus CO2-Abgaben kann man auch zur pauschalen Senkung des Strompreises einsetzen. Das ist ja das Schöne an CO2-Abgaben: Sie haben eine Lenkungswirkung, aber das Geld ist nicht weg.
Zur Zeit ist die "Klimafreundlichkeit" selbst bei den Grünen und Grüninnen nicht im Vordergrund, man stelle sich vor, die überlegen doch tatsächlich, die Atomkraftwerke weiter laufen zu lassen und die noch vorhandenen Braunkohlekraftwerke NICHT möglichst früh zu schließen, man ist verzweifelt auf der Suche nach Ersatzlieferanten für russisches Gas, Kohle und Öl, um uns als zivilisiertes Land, das dringend fossile Energie benötigt, um die Häuser zu beheizen, den Strom zu produzieren und die Industrie am Laufen zu halten, nicht unter zu gehen.

Das würden wir nämlich, wenn die Mehrzahl der Häuser wegen Gasmangel nicht mehr beheizt werden könnte, der Strom abgeschaltet werden muss, da mal kein Wind weht und die Sonne nicht scheint, dann ist Schicht im Schacht, Ende mit der Zivilisation wie wir sie kennen.

Stellt euch mal vor, welche Auswirkungen das hätte, eine ganze Region mal einen Tag ohne Strom:

Nichts geht mehr, keine Tankstelle kann noch Kraftstoff abgeben, niemand kann irgendwas mehr irgendwo einkaufen, alle Läden müssen schließen, da keine Beleuchtung, keine Heizung/Kühlung und keine Kassen mehr laufen, kein Internet, keine Smartphones funktionieren, da kein Netz, Notrufe bei Polizei und Rettungsdiensten nicht mehr möglich, die Krankenhäuser sind stromlos, elektrische Maschinen zur Überwachung von Lebensfunktionen sind aus (Notstromaggregate in Krankenhäusern liefern nur Strom für einige Operationssäle und für einen Fahrstuhl und den auch nur für einige Stunden, danach ist kein Diesel mehr da, falls die Dinger überhaupt funktionieren, es wurde ja alles totgespart), Alarmanlagen funktionieren teilweise nicht mehr oder nur eingeschränkt, ALLE gefrorenen Lebensmittel können weggeworfen werden ......

Es würde unmittelbar die Anarchie ausbrechen, jeder gegen jeden.

Demgegenüber rückt jede andere Krise in den Hintergrund, Corona? Was ist das nochmal? Gas vom Diktator und Kriegsverbrecher? Warum nicht, wenns uns hilft? Lieber nicht, aber, was sollen wir machen? Ach ja, da war doch noch was? Klima? Was? Dazu ist jetzt keine Zeit.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Udomann hat geschrieben:Stellt euch mal vor, welche Auswirkungen das hätte, eine ganze Region mal einen Tag ohne Strom:
.
Ein ganzer Tag wäre ziemlich blöd, schon wie von Dir beschrieben wegen tiefgekühlter Lebensmittel, und deswegen würde eine Rationierung selbstverständlich stundenweise und über Regionen alternierend stattfinden. Immer noch doof, aber nicht mehr die von Dir an die Wand gemalte Katastrophe.

Weiter zur Relativierung: Mobilfunk- und Telefonnetzbetreiber haben eigenständige Notstromversorgung, Polizei und Rettungsdienste ziemlich sicher auch, Notstromaggregate in Krankenhäusern unterliegen verpflichtende regelmäßigen Testläufen. Zumindest gute Alarmanlagen verfügen ebenfalls über einen Akkupack, mit dem sie eine ganze Weile weiter laufen können (so gewaltig ist deren Energiehunger ja nicht).

Ganz sicher würde nicht "unmittelbar die Anarchie ausbrechen".

Bitte kein Panikmache. Besorgnis ist aber berechtigt und muss geäußert werden.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11755
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3058 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: Aber da das nicht binnen zwei Jahren geht, muss man sich bis dahin für eines der beiden Übel entscheiden.
Es ist ja auch nicht seit zwei Jahren bekannt. Daher bleib ich dabei, es ist heute nicht fair das gegeneinander aus zu spielen. Wenn man einfach Jahre lang das Thema nicht angeht und dann die Tatsachen als Gott gegeben hin zu stellen ist nicht zu akzeptieren. Solche selbst erfüllenden Prognosen finde ich einfach nur zum Kotzen, egal zu welchen Thema.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Wir können es aber nicht ändern, was in der Vergangenheit versäumt wurde. Weder du noch ich waren die, die "einfach Jahre lang das Thema nicht angehen". Wir können nur hier und jetzt das beste aus der Situation herausholen, und das bedeutet, das Für und Wider aller heute bestehenden Optionen abzuwägen - was du als "gegeneinander ausspielen" bezeichnest. Das muss man einfach realistisch so sehen; jammern, dass die Welt ist wie sie ist, hilft nicht weiter.

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11755
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3058 Mal
read
Stimmt, aber wie willst du mit 4GW Atomkraftwerke 40GW Kohle ersetzen oder 30GW installierter Gaskraftwerke?
Oder denkst du daran, die 4GW aus 2021 wieder ans Netz zu bringen?

Wenn du durch Atomstrom 36GW statt 40GW Kohle fährst, wird sich am CO/kWh wenig bis nichts merkbares Ändern.
Auch ist es kaum Möglich, Regelkraftwerke wie Gaskraftwerke durch Atomkraftwerke zu ersetzen. Ich habe echt keine Ahnung welchen Vorteil sich die Politiker versprechen, wenn die 4GW der Atomkraft in Deutschland weiter läuft. Sinn macht (finanziell) nur wie in Frankreich, neue Atomkraftwerke fördern lassen und neu bauen. Aber nicht einmal die können die Kraftwerke einfach nur weiter laufen lassen, das bringt so gut wie keine Entspannung.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Guglhupf
  • Beiträge: 801
  • Registriert: Do 28. Okt 2021, 03:15
  • Hat sich bedankt: 319 Mal
  • Danke erhalten: 173 Mal
read
Geothermie? In Süddeutschland gut verfügbar.

Ansonsten mal wieder trauriger Höchstpreisrekord morgen an der Strompreisbörse. Für erneuerbare Energieträger wird dreimal der alte Preisrekord von 721€ pro mwh gebrochen! 6-7Uhr 740,5€ , 7-8Uhr 821,1€ 19-20Uhr 833€! . Das entspricht dann 83,3cent/kwh zuzüglich Abgaben und Umlagen!
Ansonsten liegt der Preis auch zwischen 18-19Uhr über 800€ und 8-9Uhr mit 773,5€ ebenfall über dem alten Rekord........

Nein mit 4GW Kernkraft wird man nicht 30GW Gas ersetzen können, dennoch ist es besser als nichts und nicht zu vergessen stehen diese 4GW beinahe 24/7, Im Gegensatz zu PV, zur Verfügung. Außerdem sind die 4GW abgeschrieben und es bleibt zu hoffen, dass der Instandhaltungsbedarf für eine Laufzeitverlängerung nicht allzu hoch ist.
Nur wenig regelbar, aber wer spricht denn davon, dass wir Überkapazitäten hätten? Kohlekraftwerke laufen auch am liebsten mit hoher Auslastung. Also 4GW kohle ersetzen ist doch schonmal was

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11755
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3058 Mal
read
Das aber ist genau das Thema, du kannst NUR Kohle durch Atom ersetzen, sonst funktioniert das nicht, Die Probleme mit den Gaskraftwerken kann Atom nicht lösen, auch nicht die Unregelmäßigkeit der PV und Wind. Alles ein Problem ja, aber Atom nicht die Lösung.

Wie du sagst, Atom läuft 24/7 genauso wie Kohle, und nur diese kann man vergleichen. Die Probleme der Tage heute sind schlimm, aber Atom nicht die Lösung. Wenn jemand das sagt, steckt eine Lobby dahinter, denen die Versorgungssicherheit egal ist. Die Probleme von Heute kann man mit Atom nicht lösen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ziehen die Strompreise gerade kräftig an?

Benutzeravatar
read
Oder denkst du daran, die 4GW aus 2021 wieder ans Netz zu bringen?
Auch darüber sollte man nachdenken - es scheint ja zumindest noch zu gehen. Aber gehen wir mal nur von den verbleibenden drei KKW aus.

Die Angaben zur installierten Leistung sind irreführend, da Kohle- und Gaskraftwerke eigentlich nie alle unter Volllast fahren, KKW hingegen in der Regel schon.
Die drei verbliebenen KKW erzeugen ca. 33 TWh pro Jahr, aus Kohlekraftwerken kamen in den letzten Jahren 80 bis 140 TWh.

33 TWh aus Atomkraft sparen 33 TWh aus Kohle, oder 30 Millionen Tonnen CO2 - jedes Jahr.

Würde man die 2021 deaktivierten KKW wieder reaktivieren, würden sich die Zahlen verdoppeln.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag